BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Die Nominierungen für den 25. Radiopreis der Erwachsenenbildung stehen fest

28.10.2022, Text: Marion Kirbis, Redaktion/CONEDU
Für den Preis wurden insgesamt 18 Sendungen in fünf Kategorien nominiert.
  • Altes Radio mit Antenne Foto: Unsplash Lizenz, Milivoj Kuhar, https://unsplash.com
    Der Radiopreis für Erwachsenenbildung wird seit 1998 von den preisstiftenden Verbänden der KEBÖ vergeben.
Der Radiopreis für Erwachsenenbildung wird auch dieses Jahr wieder von der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) an Sendungen mit hohem Bildungswert vergeben.

 

Von den insgesamt 92 Einreichungen, die zwischen 1. September 2021 und 31. August 2022 im ORF sowie in österreichischen privaten und Freien Sendern erstausgestrahlt wurden, wurden 18 Produktionen für den Österreichischen Radiopreis nominiert.

 

Die Nominierungen innerhalb der fünf Kategorien lauten wie folgt:

Kultur

Dokumentation, Information

Gespräche, Debatten

  • „Greenlights – Starting Sustainability in Sports“, aus der Sendereihe „Praxislabor Medienmanagement“, gestaltet von Jannik Fürst und Paul Frühwirt, ausgestrahlt am 14. August 2022 vom Campus & City Radio 94.4 St. Pölten.
  • „FM4 Auf Laut“ gestaltet von zahlreichen Redakteur*innen unter der Verantwortung von Claus Pirschner, ausgestrahlt am 21. Juni 2022 auf ORF-FM4.
  • "Wir haben das Leben gewählt" aus der Serie „Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch“, gestaltet von Marina Wetzlmaier, ausgestrahlt von Radio FRO.

„Bildung, Wissenschaft (Eduard-Ploier-Preis)

Sendereihen, Themenschwerpunkte

 

Die Gewinner*innen des Preises werden von einer Jury aus Vertreter*innen der KEBÖ, Journalist*innen und einem Medienwissenschaftler ausgewählt und am 12. Jänner 2023 bei der Preisüberreichung im ORF RadioKulturhaus bekannt gegeben.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022