BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Sbg: Bildungsscheck des Landes Salzburg

Für wen ist die Förderung gedacht?

Personen, die zum Zeitpunkt des Kursbeginnes den Hauptwohnsitz im Bundesland Salzburg haben sowie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz zum Zeitpunkt des Kursbeginnes im Bundesland Salzburg
  • folgender Personenkreis wird gefördert: ArbeitnehmerInnen, Freie DienstnehmerInnen, geringfügig Beschäftigte, Lehrlinge, WiedereinsteigerInnen, Arbeitslose, selbstständig Erwerbstätige mit in Summe max. 5 Beschäftigten/Lehrlingen, BezieherInnen von Weiterbildungs- und Bildungsteilzeitgeld, MindestsicherungsbezieherInnen,
  • AkademikerInnen sind generell ausgeschlossen! Ausnahme: WiedereinsteigerInnen aus familiären Gründen wie z. B. Kind oder Pflegefall in der Familie, sowie arbeitslose oder geringfügig beschäftigte AkademikerInnen oder MindestsicherungsbezieherInnen
  • die Ausbildung muss bei einem zertifizierten Ausbildungsträger stattfinden.
  • die zur Förderung eingereichten Kosten müssen dem/der AntragstellerIn persönlich
    erwachsen sein.
  • Die einzelne Bildungsmaßnahme muss mindestens € 200,00 kosten.

Was wird gefördert?

  • Es werden ausschließlich berufsorientierte Weiterbildungen oder Ausbildungen gefördert, in welchen Qualifikationen vermittelt werden, die entweder unmittelbar im Berufsleben angewendet werden oder Voraussetzung für eine angestrebte berufliche Veränderung (Umschulung) sind. Umschulungen müssen ein Jahr nach Kursabschluss angewendet und nachgewiesen werden.
  • davon werden 50% der Kurskosten gefördert (in manchen Fällen mehr)
  • Nicht gefördert werden Fahrt-, Material- oder Unterkunftskosten, Prüfungsgebühren sowie Ausbildungen, die mit einem akademischen Grad abschließen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Kurskosten, für Antragsteller/innen ohne abgeschlossene Ausbildung 75%, wobei folgende Höchstbeträge pro 4-Jahresperiode (2019-2022 bzw. 2020-2023) festgelegt sind:
  • Allgemeiner Höchstbetrag für Kurse € 900 ,-
  • Kurse von Personen über 50 Jahre € 1.300,-
  • Kurse von Personen über 18 Jahre (ohne Berufsausbildung bzw. nur Pflichtschulabschluss) € 2.000,-
  • Meister- oder Befähigungsprüfung, Unternehmer/innen- Ausbildung € 2.000,-
  • Vorbereitungskurse zur Ablegung der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung € 2.000,-
  • Ausbildungen zur Heimhilfe, Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz oder Diplompflegekraft: € 2.000
  • IKT Fachkräfteausbildungen (mit mind. 200 Stunden Kursdauer) maximal € 2.000

Bagatellgrenze: Kurskosten von weniger als € 200 werden nicht gefördert.


Vorgehensweise und wichtige Termine

Der Antrag muss spätestens innerhalb von 3 Monaten nach Abschluss der Ausbildung bzw. spätestens innerhalb von 3 Monaten nach der positiven Absolvierung der Abschlussprüfung gestellt werden.
 

Was Sie noch interessieren könnte

Antragsstellung ausschließlich über das online Antragsformular hier.

Nach Beendigung der geförderten Maßnahme ist eine Kopie der Bestätigung unaufgefordert zu übermitteln.

Anträge in Papierform sind nicht möglich!

Die Förderung wird nach Vorlage einer Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss in einer Summe ausbezahlt.


Kontakt

https://www.salzburg.gv.at/themen/wirtschaft/regional/arbeitsmarktpolitik/bildungsscheck

Förderstelle und Anschrift:
Land Salzburg
Abteilung 1 Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden
Südtirolerplatz 11
5020 Salzburg
bildungsscheck@salzburg.gv.at

AnsprechpartnerIn
Gerhard Walcher
Ursula Wörgötter
Andrea Neumaier
0662 8042 –3600

 


Zuletzt bestätigt

 Zuletzt überarbeitet 02/2020

 


Alle Angaben ohne Gewähr
ESF - Aktuelle Calls EBmooc