BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English
Magazin erwachsenenbildung.at

Humanismus und Freiheitlichkeit

Stolpersteine am Weg zu einer demokratischen Bildung und nachhaltigen Gesellschaft?

Nr.39 | Februar 2020 | ISSN 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Überprüfbare Lern-Leistungen haben gegenwärtig eine hohe Bedeutung. Viele ErwachsenenbildnerInnen fordern daher eine Rückbesinnung auf ein humanistisches Bildungsideal. Doch auch dieses Ideal ist durchaus kritisch zu sehen.

Ausgabe herunterladen
Wilhelm Richard Baier

Humanismus ist Aufklärung ist Freiheit ist Menschlichkeit

Eine philosophische Skizze

„Der Mensch ist das Maß aller Dinge“. Ausgehend von diesem Satz aus der griechischen Antike und Schlussfolgerungen daraus umreißt der vorliegende Beitrag das humanistische Weltbild und damit in Zusammenhang die Bedeutung von „liberal“. Hauptaufgabe des Humanismus ist es, so der Autor, den Menschen von inneren und äußeren Zwängen zu befreien und ihm so zu ermöglichen, das eigene Schicksal selbst gestaltend in die Hand zu nehmen. „Liberal“ meine den Kampf gegen innere und äußere Zwänge, die Verteidigung der persönlichen Freiheiten, einen respektvollen und reflektierten Umgang miteinander sowie das aktive und kreative Gestalten der eigenen Entwicklung und der Welt, in der wir leben. (Red.)
  1. Wilhelm Richard Baier
ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona