Impressum | Sitemap | English

wEBtalk am 12.10.: Erwachsenenbildung zwischen Öffentlichkeit und Markt

30.08.2017, Text: Christine Bärnthaler und Karin Kulmer, Online-Redaktion
Wie öffentlich soll Erwachsenenbildung sein? Wir diskutieren online mit Kurt Schmid (ibw), Michael Tölle (AK Wien) und Peter Zeitler (WKO).
  • Grafik: CONEDU/Schnepfleitner Grafik: CONEDU/Schnepfleitner
    Diskutieren Sie online mit!

wEBtalk: Erwachsenenbildung zwischen Öffentlichkeit und Markt

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:00-17:00

Login ab 15:30 möglich (Technik-Check)

Impulsgeber: Kurt Schmid (ibw)

Diskutanten: Michael Tölle (AK Wien) und Peter Zeitler (WKO)

Moderation: Christine Bärnthaler (CONEDU)

»zur Anmeldung

»zum wEBtalk

 


 

Die Erwachsenenbildung bewegt sich in einem Spannungsfeld zwischen marktwirtschaftlichen Mechanismen und öffentlicher Verantwortung. Vielfach lässt sich eine Ökonomisierung der Bildung beobachten. Wozu brauchen wir überhaupt ein öffentliches Bildungswesen? Gibt es Bereiche der Erwachsenenbildung, die eher in öffentlicher Verantwortung gesehen werden als andere? Welche Rolle nehmen Sozialpartner und Bildungsinstitutionen ein, wenn über eine öffentliche Erwachsenenbildung diskutiert wird? Welche Rolle hat das Bildungswesen und insbesondere die Erwachsenenbildung bei der Stärkung der Öffentlichkeit und Bewahrung der Demokratie?

 

wEBtalk am 12.10. von 16:00-17:00

Diesen Fragen möchten wir uns beim wEBtalk am 12. Oktober aus verschiedenen Perspektiven nähern. Kurt Schmid (ibw), Herausgeber der Ausgabe 32 des Magazin erwachsenenbildung.at, wird dabei das Thema in einem Impulsvortrag vorstellen. Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit, mit Michael Tölle (AK Wien) und Peter Zeitler (WKO) als Vertreter der Sozialpartnerschaft zu diskutieren.

 

Wie Sie teilnehmen können

Der wEBtalk ist eine interaktive Veranstaltung, die über das Internet stattfindet. Dabei kommunizieren ModeratorInnen und Podiumsgäste via Video, Mikrofon und Chat. Internetverbindung und Browser sind alles, was Sie für eine Teilnahme brauchen. Im Chat können Sie auch selbst Fragen stellen und Kommentare posten. Auch mit Smartphone oder Tablet können Sie am wEBtalk teilnehmen.

 

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden und erhalten einen Link, der Sie direkt in den Online-Raum für den wEBtalk führt. Sie können sich bereits 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung als Gast anmelden, um sich einen Überblick über die Funktionen im Online-Raum zu verschaffen. Bei technischen Problemen gibt es einen Support, der Sie unmittelbar online unterstützt, damit Ton und Bild passen. Wir empfehlen allen TeilnehmerInnen, den Online-Raum rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung zu betreten, um Ton und Bild zu überprüfen.

 

Eine Veranstaltung zum Nachhören und -sehen

Die gute Nachricht für alle InteressentInnen, die es zum Online-Termin zeitlich nicht schaffen: Der wEBtalk wird aufgezeichnet und im YouTube-Kanal von erwachsenenbildung.at zur Verfügung gestellt. Alle Aufzeichnungen bisheriger wEBtalks finden Sie außerdem auf der Podcast-Seite von erwachsenenbildung.at.

 

wEBtalks: Fachlich am Laufenden bleiben

wEBtalks sind das interaktive Online-Format von erwachsenenbildung.at. ExpertInnen teilen ihr Wissen dabei in Form eines kurzen Impulses, eingeladene Fachleute tragen zur Diskussion bei. Das Online-Publikum ist eingeladen, im Chat Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Teilnahme am wEBtalk ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Weitere Informationen:

 

Die Veranstaltung "wEBtalk: Erwachsenenbildung zwischen Öffentlichkeit und Markt" wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung (BMB).

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.