BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

EBmooc plus Logo

EBmooc plus – Offener Onlinekurs zum digitalen Arbeiten in der Praxis

Der umfangreiche Basiskurs vermittelt alles Wichtige für das digitale Arbeiten in der Erwachsenenbildung. Er besteht aus acht Modulen und einem Abschlussmodul. Er ist kostenfrei, kann zeitlich flexibel absolviert werden und wird durch ein Zertifikat („Teilnahmebestätigung") bescheinigt.

 

Der EBmooc plus ist bis 31. Dezember 2021 als begleiteter Selbstlernkurs mit allen Funktionen wie Tests, Quizzes, Videos und Foren verfügbar! Das EBmooc-Team steht in offenen Online-Sprechstunden – immer am 2. Montag im Monat – für Fragen zur Verfügung.

 

 

Jetzt zum EBmooc plus 2020 anmelden

Video: CC-BY 4.0 CONEDU #ebmoocplus20

Modul 1: Erwachsenenbildung im digitalen Zeitalter

Die teilnehmenden ErwachsenenbildnerInnen machen sich mit Aufbau und Ablauf des EBmooc 2020 vertraut und stellen sich vor. Sie organisieren ihren Selbstlernprozess für den Kurs und lernen Webinare als Lernformat kennen. Sie reflektieren die Potenziale des digitalen Wandels für ihren Beruf und kennen mögliche Veränderungen ihrer Berufsrollen und ihres Berufsbilds.

Modul 2: Formate und Didaktik im digitalen Raum

Die Teilnehmenden erwerben das didaktische Grundlagenwissen zur Konzeption und Umsetzung von digital unterstützten Lehr-/Lernarrangements. Nach Absolvierung des Moduls kennen sie Formen, Arrangements und Formate des technologiegestützten Lehrens und Lernens und können passende Formate nach geeigneten Kriterien auswählen.

Modul 3: Digitale Werkzeuge für die Erwachsenenbildungs-Praxis

Die teilnehmenden ErwachsenenbildnerInnen lernen digitale Tools für die Praxis der Bildungsarbeit kennen. Dazu gehören Desktop-Apps und mobile Apps für Kommunikation und Koproduktion, für Lernanwendungen, Umfragen und mehr. Sie erproben die vorgestellten Werkzeuge in ihren Grundfunktionen und kennen ihre wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten.

Modul 4: Sicherheit und Datenschutz in der Erwachsenenbildung

Teilnehmende erwerben Wissen über die sichere Nutzung von digitalen Technologien sowie Datenschutz- und Privatsphärefragen. Sie können dieses Wissen im Hinblick auf die Planung digital gestützter Lehr-/Lernarrangements adäquat anwenden und für eigene KursteilnehmerInnen einsetzen. Zudem können sie begründete Entscheidungen treffen, warum und wie sie passende digitale Werkzeuge für ihre Arbeit auswählen.

Modul 5: Soziale Lernumgebungen im digitalen Raum

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in verschiedene Formen von digitalen Lernumgebungen und deren Verwendungsmöglichkeiten inklusive spezifischer Vor- und Nachteile. Dazu gehören soziale Medien, Lernmanagementsysteme, Messenger-Dienste und Planungs-Apps. Nach Absolvierung des Moduls kennen die teilnehmenden ErwachsenenbildnerInnen die verschiedenen Lernumgebungen und können begründete und informierte Entscheidungen für ihre Lehr-/Lernangebote treffen.

Modul 6: Kritische Medienkompetenz und Erwachsenenbildung

Die KursteilnehmerInnen setzen sich mit den Konsequenzen des Medienwandels kritisch auseinander und können daraus Schlussfolgerungen für ihre berufliche Tätigkeit ziehen. Sie entwickeln kritische Medienkompetenz in Hinblick auf Rezeption, Nutzung und Gestaltung von Medieninhalten. Nach Absolvierung des Moduls können sie die Wahl ihrer Lehr-/Lernmedien begründen und Informationsquellen kriteriengeleitet bewerten.

Modul 7: Offene Bildungsressourcen

Die Teilnehmenden bekommen Einblick in Theorie und Praxis von Offenen Bildungsressourcen für ihre erwachsenenbildnerische Tätigkeit. Sie lernen dabei, wie sie Ressourcen für die Erwachsenenbildung finden und korrekt verwenden, und erproben das in der Praxis. Die Produktion und Lizenzierung von Offenen Bildungsressourcen werden als Vertiefungsthemen angeboten.

Modul 8: Webinare und Live-Videoformate für die Erwachsenenbildung

In diesem Modul lernen ErwachsenenbildnerInnen einfache Webinar- und Videokonferenz-Technologien für den Einsatz in der Erwachsenenbildung kennen. Sie erfahren dabei Grundlegendes über Formate wie Online-Podiumsdiskussionen, Online- Gesprächsrunden, Sprech- oder Beratungsstunden sowie „Online- Führungen", die mit Hilfe von Videokonferenz-Technologien umgesetzt werden können, und sammeln Erfahrungen in der praktischen Nutzung.

Modul 9: Möglichkeiten zum Weiterlernen

Die Teilnehmenden erfahren im Abschlussmodul alles über die Anerkennungs- und Verwertungsmöglichkeiten des EBmooc und über seine Nutzungsmöglichkeiten bis Ende 2020. Sie nehmen an der Kursevaluation teil. Weiters erhalten sie Anregungen für eine künftige Teilnahme an digitalen Lern-Netzen und für die weitere digitale Professionalisierung. Erfolgreiche AbsolventInnen können ihr Zertifikat ("Teilnahmebestätigung") und ihre digitalen Lernabzeichen (Badges) für die Teilnahme am EBmooc abrufen.

Praktische Informationen


Der EBmooc plus ist ein Angebot von CONEDU und erwachsenenbildung.at, das auf der Plattform iMooX durchgeführt wird. Der Kurs wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefördert. Bei Verwendung von Kursmaterialien geben Sie bitte an: CC BY 4.0 CONEDU #ebmoocplus20

 

Logos der Marken EBmooc und iMooX sowie des Vereins CONEDU und des Bildungsministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

 

Der EBmooc plus wurde ausgezeichnet mit

 

Logo des Innovationspreis 2020 vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung

 

Die Organisationseinheit DigiProf – Digitale Professionalisierung in der Erwachsenenbildung des Vereins CONEDU ist mit dem Qualitätssiegel der oberösterreichischen Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen (EBQ) zertifiziert und ist Ö-Cert-Qualitätsanbieter.

 

Logos des Qualitätssiegels der oberösterreichischen Erwachsenen- und Weiterbildung-Einrichtungen sowie des Österreichischen Qualitätsrahmens Ö-Cert.

esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona