BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Förderprogramme der EU für die Erwachsenenbildung

Mit Beiträgen von Birgit Aschemann, Rainer Schabereiter und Sylvia Amann. Redaktion: CONEDU | CC BY 4.0 Aschemann 2016/2018, Schabereiter 2022

Die Europäische Union vergibt über verschiedene sogenannte Aktionsprogramme Förderungen für Projekte und Netzwerke zu unterschiedlichen Themen aus dem Bereich der Erwachsenenbildung. Diese Programme bieten der EU Möglichkeiten zur "sanften Steuerung" von nationalen Bildungssystemen mittels finanzieller Förderungen.


Die Formalvorschriften für Projekte variieren von Programm zu Programm, müssen aber strikt eingehalten werden. Im Gegensatz zu nationalen Förderprogrammen müssen für EU-Projekte längere Vorlaufzeiten zur Projektplanung und Evaluation der eingereichten Anträge eingeplant werden.

Europäischer Sozialfonds (ESF+)

Der Europäische Sozialfonds will bestehende Unterschiede in den Mitgliedstaaten der EU ausgleichen, um so den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt zu fördern. Förderungen aus den Mitteln des ESF werden in Österreich unter anderem vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) vergeben, das die Projekte auch kofinanziert.

Erasmus+

Erasmus+ ist das EU-Programm für die Bereiche Bildung, Jugend und Sport.  Die Ziele und Struktur des Programms werden im Erasmus+ Programmleitfaden beschrieben. In Österreich wird das Programm durch die Agentur für Bildung und Internationalisierung (OeAD) umgesetzt.

 

Erasmus+ fasst die früheren Programme im Bereich des Lebenslangen Lernens bzw. der Bildung zusammen: Grundtvig, Erasmus, Leonardo da Vinci und Comenius, das frühere Programm "Jugend in Aktion" und fünf internationale Kooperationsprogramme (Erasmus Mundus, Tempus, Alfa, Edulink und das Programm für die Zusammenarbeit mit Industrieländern).

Projektpartner für Erasmus+ finden

Für viele EU-Förderprogramme, insbesondere für Erasmus+, braucht es Parnter-Organisationen aus anderen Ländern, um ein Projekt durchzuführen. Um passende Organisationen zu finden und sich zu vernetzen, können Vernetzungsplattformen hilfreich sein:

Citizens, Equality, Rights and Values (CERV)

Das Programm "Bürgerinnen und Bürger, Gleichstellung, Rechte und Werte" (CERV) hat den Schutz und die Förderung der Rechte und Werte der Europäischen Union zum Ziel. Je nach Call können unterschiedliche Themen im Mittelpunkt stehen, wie z.B. Bürgerbeteiligung und Teilhabe oder die Gleichstellung der Geschlechter. Im Bereich der Erwachsenenbildung können dazu z.B. Sensibilisierungsmaßnahmen und Trainings gefördert werden.

 

Das Programm knüpft an die Vorgängerprogramme "Europa für Bürgerinnen und Bürger" sowie "Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft" an.

Interreg

Interreg ist eine Initiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die grenzübergreifende Maßnahmen der Zusammenarbeit fördert. In der Förderperiode 2021-2027 liegt der Fokus auf grenzüberschreitender Mobilität und Bemühungen für Umweltschutz, Hilfsdienste, qualifizierte Arbeitsplätze und Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen.

PROGRESS

PROGRESS ist seit 2014 ein Unterprogramm des Programms für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI). Die Schwerpunkte des Programms sind Förderung von Beschäftigung, Sozialschutz, soziale Inklusion, Armutsvermeidung und Förderung von guten Arbeitsbedingungen.

Aktuelle Calls und Informationen zu EU-Förderungen
Weitere Informationen

Weiterlesen im Dossier Erwachsenenbildung in der EU

esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona