BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Ein Update zur Bildungsberatung in Österreich

23.09.2016, Text: Wilfried Frei und Karin Kulmer, Online-Redaktion
Wer wissen will, wie Bildungsberatung hierzulande organisiert ist und worauf sich die rund 80 NetzwerkpartnerInnen spezialisiert haben, kann jetzt in deren Kurzprofilen stöbern.
  • Bild: CC BY CONEDU/Kulmer
    Kurzprofile bieten Einblicke in die Arbeit der Projektnetzwerke
Die zielgruppenorientierte Weiterentwicklung anbieterneutraler Bildungsberatungsangebote stellt einen wichtigen Schwerpunkt des ESF Programms Beschäftigung Österreich 2014-2020 dar. Seit der Gründung der bundesweiten Initiative „Bildungsberatung Österreich“ im Jahr 2011 konnte ein flächendeckendes Bildungsangebot in Österreich auf- und ausgebaut werden. Die Initiative bündelt Ländernetzwerke und ein überregionales Netzwerk und unterstützt so die länderübergreifende Zusammenarbeit.

 

Kurzprofile informieren über Projektnetzwerke

Auf erwachsenenbildung.at sind nunmehr aktualisierte Kurzprofile der einzelnen Projektnetzwerke zum Download verfügbar. Sie enthalten Informationen zu den Projektzielen, Fördergebern, Projektträgern bzw. -partnern und deren Schwerpunkte. Einige Netzwerke haben ihre Projektergebnisse aus Vorperioden in Form von Studien publiziert – diese sind ebenfalls in den Kurzprofilen aufgelistet.

 

Aktuelle ESF-Förderperiode 2015-2017

Ziel der Initiative „Bildungsberatung Österreich“ für die aktuelle Förderperiode ist es, vor allem bildungsbenachteiligte Personen anzusprechen. Vier Zielgruppen sind dabei primär im Fokus:

  • Ältere Menschen (55+)
  • Personen mit max. Pflichtschul- oder Lehrabschluss, die sich nicht in Ausbildung befinden
  • Personen mit Migrationshintergrund
  • Nichterwerbstätige, die keine schulische oder berufliche Bildung absolvieren

 

Ein ausdifferenziertes und niederschwelliges Beratungsangebot sowie eine Weiterentwicklung der Bildungsberatungs- und Informationsleistungen soll gewährleisten, dass Bildungsberatung diese Zielgruppen erreicht und ihnen so einen Zugang zum lebensbegleitenden Lernen ermöglichen.

 

Die Initiative „Bildungsberatung Österreich“ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Bildung (BMB) gefördert.

Weitere Informationen:

 

 


  

Erstellung des Artikels gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und des Europäischen Sozialfonds.

 

CC BY CONEDU, auf erwachsenenbildung.at 2016

Lizenziert unter CC BY http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

ESF - Aktuelle Calls EBmooc