BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Reflexionsbogen und Portfolio für Lehrende

13.05.2020, Text: Jennifer Friedl, Redaktion/CONEDU
Lehrende in der Erwachsenenbildung können die neuen Angebote rund um das aus Deutschland stammende GRETA-Kompetenzmodell nutzen, um eigene Handlungskompetenzen zu ermitteln.
  • Grafik: Pixabay Lizenz, 200degrees, pixabay.com
    Die Angebote rund um das GRETA-Kompetenzmodell sollen zur Professionalisierung der Erwachsenenbildung beitragen.
Das GRETA-Kompetenzmodell des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) versammelt für die professionelle Tätigkeit in der Erwachsenenbildung notwendige Kompetenzen, unabhängig von Bereich, Erfahrungshintergrund und Beschäftigungsverhältnis. Zwei neue auf dem Modell aufbauende Produkte - das PortfolioPlus sowie ein Reflexionsbogen - stehen nun Lehrpersonen der Erwachsenenbildung zur Verfügung, die sich mit ihren Kompetenzen auseinandersetzen möchten. Entwickelt in Deutschland berücksichtigen die GRETA-Angebote nicht explizit die spezifische österreichische Berufssituation von ErwachsenenbildnerInnen. Dennoch können sie von ErwachsenenbildnerInnen in Österreich zur Selbstreflexion genutzt werden. Die GRETA-Angebote folgen fachlichen Standards und wurden wissenschaftlich entwickelt.

Professionelles Feedback zum eigenen Kompetenzprofil

Mit dem PortfolioPlus können Lehrende ihre Kompetenzen strukturiert dokumentieren und erhalten ein professionelles Feedback einer GRETA-Gutachterin bzw. eines GRETA-Gutachters. Anschließend erhalten die Lehrenden eine umfassende Kompetenzbilanz, die Aufschluss über das Vorhandensein oder auch Fehlen bestimmter, für die pädagogische Praxis relevanter Kompetenzen gibt. Solche Kompetenzen sind laut GRETA u.a. TeilnehmerInnenorientierung, pädagogische Haltung und Reflexionen des Lehrhandelns. Die Kompetenzbilanz stellt für ErwachsenenbildnerInnen aus Österreich keinen anerkannten Qualifikationsnachweis dar, kann aber zur eigenen Selbstreflexion und zum Bewusstmachen der Kompetenzen genutzt werden.

 

Eine Anerkennung beruflicher Kompetenzen ist in Österreich für ErwachsenenbildnerInnen durch die Weiterbildungsakadmeie (wba) möglich. Das Modell der wba ist seit 2007 der Anerkennungsstandard für ErwachsenenbildnerInnen in Österreich, dessen Zertifikate von allen Verbänden der KEBÖ und den bundesstaatlichen Einrichtungen als Abschluss in der Erwachsenenbildung anerkannt werden. Nach Anne Strauch (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung) sei es ein wichtiges Vorhaben des DIE, die GRETA-Angebote gut mit den Angeboten der wba zu vernetzen.

Portfolio als Basis- und Vertiefungsversion

Die Fragen des GRETA-Portfolios gliedern sich in eine Basis- und eine Aufbaustufe. Die Basisstufe richtet sich an alle Lehrenden im Bereich der Erwachsenenbildung. Mithilfe der Aufbaustufe besteht die Möglichkeit, sich insbesondere bei mehrjähriger pädagogischer Praxiserfahrung noch intensiver mit einzelnen Kompetenzen und ihrer Entwicklung auseinanderzusetzen.

 

Um das Portfolio zu nutzen, müssen sich Lehrende auf der Website registrieren und die Fragen des Portfolios beantworten. Nach der Übermittlung an eine Koordinationsstelle erstellen die GutachterInnen die Kompetenzbilanz und erläutern diese in einem Feedbackgespräch mit den Lehrenden. Dies ist für die Lehrenden kostenfrei.

Eigene Kompetenzen mithilfe des Reflexionsbogens ermitteln

Wer die eigenen Kompetenzen lieber selbstreflexiv bearbeiten will, kann den GRETA-Reflexionsbogen nutzen. Dieser dient den Lehrenden dazu, die eigenen pädagogischen Kompetenzen kennenzulernen. Basierend auf dem GRETA-Kompetenzmodell richten sich die Fragen auf z.B. das eigene Rollenverständnis, damit verbundene Werte und die Routine der Planung, Durchführung und Nachbearbeitung von Bildungsangeboten. Im Gegensatz zur Arbeit mit dem Portfolio gibt es dabei kein Feedback von Gutachterinnen oder Gutachtern. Der Reflexionsbogen dient vielmehr der eigenen Orientierung. Neben Fragen finden Lehrende im Bogen auch weiterführende Informationen und Links zum jeweiligen Thema.

Reflexionsbogen kostenlos zum Download verfügbar

Der Reflexionsbogen kann sowohl einzeln, als auch in der Gruppe ausgefüllt werden. Erwachsenenbildungseinrichtungen haben zusätzlich die Möglichkeit, sich über einen möglichst nutzbringenden Einsatz des Reflexionsbogens für das Fachpersonal von der GRETA-Koordinierungsstelle beraten zu lassen. Der Reflexionsbogen ist kostenlos zum Download verfügbar.

 

Die Bezeichnung GRETA steht für "Grundlagen für die Entwicklung eines trägerübergreifenden Anerkennungsverfahrens von Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung". Das Projekt wurde zusammen mit sieben deutschen Dachverbänden der Erwachsenen- und Weiterbildung entwickelt, um Kompetenzen von Lehrpersonen anerkennen und weiterentwickeln zu können.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona