BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English
Magazin erwachsenenbildung.at

Vorwärts denken. Diskurse zur Modernisierung der Erwachsenenbildung

Nr.25 | Juni 2015 | ISSN 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Vielfältige und gegensätzliche Kräfte der Erneuerung lassen kaum Prognosen zu. Und doch bleibt ein gemeinsamer Nenner: Erwachsenenbildung als reflexive Praxis und Wissenschaft, die sich aus der permanenten Standortbestimmung heraus entwickelt.

Ausgabe herunterladen
Druck-Version bestellen
Sandra Schön

Neue Inhalte, neue Räume und neue Organisationsformen. Wie entwickelt sich Erwachsenenbildung in Hinblick auf Technologien?

Im Zentrum des vorliegenden Beitrags stehen technisch induzierte oder begleitete (zukünftige) Veränderungen von Lern- und Bildungsprozessen. Die Autorin nähert sich den damit verbundenen Fragen von mehreren Ausgangspunkten, die Hinweise ("Signale") für die allgemeine Erwachsenenbildung geben: Sie untersucht die Postings der Google+ Gruppe "vhs2020" auf eingebrachte Themen und beschreibt "Google Trends" zum Online-Lernen. Des Weiteren befragt sie verfügbare Trendanalysen über das technologiegestützte Lernen im Hochschulsektor auf deren Aussagekraft auch für die Erwachsenenbildung und referiert die Ergebnisse einer Reihe eigener Studien und Arbeiten über Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien im deutschsprachigen Raum. Signalwirkung haben demzufolge die Themen Datenschutz und digitale Werkstätten, kostenlose und offene Bildungsangebote, Peer-Lernen und "Online-Kurse für viele" (Massive Open Online-Courses - MOOCs). (Red.)
  1. Sandra Schön
ESF - Aktuelle Calls EBmooc