Impressum | Sitemap | English

Kompetenzen anerkennen

Schätzungen zufolge erwerben wir 80% unseres Wissens und unserer Fähigkeiten nicht im Rahmen von Bildungsveranstaltungen. Kompetenzen, die außerhalb der formalen Bildungswege wie Schule, Universität oder Erwachsenenbildung erworben wurden, haben bislang kaum formale Anerkennung erfahren. In zunehmendem Maße entstehen nun Möglichkeiten, Kompetenzen nachvollziehbar zu dokumentieren, die durch Lebens- und Berufserfahrung oder ehrenamtliches Engagement erworben wurden. Dies schafft erhöhte Selbsteinschätzung, bessere Berufschancen und in Zukunft auch leichteren Zugang zu Aus- und Weiterbildungen, die bisher an eine bestimmte Vorbildung gebunden waren. Vermutlich werden solche Kompetenzanerkennungsverfahren in den nächsten Jahren mehr und mehr zu formaler Anerkennung führen und damit Ihrem beruflichen Fortkommen nützen.

KOMPAZ

Das Kompetenzanerkennungszentrum der Volkshochschule-Stadtbibliothek Linz ermöglicht die Erstellung eines persönlichen Kompetenzprofils. Die Kompetenzen werden in Workshops und Assessment-Centern (Einstufungstests) erfasst und mittels eines Zertifikats bestätigt. Grundlage für die Kompetenzanerkennung ist das Schweizer Kompetenz-Management Modell CH-Q, ein offenes System zum eigenverantwortlichen und nachhaltigen Umgang mit Kompetenzen.

Quali-Fair

Quali-Fair ist ein Bildungsberatungs-, begleitungs- und Lernangebot in Tirol, der Steiermark und Wien. Es richtet sich an Menschen mit nicht deutscher Erstsprache und dem Pflichtschulabschluss als höchsten Bildungsabschluss. Es unterstützt sie dabei, ihre Stärken und Fähigkeiten herauszufinden, ihre berufliche Zukunft zu gestalten, sich weiterzubilden und zu qualifizieren sowie sich beruflich zu verändern.

Join in a Job!
Die Methode Join in a Job! (Tirol) bietet Instrumente zur Beschreibung der Kompetenzen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund, integriert in einen mehrstufigen Beratungskontext.
Kompetenzberatung Kärnten
Die Kompetenzberatung Kärnten bietet kompetenzorientierte Laufbahnberatung. Sie beginnt mit einer Auffächerung der persönlichen Lebens- und Lernbiographie, arbeitet Stärken und Kompetenzen heraus, erstellt ein Fremdbild der Kompetenzen und definiert Ziele.
Kompetenzberatung für Personen mit Migrationshintergrund

migrare - Zentrum für MigrantInnen OÖ bietet ein Kompetenzenprofil für arbeitslose Personen mit Migrationshintergrund. Es soll unter anderem helfen, persönliche Kompetenzen - formelle wie informelle - mit Hilfe von Portfolioarbeit zu erheben.

Du kannst was!

Dieses Projekt richtet sich an OberösterreicherInnen über 22 Jahren ohne Lehrabschluss. Sie erhalten individuelle Beratung und einen persönlichen Leistungsüberblick. Dabei lernen Sie Ihre bereits vorhandenen Kompetenzen kennen. Jene, die Sie für Ihren Lehrabschluss noch brauchen, können Sie in einer maßgeschneiderten Weiterbildung erwerben.

IBAK

IBAK (Identifizierung, Bewertung und Anerkennung informell erworbener Kompetenzen) bietet eine Suchabfrage rund um die Anerkennung von Kompetenzen. Wählt man in der Suchmaske "Verfahrensziel" zum Beispiel "Einschätzung eigener Kompetenzen", so erhält man eine Liste von Möglichkeiten, die eigenen Kompetenzen einzuschätzen und zu bilanzieren.

Kompetenz+Beratung

Kompetenz+Beratung hat zum Ziel, den TeilnehmerInnen grundlegende Orientierung zu bieten und sie zu aktivieren. Dabei geht es darum, biographisch wichtige Lernorte zu identifizieren, die dabei erworbenen Kompetenzen zu erkunden und Schritte für die weitere Kompetenzentwicklung zu planen. Das Verfahren beinhaltet vier Phasen: Ein Informationsgespräch, einen Workshop, Eigenarbeit und eine abschließende Einzelberatung.

Europass

Der Europass macht Ihre Kompetenzen und Qualifikationen europaweit transparent und verständlich. Er besteht aus insgesamt fünf Dokumenten. Zwei davon können Sie selbst ausfüllen: den Europass-Lebenslauf und den Europass-Sprachenpass. Drei weitere Dokumente werden von Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen Bildung ausgestellt: der Europass-Mobilitätsnachweis, die Europass-Zeugniserläuterungen und das Europass-Diplomasupplement.

Kompetenznachweis International

Dieser Kompetenznachweis bescheinigt in detaillierter Form individuelle Kompetenzen, die in außerschulischen Bildungsprozessen speziell in der internationalen Jugendarbeit erworben wurden. BewerberInnen für eine Tätigkeit oder Ausbildung im internationalen Kontext können sich mit diesem Nachweis gezielter positionieren.
Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie auch im Kompetenznachweis International - Handbuch für Qualifizierung und Praxis.

Kompetenznachweis Kultur

Der Kompetenznachweis Kultur ist ein Bildungspass. Er wird an Jugendliche ab 12 Jahren vergeben, die aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teilnehmen. Er weist nach, welche individuellen Kompetenzen sie dabei gezeigt und weiterentwickelt haben.