BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Zehn Tipps zur technischen Umsetzung einer hybriden Veranstaltung

CC BY Beatrice Kogler und Birgit Aschemann – Redaktion/CONEDU, 2022

Die Qualität von hybriden Veranstaltungen steht und fällt mit der vorhandenen technischen Ausstattung. Allerdings ist der nötige technische Aufwand je nach Größe und Ziel der Veranstaltung unterschiedlich. Susanne Witt beschreibt in einer Handlungsanleitung die erforderliche technische Ausstattung für die Hybrid-Settings „Vortrag", „Gruppenarbeit" und „Workshop" und liefert abschließend eine Übersicht zur generell benötigten Infrastruktur bei hybriden Veranstaltungen.

 

Wenn Sie auf der Suche nach konkreten Empfehlungen von Hardware für die Umsetzung von hybriden Veranstaltungen sind, hilft dieser Foliensatz (PDF) weiter. David Röthler hat darin seine persönlichen Favoriten an Kameras, Mikrofonen und Mischpulten gesammelt. Eine barrierefreie Textalternative (PDF) dazu finden Sie hier.

Foto: Pexels Lizenz, Bruno Massao, https://pexels.com

Ein Videobeitrag der EKHN - Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau widmet sich ebenfalls der Auswahl der richtigen Kameras und Mikrofone für die Abhaltung von hybriden Veranstaltungen. Neben Modell-Empfehlungen bietet der Beitrag grundlegende Informationen zu den eingesetzten Technologien sowie Tipps zur Vermeidung häufiger Technik-Probleme.

 

Wie unterschiedliche Arten von Kameras im hybriden Setting für die optimale Visualisierung von Lehrinhalten genutzt werden können, haben wir im Foliensatz „Hybride Veranstaltungen: Visualisierungen in a nutshell“ (PDF) zusammengefasst. Die barrierefreie Textalternative (PDF) dazu gibt es hier. 

 

Das technische Setup einer hybriden Veranstaltung entscheidet unter anderem darüber, wie gut Online-Teilnehmende in die Präsenzveranstaltung eingebunden sind. Ein Artikel auf selbstlernen.net liefert Tipps, welche Technik es an welchem Ort und in welcher Ausrichtung im Präsenzraum braucht, damit die Online-Teilnehmenden die Veranstaltung bestmöglich erleben.

 

In der folgenden Infografik haben wir zehn Technik-Empfehlungen für die erfolgreiche Umsetzung von hybriden Events für Sie zusammengefasst: 

Technik-Tipps für hybride MeetingsGrafik: CC BY, CONEDU, auf erwachsenenbildung.at

Auch im Foliensatz "Hybride Veranstaltungen: Technik in a nutshell" (PDF) bzw. in der dazugehörigen barrierefreien Textalternative (PDF) finden Sie eine Übersicht zur grundlegenden Basis-Ausstattung für hybride Meetings.

 

Technische Hilfsmittel erleichtern auch den Austausch zwischen Präsenz- und Online-Teilnehmenden. Kai Obermüller empfiehlt dafür in seinem Beitrag die Einrichtung von Terminals sowie die Nutzung von asynchronen Austauschformen oder Veranstaltungs-Apps.

 

David Röthler weist darauf hin, dass auch der informelle Austausch technisch unterstützt werden kann, bspw. mittels Telepräsenzroboter, Smartphones oder Plattformen wie spatial.chat, spatial.io, wonder.me oder gatherly.io.

 

Übrigens sind hybride Events auch im Medienbereich zunehmend verbreitet und (zumindest in technischer Hinsicht) mit ähnlichen Herausforderungen verbunden. Die APA erörtert in einem Blogbeitrag die häufigsten technischen Probleme bei Hybrid-Events mit entsprechenden Lösungsvorschlägen. Als weitere Ressource steht Interessierten ein Guide zur Planung, Abhaltung und Nachbereitung von hybriden Events zum Download zur Verfügung.

esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona