BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Das wünschen sich ErwachsenenbildnerInnen bei Online-Weiterbildungen

22.07.2021, Text: Beatrice Kogler, Redaktion/CONEDU
Eine Umfrage von CONEDU und FH Burgenland zeigt, wie Online-Weiterbildungen zur digitalen Professionalisierung gestaltet sein müssen, damit sie den Bedürfnissen von ErwachsenenbildnerInnen entsprechen.
  • Abbildung: Pixabay Lizenz, HaticeEROL, https://pixabay.com
    Ein strukturiertes und abwechslungsreiches Bildungsangebot, das Austausch und praktisches Arbeiten ermöglicht, wird für das Lernen über digitale Themen bevorzugt.
126 ErwachsenenbildnerInnen nahmen im Frühling 2021 an einer Online-Umfrage zur Gestaltung von Online-Bildungsangeboten zu digitalen Themen teil, wobei der Großteil der Befragten im Bildungsmanagement (40%) und in der Lehre (36%) tätig ist. Die Ergebnisse zeigen, dass jene Angebote am stärksten gewünscht werden, die asynchrone Lernphasen mit Live-Online-Terminen verbinden. Eine hohe Strukturierung, praktisches Arbeiten, genug Austauschmöglichkeiten und die Professionalität des Bildungsanbieters zählen für die Teilnehmenden zu den wichtigsten Attributen einer guten Online-Weiterbildung.

 

Sehr beliebt: synchrones und asynchrones Lernen im Wechsel

Weiterbildungen, die einen Online-Kurs mit einigen kurzen Webinaren verknüpfen, sind für über 70% der Teilnehmenden ein attraktives bzw. sehr attraktives Bildungsangebot. Mehr als die Hälfte der Befragten beurteilen auch die Verbindung von Online-Kurs und Präsenztreffen positiv. Diese Kombinationen bieten ausreichend zeitliche Flexibilität und schaffen durch einige synchrone Termine sowohl Verbindlichkeit sowie Austauschmöglichkeiten, die den Lernerfolg verbessern können. Online-Weiterbildungen, die als reine Webinare durchgeführt werden, finden im Vergleich dazu weniger Zuspruch.

 

Strukturiert, aber abwechslungsreich

Digitale Bildungsangebote zur digitalen Professionalisierung sollen vor allem einen abwechslungsreichen didaktischen Mix bieten. Das betrifft sowohl die Sozialformen als auch die Lernmaterialien. Knapp zwei Drittel der Teinehmenden möchten das Gelernte im Rahmen der Online-Weiterbildung auch gleich umsetzen - der Wunsch nach Anwendungs- und Praxisorientierung ist sehr groß. Egal, um welche Art von Online-Bildungsangebot es sich handelt, die befragten ErwachsenenbildnerInnen erwarten sich ebenfalls eine hohe Strukturierung des Lernangebots, professionelle Vortragende und ausreichend Austauschmöglichkeiten. Letztere sollten im Online-Raum bevorzugt als Live-Online-Treffen stattfinden und nicht schriftlich.

 

Schulungsbedarf zu Online-Methodik, Didaktik und Tools

Die Frage nach Themenwünschen bei Weiterbildungen zu digitalen Themen zeigt sehr deutlich, dass sich ErwachsenenbildnerInnen vor allem zu den methodischen und didaktischen Möglichkeiten im virtuellen Lernraum weiterbilden möchten. Weiterbildungen zu verschiedenen Online-Tools werden ähnlich stark gewünscht. Ein Drittel der Teilnehmenden möchte sich bezüglich der Abhaltung von verschiedenen Online-Bildungsformaten weiterbilden, wobei speziell hier das Interesse an Webinaren am größten erscheint.
 
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona