BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

OFF.ON! – KEBÖ-Jahrestagung 2015

04.08.2015, Text: Barbara Kreilinger, VÖV
Im Rahmen der Jahrestagung der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) wird das Spannungsfeld zwischen Erwachsenenbildung, feministischer und emanzipatorischer Bildung in den Blick genommen.
  • Grafik: Margit Krammer, Bildrecht Wien
    ON.OFF!
Emanzipation und Feminismus
Die Zeit scheint nicht günstig für Emanzipation und Feminismus. Auch das Anliegen feministischer Bildung – das pädagogische und politische Versprechen nach Chancengleichheit zu dekonstruieren – rückt in den Hintergrund. Pädagogik muss ungleich sein, wenn Gleichheit das Ziel ist. Feministische Debatten regen auf. Die Frage ist: Warum?


KEBÖ-Jahrestagung
Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich am 21.September 2015 die Jahrestagung der Konferenz der  Erwachsenenbildung Österreichs. Mit den Teilnehmenden diskutieren u.a. Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek sowie die Forscherin Dr.in Birge Krondorfer. Die Tagung findet in der VHS Urania, 1010 Wien statt. Sie beginnt um 10.00 und endet um 16.00 Uhr.


Um Anmeldung wird gebeten:
anmeldung@vhs.or.at

Was ist die KEBÖ?
Die Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs ist die Arbeitsplattform der im Erwachsenenbildungs-Förderungsgesetz von 1973 anerkannten Erwachsenenbildungsverbände. Die in der KEBÖ vertretenen Bundes-Verbände sind autonom, nicht gewinnorientiert und leisten österreichweit kontinuierliche und planmäßige Bildungsarbeit.

esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona