Impressum | Sitemap | English
ebmooc

Publikationen des CONEDU-Teams rund um den EBmooc

Der EBmooc ist nicht nur eine groß angelegte Bildungsmaßnahme für ErwachsenenbildnerInnen. Er bietet auch Anlass, über MOOCs im Speziellen und Online-Angebote im Allgemeinen sowie Digitalisierung der Erwachsenenbildung zu publizieren. CONEDU und seine KooperationspartnerInnen reflektieren hierzu die Erfahrungen aus dem EBmooc, führen methodische Untersuchungen durch und rezipieren ausgewählte Literatur und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung von Erwachsenenbildung.

 

MOOCs in der Erwachsenenbildung: So gelingen sie

 

Es gibt schon einige Leitfäden zur Gestaltung von MOOCs - warum also einen weiteren? Das Besondere an dieser Publikation ist ihr Zuschnitt für die Erwachsenenbildung. Von der Didaktik bis hin zu den Geschäftsmodellen ist in der Erwachsenenbildung vieles anders als im Hochschulbereich. Auch Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationen stellen andere Anforderungen als im formalen Sektor. Zu diesen Fragen berichtet das EBmooc-Team von Erfahrungswerten und lässt sich in die Karten schauen, um anderen Anbietern unnötige Lernschleifen zu ersparen.

 

Mit der Publikation führen wir den Anspruch des EBmooc fort, Wissen zu teilen und eine einfache Weiterverwendung der Inhalte zu ermöglichen. "MOOCs in der Erwachsenenbildung. So gelingen sie" ist unter der Creative Commons Lizenz CC-BY 4.0 lizenziert. Das ermöglicht es, die Publikation zu vervielfältigen, weiterzuverbreiten und zu bearbeiten, sofern man die UrheberInnen nennt, den Link zur Lizenz anführt und vorgenommene Änderungen kennzeichnet.


Bei Verwendung geben Sie bitte an: CC BY 4.0 CONEDU Birgit Aschemann 2017

 

 

MOOCs in der Erwachsenenbildung: Geschäftsmodelle

 

Auch kostenlose Bildungsangebote wollen finanziert werden. Die Finanzierung von MOOCs und verwandten Onlineformaten stellt ihre MacherInnen seit ihrem Aufkommen vor Herausforderungen. Die Voraussetzungen in der Erwachsenenbildung unterscheiden sich hier deutlich von jenen im Hochschulbereich: die Anbieter- und TeilnehmerInnenstruktur ist diverser, die Vorkenntnisse sind heterogener, das Bedürfnis nach sozialem Austausch ist hoch.

 

Die vorliegende Publikation widmet sich der Frage, wie unter diesen Voraussetzungen empfehlenswerte Geschäftsmodelle für MOOCs in der Erwachsenenbildung aussehen können. Auf Basis von Interviews mit ExpertInnen für digitale Bildung werden drei exemplarische Geschäftsmodelle für drei verschiedene Anbietersituationen in der Erwachsenenbildung entwickelt.

 

"Geschäftsmodelle für Massive Open Online Courses (MOOCs) in der österreichischen Erwachsenenbildung" ist unter der Creative Commons Lizenz CC-BY 4.0 lizenziert. Das ermöglicht es, die Publikation zu vervielfältigen, weiterzuverbreiten und zu bearbeiten, sofern man die UrheberInnen nennt, den Link zur Lizenz anführt und vorgenommene Änderungen kennzeichnet.

 

 

Bei Verwendung geben Sie bitte an: CC BY 4.0 CONEDU Karin Kulmer 2018

 

 

MOOCs und Inverse Blended learning

Die digitale Bereitschaft der Erwachsenenbildung

Digitalisierung und Erwachsenenbildung: Neue Chancen und neue Verantwortung

 

Link zum Artikel "Digitalisierung und Erwachsenenbildung: Neue Chancen und neue Verantwortung", enthalten im ÖAD-Tagungsband "Digital Participation" auf Deutsch und auf Englisch

Weiterbildung im Großformat

 

Link zum Artikel Weiterbildung im Großformat

Inverse Blended Learning in der Weiterbildung für Erwachenenbildner_innen

EBmooc erwachsenenbildung.at 2018 | #ebmooc18 | by CONEDU, TU Graz und WerdeDigital.at | auf imoox.at
Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

ebmooc conedu tu-graz werdedigital.at imoox bundesministerium für bildung
Aktuelle Beiträge über "Digitale Erwachsenenbildung" auf erwachsenenbildung.at