BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Call for Papers und kommende Ausgaben

Auf dieser Seite stehen die offenen Calls for Papers zum Download bereit. Darüber hinaus ist die Ausgabe gelistet, die als nächstes erscheinen wird.

Call for Papers

Meb47: Erwachsenenbildung und Sprache

Sprache ist Grundlage der menschlichen Kommunikation und spielt daher auch in Lern- und Bildungsprozessen eine zentrale Rolle. Sie ermöglicht es, Inhalte zu verstehen und zu lernen, kann aber zugleich ausschließend wirken, etwa wenn die sprachlichen Anforderungen der Bildungseinrichtung nicht mit dem individuellen Sprachvermögen der Lernenden zusammenpassen. Denkt man über „Erwachsenenbildung und Sprache" nach, eröffnen sich noch viele weitere Themenfacetten: Sprache als Wirklichkeitskonstruktion, Sprachunterricht, Sprachpolitik, Mehrsprachigkeit in der Erwachsenenbildung, Sprache als Mittel für die gesellschaftliche Teilhabe und Sprache als Macht- und Herrschaftsfrage.

Diesem breiten Themenfeld möchten Julia Schindler von der Universität Innsbruck und Annette Sprung von der Universität Graz in der Ausgabe 47 des Magazin erwachsenenbildung.at nachgehen. Es können Beiträge eingereicht werden, die sich grundsätzlich mit dem Thema „Erwachsenenbildung und Sprache" beschäftigen, oder solche, die einen praxisorientierten Blick auf das Thema werfen. Besonders erwünscht sind für diese Ausgabe international ausgerichtete oder sprachenübergreifende Beiträge.

 
Herausgeberinnen: Julia Schindler und Annette Sprung
Redaktionsschluss: 30. Mai 2022
Veröffentlichung: Oktober 2022

Meb45: Krisen, COVID-19 und der Zustand der Demokratie. Aufgaben der politischen Bildung

Demokratie braucht öffentlichen Raum für Auseinandersetzung und Konsensfindung – auch zum Thema Gesundheitspolitik. Seit wir mit COVID-19 leben, wird aber vor allem mit Verordnungen regiert. Verordnungen, die zugleich Bürger*innen schützen und demokratische Grundrechte beschränken. Befindet sich auch die Demokratie im Lockdown? Welche Aufgaben kommen der politischen Erwachsenenbildung in Zeiten der Krise zu? Diese Fragen stellen Sonja Luksik von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung und Stefan Vater vom Verband Österreichischer Volkshochschulen in der Ausgabe 45 des Magazin erwachsenenbildung.at zur Diskussion.

Hinweis: Der ursprüngliche Redaktionsschluss von 30. August 2021 wurde aus redaktionellen Gründen verschoben!
 
Herausgeberinnen: Sonja Luksik und Stefan Vater
Redaktionsschluss: 21. Jänner 2022
Veröffentlichung: Juni 2022

Kommende Ausgaben

Meb44: Kommen wir jetzt zu etwas ganz anderem: Digitalisierung

Digital und analog werden noch oft als Gegensätze gedacht. Dabei leben, lehren und lernen wir in einer Welt, die beides gleichzeitig ist. Daher braucht es einen „inklusiveren" Blick auf Digitales und Analoges in der Erwachsenenbildung. Dementsprechend möchten Elke Gruber von der Universität Graz und Julia Schindler von der Universität Innsbruck der Frage nachgehen, ob Digitalisierung anders gedacht werden könnte, nämlich als ein Sowohl-als-auch. Sie geben daher die Ausgabe 44 des Magazin erwachsenenbildung.at zum Themenfeld „Digitalisierung" heraus.

 

Hinweis: Der Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde aufgrund einer äußert großen Anzahl an Beiträgen um mehrere Monate nach hinten verschoben.

 

Herausgeberinnen: Elke Gruber und Julia Schindler

Redaktionsschluss: 24. Mai 2021

Veröffentlichung: Februar 2022

Weitere Informationen
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona