Impressum | Sitemap | English

Staatspreis: Publikumsvoting abgeschlossen

11.10.2017, Text: Lucia Paar, Online-Redaktion
Das Publikumsvoting zum Staatspreis für Erwachsenenbildung ist abgeschlossen. Am 16. November werden die PreisträgerInnen bekannt gegeben.
  • Grafik: Alle Rechte vorbehalten, auf erwachsenenbildung.at
    Staatspreis für Erwachsenenbildung: Am 16. November zeichnet das BMB die PreisträgerInnen aus
In den vergangenen Wochen hatte die Öffentlichkeit die Möglichkeit, unter den Nominierungen in den Kategorien "ErwachsenenbildnerIn 2017: Entwicklung durch Bildung" und "Themenschwerpunkt 2017: Qualitätsentwicklung" für ihre FavoritInnen zu stimmen. Wir danken allen, die sich am Voting beteiligt haben.

Große Voting-Beteiligung

Insgesamt wurden 6281 Stimmen abgegeben. Zur Wahl standen Ute Paulweber, Dagmar Ransmayr und Manuela Vollmann in der Kategorie „ErwachsenenbildnerIn 2017: Entwicklung durch Bildung". In der Kategorie „Themenschwerpunkt 2017: Qualitätsentwicklung" konnte man für die MARKE Elternbildung (Forum KEB), die Qualitätsentwicklung bei der Validierung informell und nicht-formal erworbener Kompetenzen (Frauenstiftung Steyr) und die ReferentInnen-Akademie (VÖGB/AK) seine Stimme abgeben.


Die endgültige Entscheidung über die PreisträgerInnen erfolgt durch die Jury. Das Ergebnis des Publikumsvotings wird gleichranging mit der Stimme eines Jury-Mitglieds gewertet.

Verleihung am 16. November

Am 16. November gibt das BMB im Rahmen einer festlichen Veranstaltung die PreisträgerInnen und Siegerprojekte bekannt. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben:

  • ErwachsenenbildnerIn 2017: Entwicklung durch Bildung
  • Themenschwerpunkt 2017: Qualitätsentwicklung
  • Wissenschaft und Forschung 2017 - Gesamtwerk
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.