BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Aufgaben von BibliothekarInnen

Über den Beruf des bzw. der BibliothekarIn existieren viele veraltete Vorstellungen. Eine davon ist wohl die, dass BibliothekarInnen ihre Zeit hinter einem Bibliotheksschalter verbringen, Bibliotheksausweise kontrollieren, Bücher als ausgeliehen registrieren oder zurücknehmen und neue Bücher verwalten.

BibliothekarIn - Ein Beruf im Wandel

Von Aufbewahrungsstellen für Printmedien und Ausleihstationen für Bücher, die man früher kurz besuchte, haben sich Bibliotheken längst zu Orten der Kommunikation und des Lernens gewandelt. Neben der Bereitstellung aktueller Literatur finden in Bibliotheken oftmals auch Lernarrangements, Ausstellungen oder Veranstaltungen zu Literatur und Sachthemen statt (siehe Büchereiperspektiven 1/13). Auch dem digitalen Wandel begegnen sie mit der Bereitstellung von Online-Medien, digitaler Leseanimation und anderen digitalen Services.

 

Ein wesentlicher Aspekt im Beruf und im beruflichen Selbstverständnis ist zudem die Tatsache, dass die meisten MitarbeiterInnen von öffentlichen Bibliotheken als Ehrenamtliche tätig sind. 2018 arbeiteten zum Beispiel rund 86% der MitarbeiterInnen ehrenamtlich. Dies zeigt sich auch in den Strukturen der Bibliotheken und ihrer Rahmenbedingungen. Z.B. hat der Büchereiverband Österreichs einen eigenen Ausbildungslehrgang, inkl. eigenem Curriculum für ehrenamtliche und nebenberuflicher BibliothekarInnen entwickelt.

Was BibliothekarInnen tun

Bibliothekare und Bibliothekarinnen haben die Aufgabe, Medien- und Informationsbestände aufzubauen, zu entwickeln und nutzbar zu machen. Sie erschließen Medien und Informationen (z.B. über Kataloge oder Indexierungsverfahren), sodass die Informationssuchenden möglichst unkompliziert und schnell fündig werden. Darüber hinaus planen und organisieren Bibliothekare und Bibliothekarinnen Projekte und Aktionen, z.B. im Bereich der Leseförderung.

Zu den Tätigkeiten und Aufgaben von BibliothekarInnen gehören im Einzelnen:

Bestandsaufbau: BibliothekarInnen sichten Neuerscheinungen, begutachten und entscheiden über Neuanschaffungen, verhandeln über Lizenzen und prüfen vorhandene Bestände auf ihre Aktualität.

  • Bestandserschließung und -pflege: BibliothekarInnen bereiten den Medien-Bestand auf, klassifizieren und pflegen ihn.
  • Informationsvermittlung: BibliothekarInnen beraten NutzerInnen und stellen Literaturlisten und Informationen für NutzerInnen bereit.
  • Bibliotheksverwaltung und –organisation: BibliothekarInnen erledigen allgemeine Verwaltungs- und Organisationsaufgaben (z.B. Planen von Ausgaben, Erstellen von Statistiken zur Evaluation) und übernehmen ggf. personalwirtschaftliche Aufgaben und Leitungsaufgaben
  • Öffentlichkeits- und Programmarbeit: BibliothekarInnen planen Veranstaltungen (z.B. Ausstellungen, AutorInnenlesungen) und setzen sie um. Sie pflegen Kontakte zu Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Schulen, Verbänden und anderen Einrichtungen im kulturelle, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Bereich. Sie betreiben Öffentlichkeitsarbeit für die Bibliothek.
ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona