BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Nutzen barrierefreier Bildungsangebote

Beatrix Eder-Gregor, Eva-Maria Speta (2018)

In Zeiten, in denen auch von Bildungseinrichtungen zunehmend Effizienz und ökonomische Sparsamkeit eingefordert werden, ist es häufig nicht so einfach, Maßnahmen zur Erhöhung der Barrierefreiheit umzusetzen. Das liegt zum einen daran, dass nach wie vor das Vorurteil besteht, dass die Umsetzung von Barrierefreiheit teuer sein muss. Zum anderen stehen Kriterien der Barrierefreiheit, wie zum Beispiel ein langsames Vorgehen, bei dem alle TeilnehmerInnen gut mitkommen und viel Zeit für Wiederholungen und Fragen gegeben ist, der Forderung nach Effizienz und Sparsamkeit diametral entgegen. Umso wichtiger scheint es, den Fokus darauf zu lenken, welche Vorteile barrierefreie Bildungsangebote - abseits von der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben - mit sich bringen:

 

Erweiterung des TeilnehmerInnenkreises

Barrierefreie Bildungsangebote erhöhen das Potenzial, lerninteressierte Menschen zu erreichen. In der Mikrozensuserhebung 2015 kam die Statistik Austria zu dem Ergebnis, dass in österreichischen Privathaushalten 1,3 Millionen Menschen mit einer dauerhaften Beeinträchtigung leben. Das entspricht etwa 18,4% der österreichischen Gesamtbevölkerung. Werden dazu noch jene Personen gerechnet, die in Behindertenbetreuungs-Einrichtungen untergebracht sind, so steigt die Zahl noch weiter an. Dasselbe gilt, wenn hochaltrige Personen dazu gerechnet werden, die durch das Fortschreiten körperlicher Einschränkungen ebenfalls von barrierefreien Angeboten profitieren. Insgesamt ergibt sich daraus ein großes Potenzial an Lernenden für Einrichtungen der Erwachsenen-

bildung - es wird von etwa 40% der österreichischen Bevölkerung ausgegangen.

Schaffung eines Wettbewerbsvorteils

Auch wenn die allgemeine Erwachsenenbildung mittlerweile ohne Einschränkung auch für behinderte Menschen zugänglich sein sollte, so sind wir von dem Ideal der inklusiven Bildung noch weit entfernt (Gründe dafür werden unter anderem im Abschnitt Die Geschichte der inklusiven Bildung behandelt). Tatsache ist, dass zurzeit jene Bildungseinrichtungen, die auf Barrierefreiheit setzen, noch eine Vorreiterrolle einnehmen und sich so relativ leicht einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bildungseinrichtungen verschaffen können.

Erweiterung der sozialen Kompetenz der gesamten Organisation

Wie in den Abschnitten Barrierefreiheit in der Praxis und Schulung der MitarbeiterInnen herausgearbeitet wird, ist ein wesentlicher Teil der Umsetzung von Barrierefreiheit der Umgang der MitarbeiterInnen mit den behinderten Lernenden. Eine barrierefreie Bildungseinrichtung muss ein hohes Potenzial an sozialer Kompetenz aufweisen. Auch das hebt die Einrichtung von konkurrierenden Einrichtungen ab. Durch die laufende Personalentwicklung bleibt eine barrierefreie Bildungseinrichtung ein aufgeschlossenes, modernes Unternehmen mit einem innovativen Profil. Diese Maßnahmen bringen auch grundlegende interne Veränderungen mit sich. Barrierefreiheit in der Bildungseinrichtung kann nur dann effektiv umgesetzt werden, wenn sich die Organisation intensiv mit den eigenen Möglichkeiten beschäftigt. Dieser ausgeprägte Fokus nach innen verbessert auch das Management.

Vielfalt im Angebot

Ein barrierefreies Bildungsangebot ist ein vielfältiges Bildungsangebot: die Umsetzung von barrierefreien Angeboten erhöht das Bildungsangebot und die Dienstleistungen in der Bildungseinrichtung. Durch die Vielfalt im Angebot und die hohe soziale Kompetenz der MitarbeiterInnen wird die Flexibilität im Umgang mit verschiedenen Herausforderungen und Anfragen und damit auch die Qualität der Kurse erhöht.

Vermeidung von Diskriminierungstatbeständen

Ganz pragmatisch gesprochen, reduziert die Erhöhung der Barrierefreiheit die Gefahr von Diskriminierungserfahrungen und daraus resultierenden Schlichtungen und/oder Klagen.

Erhöhung des Imagewertes

Menschen mit Behinderungen tauschen sich untereinander aus. Gerade weil es noch nicht so viele barrierefreie Bildungsangebote gibt, werden die, die es gibt, gerne untereinander weiterempfohlen. Durch die Umsetzung der Barrierefreiheit lässt sich diese Weiterempfehlungsrate und damit der eigene Imagewert erhöhen. Indirekt wird damit die eigene Öffentlichkeitsarbeit verbessert.

ESF - Aktuelle Calls EBmooc