BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Ausbildungswege von BildungsberaterInnen

CC BY Rudolf Götz, Franziska Haydn, Magdalena Tauber 2014 / aktualisiert 2020

Der Anstieg an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für BildungsberaterInnen ist ein deutliches Anzeichen für einen Schub in Richtung mehr Professionalität in der Bildungsberatung. An dieser Stelle sollen einschlägige Ausbildungswege sowie Möglichkeiten zum fachlichen und kollegialen Austausch aufgezeigt werden.

 

Lehrgänge für Bildungsberatung

Die Lehrgänge richten sich vorrangig an Personen, die bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und erste Erfahrungen im Tätigkeitsbereich von Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (IBOBB) sammeln konnten.

 

Diplomlehrgang Bildungs- und Berufsberatung
Veranstalter: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, bifeb) St. Wolfgang
Dauer: 3 Semester (400 Unterrichtseinheiten)
Der berufsbegleitende Lehrgang vermittelt grundlegende Fertigkeiten und Kompetenzen für Bildungs- Berufs- und Laufbahnberatung. Er bildet ein solides Fundament für die Entwicklung von Professionalität und beruflicher Identität.

 

Diplomlehrgang Bildungs- und Berufscoach
Veranstalter: BFI Wien
Dauer: 2 Semester (200 Unterrichtseinheiten)
Der Lehrgang vermittelt methodische und inhaltliche Kenntnisse um junge und auch ältere Menschen in verschiedenen Phasen der Berufsfindung professionell zu begleiten und zu beraten. Die Inhalte des Lehrgangs sind vom AMS anerkannt und ermöglichen eine Arbeit als Coach/TrainerIn im arbeitsmarktpolitischen Bereich.

 

Diplomlehrgang für Berufs- und Bildungsberatung mit Trainingskompetenz
Veranstalter: WIFI Wien
Dauer: 2 Semester (245 Unterrichtseinheiten)
Der Lehrgang qualifiziert, Berufsorientierungstrainings und Seminare durchzuführen sowie Beratung zu Bildung, Beschäftigung und Beruf anzubieten.

 

Universitätslehrgang Bildungs-, Berufs- und Karriereberatung (Master of Arts, Akademische/r Expertin/e, Certified Program)
Veranstalter: Donau Universität Krems
Dauer: 2-5 Semester (30-120 ECTS)
Ziel des Universitätslehrganges "Bildungs-, Berufs- und Karriereberatung" (BBK) ist es, durch die Entwicklung von Beratungskompetenzen und die Vermittlung beratungsspezifischer Wissensinhalte einen professionellen Zugang zum Feld Bildungs-, Berufs- und Karriereberatung zu ermöglichen. Der Lehrgang kann in drei aufeinander aufbauenden Stufen absolviert werden.

 

Universitätslehrgang Bildungs-, Berufsberatung und Bildungsmanagement (Master of Arts)
Veranstalter: Sigmund Freud Privatuniversität in Kooperation mit ARGE Bildungsmanagement GmbH
Dauer: 3-4 Semester
Der Universitätslehrgang verbindet die Bereiche Bildungs- und Berufsberatung (Karriereberatung, Laufbahnberatung, Work-Life-Balance) mit dem Management von Bildungseinrichtungen. Die Ausbildung verbindet theoretisches Wissen, Methodik der Beratung, Praxiserfahrung samt Reflexion und Selbstreflexion. Der Universtitätslehrgang kann mit der universitären Bezeichnung "Akademischer Bildungs- und BerufsberaterIn und BildungsmanagerIn" bzw. mit dem akademischen Grad "Master of Arts – M.A. (Bildungs-, Berufsberatung und Bildungsmanagement) abgeschlossen werden.

 

Akademischer Lehrgang: Berufsorientierung und Arbeitsmarktintegration
Veranstalter: FH Kärnten
Dauer: 2 Semester
Der FH-Lehrgang "Berufsorientierung und Arbeitsmarktintegration" ist als Train-the-Trainer-Konzept angelegt. Die TeilnehmerInnen setzen sich mit den Strukturen des Arbeitsmarkt auseinander und lernen die individuellen Lebenslagen arbeitsuchender Menschen zu verstehen.

 

Universitätslehrgang Akademische/r Expertin/e sowie Universitätslehrgang Master of Arts in Bildungs- und Berufsberatung
Veranstalter: Donau-Universität Krems
Dauer: 3 bzw. 4 Semester (60 bzw. 90 ECTS)
Der Universitätslehrgang richtet sich an Bildungs- und BerufsberaterInnen, die Beratungserfahrung aufweisen, die ergänzend zu ihrer praktischen Erfahrung bereits spezifische, facheinschlägige Weiterbildungsveranstaltungen oder nicht offiziell anerkannte Ausbildungen absolviert haben. Personen, die verwandte Ausbildungen abgeschlossen haben, können sich als Bildungs- und BerufsberaterInnen zertifizieren lassen.

Fortbildungen

Das öffentlich zugängliche Angebot an Weiterbildung, Seminaren, Workshops und Kurzlehrgängen ist gering. Viele Angebote werden innerhalb der Bildungsberatungsnetzwerke oder In-House angeboten. Die wba führt auf ihrer Webseite wba-akkreditierte Weiterbildungsmöglichkeiten an, die öffentlich zugänglich sind.

Fachtagungen und Vernetzungstreffen

Jährlich finden einige Tagungen, die die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch der BildungsberaterInnen sowie den Wissenstransfer durch Fachvorträge zum Ziel haben statt. Dazu zählen die alternierend jeweils zweijährig stattfindenden Veranstaltungen "Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung" (bifeb/BMBWF) in St. Wolfgang sowie die "überregionale Vernetzungstagung für Bildungs- und BerufsberaterInnen – 24h Vernetzung" (BMBWF). Einmal im Jahr findet die Fachtagung "Euroguidance Österreich" statt.

Erwachsenenbildung als Beruf

Weitere Informationen zum Berufsfeld von BildungsberaterInnen und anderen Berufen in der Erwachsenenbildung gibt es im Dossier "Erwachsenenbildung als Beruf".

Weitere Quellen

  • Melterer, Ingeborg (2013): Aus- und Weiterbildung für Lifelong Guidance. Lifelong Guidance Fachtagung, Graz 06/2013.
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona