Impressum | Sitemap | English

Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs

Die 1972 gegründete Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) ist die Arbeitsplattform der im Erwachsenenbildungs-Förderungsgesetz von 1973 anerkannten Österreichischen Erwachsenenbildungsverbände. Die in der KEBÖ vertretenen Bundes-Verbände sind autonom, nicht gewinnorientiert und leisten österreichweit kontinuierliche und planmäßige Bildungsarbeit. Der Vorsitz wechselt nach einem Rotationsprinzip. Vorsitzender für die Periode 2018 - 2020 ist Michael Sturm vom BFI Österreich.

 

Arbeitsweise der KEBÖ

  • Leitungsausschuss als ständige Bundes-Plattform, handelndes Organ und ExpertInnengremium
  • Jahrestagungen

Die KEBÖ in Zahlen

Aus der Statistik über das Arbeitsjahr 2017:

 

  • 6 Mio. Unterrichtseinheiten/Jahr
  • 4,2 Mio. Teilnahmen/Jahr
  • 785.000 Benutzer/innen öffentlicher Bibliotheken
  • 233.000 Veranstaltungen/Jahr
  • 56.000 nebenberuflich Lehrende
  • 25.000 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
  • 6.600 Angestellte
  • 6.200 Standorte


Die KEBÖ veröffentlicht jährlich Kennzahlen über die Bildungsarbeit ihrer Mitgliedsverbände. Diese können über die KnowledgeBase Erwachsenenbildung aufgerufen werden.

 

Weitere Informationen

Kontaktdaten


Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ)
Vorsitzführender Verband 2018-2020:
Berufsförderungsinstitut Österreich (BFI)
Vorsitzender: Dr. Michael Sturm

  «zurück                                                                                    weiter»

Nachrichten zum Thema