Impressum | Sitemap | English

wEBtalk: Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit

08.09.2017, Text: Ricarda Motschilnig, Redaktion: Online-Redaktion
Ricarda Motschilnig im Gespräch mit Sonja Muckenhuber und Julia Schindler zu Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit. (Serie: Basisbildung und Öffentlichkeit)
  • Grafik: CONEDU/Schnepfleitner Grafik: CC BY, Sabine Schnepfleitner/CONEDU, "webtalk, auf erwachsenenbildung.at
    Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit - der wEBtalk in der Serie "Basisbildung und Öffentlichkeit".
  • Grafik: Sabine Schnepfleitner/CONEDU, "Basisbildung", auf erwachsenenbildung.at
    Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit - der wEBtalk in der Serie "Basisbildung und Öffentlichkeit".
Montag, 16. Oktober 2017, 16:00-17:00

Login ab 15:30 möglich (Technik-Check)

Gesprächspartnerinnen: Mag.a Sonja Muckenhuber und Mag.a Julia Schindler

Moderation: Ricarda Motschilnig

»zur Anmeldung

»zum wEBtalk

 


 

Im Mittelpunkt dieses wEBtalks steht die kritische Auseinandersetzung mit Diskursen zu Bildungsbedarf und Bildungsbedürfnissen, die letztendlich zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen soll.

 

Menschen mit Basisbildungsbedarf werden in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion oft als am „Rande der Gesellschaft" stehend wahrgenommen. Gerade diese Stigmatisierung und die damit einhergehenden weiteren negativen Zuschreibungen stehen einer offenen Diskussion und Auseinandersetzung mit Basisbildungsbedarf im Wege. Obwohl Basisbildung weder ein besonders neuer Bildungsbereich noch quantitativ gesehen ein Nischenangebot ist, gibt es kein einheitliches Bild davon, was Basisbildung ist.

 

wEBtalk am 16.10. von 16:00-17:00

Wir möchten uns diesem Thema beim wEBtalk am 16. Oktober aus verschiedenen Perspektiven mit verschiedenen Fragen nähern. Es bietet sich die Gelegenheit mit Mag.a Sonja Muckenhuber und Mag.a Julia Schindler, den Herausgeberinnen des Magazin Erwachsenenbildung, Ausgabe 33/2018 "Being Basisbildung - Zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung", zu diskutieren.

 

Mag.a Sonja Muckenhuber

BILL Institut für Bildungsentwicklung Linz

Sonja Muckenhuber studierte Soziologie und absolvierte die Ausbildung zur Musiktherapeutin. Seit 1998 arbeitet sie in der Alphabetisierung und Basisbildung. Bis 2013 war sie Mitarbeiterin der Volkshochschule Linz. Sie war dort u.a. als Koordinatorin der Zentralen Beratungsstelle und des Alfatelefons Österreich tätig und leitete von 2005-2013 das Grundbildungszentrums an der Volkshochschule Linz. Sie ist Trainerin für Basisbildung und Alphabetisierung, Leiterin voin TrainerInnenausbildungen für Basisbildung, Portfoliobegleiterin und Mitglied der Arbeitsgruppe FEA (fachspezifische Erstausbildungen für BasisbildungstrainerInnen). 2014 gründete sie BILL - Institut für Bildungsentwicklung Linz.


E-Mail: aufmucken@me.com
Web: http://www.bildungsentwicklung.at

 

Mag.a Julia Schindler

Verein Frauen aus allen Ländern

Julia Schindler ist seit ihrem Studienabschluss in Angewandter Linguistik (Innsbruck und Jyväskylä) bei "Frauen aus allen Ländern" tätig: Anfangs als Trainerin, seit 2010 auch als Leiterin des Bildungsbereichs. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit dem Themenkomplex Bildung in der Migrationsgesellschaft und mit den Möglichkeiten, die sich durch IKT in der Basisbildung eröffnen. Weiters ist sie als Vortragende in der Aus- und Weiterbildung für BasisbildnerInnen (IKT) sowie als Lehrende an der Universität Innsbruck (DaZ) tätig. Im Zweitberuf ist sie Informatikerin.
E-Mail: julia.schindler@frauenausallenlaendern.org
Web: http://www.frauenausallenlaendern.org

 

Wie Sie teilnehmen können

Der wEBtalk ist eine interaktive Veranstaltung, die über das Internet stattfindet. Dabei kommunizieren ModeratorInnen und Podiumsgäste via Video, Mikrofon und Chat. Internetverbindung und Browser sind alles, was Sie für eine Teilnahme brauchen. Im Chat können Sie auch selbst Fragen stellen und Kommentare posten. Auch mit Smartphone oder Tablet können Sie am wEBtalk teilnehmen.

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden und erhalten einen Link, der Sie direkt in den Online-Raum für den wEBtalk führt. Sie können sich bereits 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung als Gast anmelden, um sich einen Überblick über die Funktionen im Online-Raum zu verschaffen. Bei technischen Problemen gibt es einen Support, der Sie unmittelbar online unterstützt, damit Ton und Bild passen. Wir empfehlen allen TeilnehmerInnen, den Online-Raum rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung zu betreten, um Ton und Bild zu überprüfen.

 

Eine Veranstaltung zum Nachhören und -sehen

Die gute Nachricht für alle InteressentInnen, die es zum Online-Termin zeitlich nicht schaffen: Der wEBtalk wird aufgezeichnet und im YouTube-Kanal von erwachsenenbildung.at zur Verfügung gestellt. Alle Aufzeichnungen bisheriger wEBtalks finden Sie außerdem auf der Podcast-Seite von erwachsenenbildung.at.

 

wEBtalks: Fachlich am Laufenden bleiben

wEBtalks sind das interaktive Online-Format von erwachsenenbildung.at. ExpertInnen teilen ihr Wissen dabei in Form eines kurzen Impulses, eingeladene Fachleute tragen zur Diskussion bei. Das Online-Publikum ist eingeladen, im Chat Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Teilnahme am wEBtalk ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

 

Serie: Basisbildung und Öffentlichkeit

Am Rande der Gesellschaft stehend: so werden Menschen dargestellt von denen wir meinen, dass sie Basisbildung brauchen. Wenn wir über Basisbildungsbedarf diskutieren, stehen uns diese Stigmatisierung und die damit einhergehenden negativen Zuschreibungen oft im Weg. Mit dem Themenschwerpunkt „Basisbildung und Öffentlichkeit" auf erwachsenenbildung.at will die Abteilung Erwachsenenbildung im Bundesministerium für Bildung im Herbst 2017 den Anstoß zur Auseinandersetzung mit diesem Thema geben. In einer Serie von Beiträgen kommen ExpertInnen in Interviews, wEBtalks und Artikeln zu Wort. Alle bisher zur Serie #baböff erschienenen Beiträge sowie Ressourcen zum Thema finden Sie hier.

Die Serie ist Teil eines Projekts des BMB mit Förderung aus Mitteln der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA).

 

Was verstehen Sie unter Basisbildung? Beteiligen Sie sich an der Diskussion über eine Definition von Basisbildung! Zur Online-Pinnwand

Weitere Informationen:

 

Die Veranstaltung "wEBtalk: Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit" ist Teil eines Projekts des Bundesministeriums für Bildung (BMB) mit Föderung aus Mitteln der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA).