BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Neuerscheinung: Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien

24.02.2011, Text: Reinhard Lechner, Online-Redaktion
Das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien erscheint Ende Mai 2011 im Buchhandel. Im Internet ist das Buch bereits zu lesen.
Anregungen zum Lernen mit neuen Medien
Die von Martin Ebner, Forscher an der Technischen Universität Graz, und Sandra Schön, tätig bei der Salzburg Research Forschungsgesellschaft herausgegebene Publikation richtet sich an alle Lehrenden, die Lehr- und Lernprozesse technisch unterstützen - sie erhalten umfassendes Wissen und praktische Anleitungen zum Lernen mit neuen Medien. Das Lehrbuch spricht aber auch Lernende an, die sich das technologiegestützte Lernen erschließen möchten. Einführende Texte unterstützen alle LeserInnen ohne Vorkenntnisse in der Informatik und Pädagogik. Die Kapitel des Buches rollen viele Themen des Feldes theoretisch auf und verbinden sie mit der täglichen pädagogischen Arbeit. Damit sind sie für unterschiedlichste AkteurInnen in der Weiterbildung attraktiv.
 
Umfassende Sicht auf technologiegestützes Lernen
Die über hundert AutorInnen des Lehrbuchs tragen zu einer umfassenden Sicht auf technologiegestütztes Lernen bei. Die Einführung nimmt beispielsweise digitale Systeme und technische Geräte mit ihren Anforderungen aus pädagogischer Sicht in den Blick. Zum didaktischen Design wird gefragt, wie Lehrende von der Lerntheorie zur Gestaltungsstrategie in Kursen gelangen. Der "Konnektivismus" als Vision vom Leben und Lernen in Netzwerken spielt dabei eine Rolle. Die vertiefenden Kapitel stellen neue Lernmethoden im Bildungskontext vor wie etwa Blogging, Educasting oder Game-Based Learning. Sie alle sind Teil einer Didaktik mit neuen Technologien.

Web 2.0. beim Lernen und Lehren mit Erwachsenen
Auch Erwachsene erwerben zunehmend Wissen, indem sie Technologien nutzen. Für die Erwachsenenbildung stellt Web 2.0 eine vielversprechende Kommunikationstechnologie zur Gestaltung eines Kurses dar: Die TeilnehmerInnen treffen sich online, recherchieren zu Inhalten oder posten  Videos und Audiofiles. Diese Aktivitäten können als Handeln im öffentlichen Raum gesehen werden und bieten die Chance, mehr lernende Menschen in Erwachsenenbildung einzubeziehen.

Kostenloser Download, bald auch im Druck erhältlich
Alle Inhalte des Lehrbuchs sind im Internet bereits frei zugänglich, Interessierte laden die Kapitel ohne Kosten. Das Lehrbuch wurde von den beiden HerausgeberInnen ehrenamtlich erstellt, die LeserInnen  können Patenschaften zu einem Kapitel übernehmen um das Projekt und dessen Publikation auch im Druck sicherzustellen.
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona