BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Kompetenzen anerkennen

80% unseres Wissens und unserer Fähigkeiten erwerben wir Schätzungen zufolge außerhalb der Schule, Universität oder Erwachsenenbildung. Wir lernen durch unsere Berufserfahrung, die Familienarbeit oder ein ehrenamtliches Engagement. Was wir da alles gelernt haben, ist uns oft gar nicht bewusst.

Es gibt Möglichkeiten, Ihnen jene Kompetenzen, die Sie außerhalb Ihrer Aus- und Weiterbildung erworben haben, bewusst zu machen und sie nachvollziehbar zu dokumentieren. Mit so einem Kompetenznachweis steigen Ihre Chancen im Beruf. Sie können damit vielleicht auch an einer Aus- oder Weiterbildung teilnehmen, die bisher an eine bestimmte Vorbildung gebunden war.

Kompetenzanerkennungszentrum der Volkshochschule-Stadtbibliothek Link (Kompaz)

Kompaz hilft Ihnen, Ihr persönliches Kompetenzprofil zu erstellen. Sie erfassen Ihre Kompetenzen in Workshops und Assessment-Centern (Einstufungstests). Ein Zertifikat bestätigt sie. Grundlage für Kompaz ist das Schweizer Kompetenz-Management Modell CH-Q. Das ist ein offenes System, um selbstverantwortlich und nachhaltig mit den eigenen Kompetenzen umzugehen.

Open Learning Center "Quali-Fair"

Wenn Deutsch nicht Ihre Erstsprache ist oder Ihr höchster Schulabschluss die Pflichtschule ist, sind Sie bei Quali-Fair (PDF) richtig. Das ist ein Lernangebot in Tirol, der Steiermark und Wien, das Sie beim Lernen berät und begleitet. Quali-Fair hilft Ihnen, Ihre Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und Ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Es unterstützt Sie auch dabei, sich weiterzubilden und zu qualifizieren oder sich beruflich zu verändern.

Berufsberatung für MigrantInnen "Join in a Job!"

Sie sind nach Österreich (Tirol) zugezogen, zwischen 15 und 25 Jahre alt und suchen Arbeit? Dann können Sie sich beim Verein Multikulturell, bei ZeMiT oder bei Hafelekar beraten lassen. Die Beratung erfolgt nach der Methode Join in a Job. Sie werden dabei beraten und unterstützt, Ihre Kompetenzen einzuschätzen, eine Arbeit zu finden oder sich beruflich weiterzubilden.

Lehrabschluss nachholen mit "Du kannst was!"

Sind Sie über 22 Jahre alt, leben in Oberösterreich und hätten gerne einen Lehrabschluss? Im Projekt "Du kannst was!" erhalten Sie individuelle Beratung und einen persönlichen Leistungsüberblick. Dabei erfahren Sie, was Sie bereits können, weil Sie es in Ihrem Berufsleben bereits gelernt haben. All das, was für Ihren Lehrabschluss noch fehlt, können Sie in einer maßgeschneiderten Weiterbildung lernen.

Kompetenz+Beratung

Die Kompetenz+Beratung hilft Ihnen, die wichtigsten Lernorte in Ihrem Lebenslauf zu finden. Welche Kompetenzen haben Sie dabei erworben? Auf dieser Basis planen Sie in der Kompetenz+Beratung die nächsten Schritte, um weitere Kompetenzen zu erwerben. Das Verfahren beinhaltet vier Phasen: ein Informationsgespräch, einen Workshop, Eigenarbeit und eine abschließende Einzelberatung.

Europass

Der Europass macht Ihre Kompetenzen und Qualifikationen europaweit transparent und verständlich. Er besteht aus insgesamt vier Dokumenten. Eines davon können Sie selbst ausfüllen: den Europass-Lebenslauf. Drei weitere Dokumente werden von Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen Bildung ausgestellt: der Mobilitätsnachweis, die Zeugniserläuterungen und der Diplomzusatz.

Kompetenznachweis International

Waren Sie in der Jugendarbeit tätig und möchten sich für eine Arbeit oder Ausbildung im internationalen Kontext bewerben? Dann können Sie sich mit dem Kompetenznachweis international detailliert Ihre Fähigkeiten bescheinigen lassen, die Sie in außerschulischer Bildung erworben haben. Das hilft Ihnen, sich bei der Bewerbung besser zu positionieren.

Kompetenznachweis Kultur

Sie sind mindestens 12 Jahre alt und nehmen gerne aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teil? Dann können Sie den Kompetenznachweis Kultur nutzen. Er weist nach, welche individuellen Kompetenzen Sie bei der Teilnahme gezeigt und weiterentwickelt haben.
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona