BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Rechtsgrundlagen für die Erwachsenenbildung während der COVID-19 Krise

Im Rahmen der Covid-19 Krise hat die Regierung Verordnungen erlassen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Hier finden Sie alle Rechtsgrundlagen, die im Rahmen der Covid-19 Krise auch die Erwachsenenbildung adressieren.

Änderung der COVID-19-Lockerungsverordnung - 13. Mai 2020

Die Änderung vom 13. Mai ergänzt die Verordnung vom 30. April und regelt eine weitere Öffnung der Erwachsenenbildung. U.a. sind Bildungsangebote im Kontext von AMS, ESF und Integrationsmaßnahmen wieder erlaubt.

 

COVID-19-Lockerungsverordnung - 30. April 2020

Die Verordnung vom 30. April 2020 regelt eine erste Öffnung der Erwachsenenbildung. Demnach können Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung wieder als Präsenzunterricht angeboten werden.

 

Vorläufige Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (mit 30. April außer Kraft)

Die Verordnung regelte u.a. die Schließung der Einrichtungen der Erwachsenenbildung, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern.

ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona