BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Links

Diese Themendatenbank beinhaltet eine Fülle von Verweisen auf Websites und Publikationen zu neuen Lernformen. Sie können die Datenbank nach Schlagworten durchsuchen oder den gesamten Inhalt anzeigen lassen. Die Schlagworte sind analog zu den Inhalten der Rubrik 'Neue Lernformen' und werden bei Klick auf das Schlagwort angezeigt.
Suchbegriff


Archiv der informellen Erziehung
infed Informal Education Homepage ist ein umfangreiches Archiv zur informellen Bildung/Erziehung im weiteren Sinn. Es enthält zahlreiche Texte zu den Personen, zur Geschichte, zur Theorie und Didaktik des informellen Lernens.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: The encyclopedia of informal education + the informal education archives
Artikel zum informellen Lernen
In der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 8, 3 (2005) finden sich neben einer einführenden Übersicht weitere vier Artikel zum informellen Lernen im Zusammenhang mit der Familie, bei Kindern und Jugendlichen, im Feld des freiwilligen Engagements und mit Medienbildung.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 8, 3 (2005)
Aspekte des informellen Lernens (pdf)
Von Dohmen stammt eine vom BMBF beauftragte Studie zum informellen Lernen. Sie enthält eine theoretische Diskussion, einen Ländervergleich, Ansätze zur Prüfung informell erworbener Kompetenzen sowie zu Förderungsmaßnahmen.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: BMBF; Dohmen, Günther / BMBF (Hg.): Das informelle Lernen; BMBF, Bonn 2001
Begriffe zum informellen Lernen
Zu den Begriffen, die im Zusammenhang mit informellem Lernen eine Rolle spielen, hat Stangl eines seiner zahlreichen Arbeitsblätter angefertigt.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: Stangl, Werner: Latentes, passives, implizites, inzidentelles oder informelles Lernen
Bildungsbiographische Konstruktion
In der Erwachsenenbildung gibt es viele Orte, Anlässe und Methoden der informellen Aneignung neuen Wissens. Ein Beispiel aus der Biographiearbeit ist im Artikel von Alheit und Dausien beschrieben.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung; Alheit, Peter / Dausien, Bettina: Bildung als biographische Konstruktion? Nichtintendierte Lernprozesse in der organisierten Erwachsenenbildung; Report 37/1996, S. 33-45
Formales und informelles Lernen
Das Schwerpunktheft Formales und informelles Lernen der Zeitschrift Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) 2/2005 enthält zehn Artikel, ein Interview und eine Linksammlung zum informellen Lernen in unterschiedlichen Lernfeldern.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Zeitschrift Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) 2/2005
Informelle Bildung bei Kindern und Jugendlichen (pdf)
Für Jugendliche nimmt das Lernen an außerschulischen Lernorten an Bedeutung zu. Das Deutsche Jugendistitut hat dazu im Auftrag des BMBF eine Expertise verfasst unter dem Blickwinkel, was über individuelle Bildungsprozesse bekannt ist und wie darüber berichtet werden kann. Erhoben wurde, welche Daten vorliegen, welche erforderlich sind und wie eine Datenbank für eine Bildungsberichterstattung geschaffen werden kann.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: BMBF/Deutsches Jugendinstitut; Rauschenbach, Thomas u. a.: Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht Non-formale und informelle Bildung im Kindes- und Jugendalter; BMBF, Berlin 2004
Informelles Lernen als Ordnungsproblem (pdf)
Künzel entwickelt in diesem Beitrag den begrifflichen Umgang mit informellem Lernen so, dass Herkunft, Ziele und Modalitäten der beteiligten Diskurse in Erscheinung treten und ihre spezifischen Theoriebeiträge und Praxisbelange reflektiert werden können. Die Extraktion von sechs Diskurstypen und empirischen Bezugspunkten informellen Lernens liefern auf diese Weise ein fundiertes Schema für einen perspektivischen Zugang zum Thema.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik des informellen Lernens
Quelle: Künzel, Klaus: Perspektive und Begriff – Informelles Lernen als wissenschaftliches Ordnungsproblem. In: Wolter, Andrä / Wiesner, Gisela / Koepernik, Claudia (Hg.): Der lernende Mensch in der Wissensgesellschaft. Perspektiven lebenslangen Lernens (S. 9
Informelles Lernen am Arbeitsplatz
Von der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung bzw. von Bauer wurde ein Buch herausgegeben, das sich mit der Organisation informeller Lernprozesse im Arbeitsalltag befasst. Der Rezensent Kobbeloer ist der Ansicht, dass es für Akteure in den Bereichen der Betriebspädagogik und beruflichen Weiterbildung zur Pflichtlektüre gehört.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Bauer, Hans G. (Hg.): Lernen im Arbeitsalltag. Wie sich informelle Lernprozesse organisieren lassen; Bertelsmann, Bielefeld 2004 (Rezension von Michael Kobbeloer)
Informelles Lernen aus individueller und sozialer Perspektive
Der von Künzel im Jahr 2005 herausgegebene Band 31/32 des Internationalen Jahrbuchs der Erwachsenenbildung zum Thema informelles Lernen enthält neben einer thematischen Einführung zwölf weitere Artikel zu verschiedenen Aspekten dieser Lernform. (Einführung und Inhaltsverzeichnis sind als PDF verfügbar.)

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: Künzel, Klaus (Hg.): Informelles Lernen Selbstbildung und soziale Praxis; Internationales Jahrbuch der Erwachsenenbildung 31/32 (2005)
Informelles Lernen aus kulturevolutionärer Perspektive (pdf)
Becker betrachtet informelles Lernen aus kulturevolutionärer Perspektive und kritisiert, dass die Einrichtungen der Erwachsenenbildung für informelle Lernprozesse keine Infrastruktur zur Verfügung stellen.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: Becker, Ellen: Informelles Lernen aus kulturevolutionärer Perspektive; Education permanente 2000/3, S. 9-12
Informelles Lernen und Kompetenzerwerb (pdf)
Das Kompendium liefert eine breite Einführung in die theoretischen, didaktischen und politischen Aspekte des informellen Lernens sowie zur Erfassung und Anerkennung von Kompetenzen, ergänzt durch über 300 Links zu Dokumenten im Netz.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik informellen Lernens
Quelle: Zürcher, Reinhard: Informelles Lernen und der Erwerb von Kompetenzen; BMUKK, Materialien zur Erwachsenenbildung 2/2007, Wien 2008
Informelles Lernen und Kompetenzerwerb in Betrieben (pdf)
In den letzten Jahren wurde zunehmend deutlich, dass an betrieblichen Arbeitsplätzen der Großteil des neuen Wissens informell erworben wird und dass die Förderung der informellen Aneignung neuer Kompetenzen für Betriebe von Vorteil ist. Die berufspädagogische Sicht auf dieses Thema fasst Dehnbostel in einem Referat zusammen.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Dehnbostel, Peter: Informelles Lernen: Arbeitserfahrungen und Kompetenzerwerb aus berufspädagogischer Sicht; 2003
Lernkontinuum
Das Lernkontinuum reicht vom informellen über das nicht-formale bis zum formalen Lernen. Da diese Begriffe bislang nur sehr unscharf definiert sind, lässt sich jedoch mit ihnen kein eindeutiges Kontinuum konstruieren. In diesem Artikel wird ein neues Modell vorgestellt, das über die Einführung eines Formalisierungsgrads das Kontinuum vereinheitlicht.

Schlagworte: Informelles Lernen, Theorie & Didaktik des informellen Lernens
Quelle: Zürcher, Reinhard: Teaching-learning processes between informality and formalization.;The encyclopaedia of informal education, London 2010
Portal zum informellen Lernen
Das 2007 von Matthias Rohs und Bernd Overwien im Jahr 2007 eingerichtete Portal enthält zahlreiche Informationen zur Theorie und Praxis des informellen Lernens sowie zu Projekten und Akteuren insbesondere im deutschsprachigen Raum. Im Februar 2010 wurde die Arbeit am Portal bis auf weiteres eingestellt, jedoch sind insbesondere im Informellen Blog noch viele Aktivitäten und Literaturhinweise aktuell.

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: Rohs, Matthias / Overwien, Bernd: informelles-lernen.de
Selbstorganisiertes Lernen im sozialen Umfeld (pdf)
Im Zuge der wachsenden Bedeutung des lebenslangen Lernens wurden von Alheit u. Mitarb. soziale Lernprozesse jenseits formaler Bildungsarrangements unter die Lupe genommen. Sie untersuchten, wie Personen mit unterschiedlichen Biographien an die Strukturen und Möglichkeiten des Weiterbildungssystems ‚ankoppeln’ koennen und welche Faktoren dies verhindern. Dabei identifizierten sie als methodisches Rüstzeug spezifische ‚Lernfiguren’ und ‚Lernprofile’. Alheit, Peter / Dausien, Bettina / Kaiser, Manuela / Truschkat, Inga: Neue Formen (selbst) organisierten Lernens im sozialen Umfeld; QUEM-Materialien 43, Berlin 2003

Schlagworte: Informelles Lernen, Lernfelder
Quelle: ABWF
ESF - Aktuelle Calls EBmooc