BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Mit neuen Technologien lehren

20.05.2013, Text: Wilfried Hackl, Online-Redaktion
WissenschafterInnen aus Salzburg und Graz wollen einen Massen-Onlinekurs für Lehrende entwickeln und werben um Unterstützung dafür.
Seit seinem ersten Erscheinen vor mehr als zwei Jahren hat das kostenlos verfügbare "Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologien - L3T" viel Aufmerksamkeit erhalten und für positive Reaktionen gesorgt. Der Ansatz der HerausgeberInnen, Sandra Schön von der Salzburg Research Gesellschaft und Martin Ebner von der Technischen Universität Graz, das Lehrbuch als offene und frei verfügbare Bildungsressource (engl. open educational ressource - OER) zugänglich zu machen, stieß auf viele dankbare NutzerInnen und wurde sogar mit dem Neuen Deutschen Buchpreis in der Kategorie Wissenschaft ausgezeichnet. Über 300.000 Mal wurden die Kapitel des Buches bis April 2013 schon heruntergeladen.


Offener Online-Kurs für alle in Entwicklung

Nun gehen die beiden ExpertInnen für das Lehren und Lernen online einen Schritt weiter und wollen einen breit angelegten und frei zugänglichen Online-Kurs organisieren. In einem Kurs mit dem Titel "L3T's MOOC - Der offene Online-Kurs über das Lernen und Lehren mit Technologien" sollen Lehrende und Auszubildende sich grundlegendes Wissen über den Einsatz neuer Technologien in Lehr-Lernsettings aneignen können. MOOC steht hierbei für "massive open online course". Ein MOOC soll also eine große Zahl von LernerInnen erreichen, die über das Web auf Lerntexte, Arbeitsmaterialien und Aufgaben zugreifen, sich austauschen und dabei lernen können. Ein multimediales Lernerlebnis mit Videovorträgen und Animationen ist dabei ebenso möglich wie Online-Tests oder auch Peer-to-peer Feedback, in dessen Rahmen Lernende einander gegenseitig unterstützen und Rückmeldung auf erarbeitete Konzepte geben.

UserInnen bestimmen, welches Projekt gefördert wird
Damit der L3T-MOOC auch tatsächlich stattfinden kann, werben Schön und Ebner noch bis 22. Mai für ein MOOC Production Fellowship, also eine Finanzierung für die Entwicklung des Online-Kurses durch eine deutsche Stiftung. Wer den Kurs oder eine der anderen Einreichungen für dieses Fellowship für gut befindet, kann unter dem angegebenen Link eine Stimme dafür abgeben.


L3T-MOOC im Videoporträt


ESF - Aktuelle Calls EBmooc