BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

DIE-Innovationspreis 2020: EBmooc plus ist Preisträger aus Österreich

01.12.2020, Text: Redaktion/CONEDU
Jubel in Graz und Wien über eine renommierte Auszeichnung: Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) hat am 1. Dezember den diesjährigen „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung“ an ein Projekt von erwachsenenbildung.at verliehen.
  • Screenshot: CC BY Martina Süssmayer/CONEDU auf erwachsenenbildung.at
    Beate Beyer-Paulick vom DIE übergab den Innovationspreis an das EBmooc-Team 2020.
  • Grafik: Alle Rechte vorbehalten, CONEDU/DIE, auf erwachsenenbildung.at
    Der EBmooc plus wurde mit dem Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung 2020 ausgezeichnet
Mit dem offenen Onlinekurs für die digitale Praxis in der Erwachsenenbildung EBmooc plus konnte der in Graz ansässige Verein CONEDU höchst erfolgreich zeigen, wie Weiterbildung für Bildungsprofis gerade in Corona-Zeiten möglich ist. Dank einer Beauftragung und Förderung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) konnten schon über 4700 ErwachsenenbildnerInnen den EBmooc plus nutzen, um sich das nötige Knowhow für die digitale Arbeit und den Onlinegang der Weiterbildung anzueignen.

 

Um die Herausforderungen des digitalen Wandels zu bewältigen, braucht es umfassende digitale Kompetenzen in allen Teilen der Bevölkerung – und die entsprechenden Weiterbildungen. Der zentrale Hebel dafür sind Investitionen in das Weiterbildungspersonal: Alle, die Lernangebote für Erwachsene organisieren und durchführen, müssen mit digitalen Medien, Anwendungen, und Formaten souverän umgehen können und selber „digital fit" werden. Die Corona-Pandemie hat dies deutlich gezeigt. Mit dem Innovationspreis würdigte das DIE daher heuer Fortbildungs- und Qualifizierungsprojekte, die in innovativer Weise Bildungspersonal befähigen, das Potenzial digitaler Medien für Unterricht und Training zu nutzen. Sehr zur Freude von CONEDU und BMBWF wurde als eines von drei Projekten der offene Onlinekurs EBmooc plus ausgezeichnet - wobei „EB" für „Erwachsenenbildung", „mooc" für „massive open online course" und das „plus" für die neueste und umfangreichste Version dieses Kurses steht.

 

In einer Aussendung betont Bildungsminister Faßmann den kooperativen und innovativen Charakter des EBmooc plus. „Ich gratuliere dem Verein CONEDU und allen Personen, die an der erhaltenen Auszeichnung beteiligt waren und nach wie vor sind, sehr herzlich. Das ist nicht nur ein besonderer Preis, sondern auch eine hohe Wertschätzung gegenüber der österreichischen Erwachsenenbildung und allen Beteiligten. Der Preis [...] ist gleich zweimal zu würdigen. Zum einen inhaltlich – denn damit hat der Verein CONEDU höchst erfolgreich bewiesen, wie Weiterbildung für Bildungsprofis gerade in Corona Zeiten möglich ist. Und zum anderen auch strukturell – denn es zeigt die innovative und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Erwachsenenbildung in Österreich auf." Er freue sich daher auf die kommenden Diskussionsprozesse rund um die Weiterentwicklung der Erwachsenenbildung im Sinne des lebenslangen Lernens, wie sie im Regierungsprogramm verankert sei.

 

 

Das prämierte Angebot

Der offene Onlinekurs EBmooc plus vermittelt Erwachsenenbildner/innen in Lehre, Training und Bildungsmanagement das Wichtigste zum digitalen Arbeiten in der Praxis. Für das Personal der Weiterbildung kam dieses Lernangebot des Grazer Vereins für Bildungsforschung und -medien im heurigen Frühjahr genau zum richtigen Zeitpunkt. Während der Corona-Pandemie war - und ist - der EBmooc plus ein wichtiger Baustein, um Präsenzseminare in Onlineformate zu überführen. Denn „Online gehen statt Absagen" war nicht nur Titel eines spontanen Zusatzangebots, sondern auch ein Credo im EBmooc plus, das von allen beherzigt wurde, stellte Laudatorin Dr.in Marie Batzel, Direktorin der VHS Neuss (D) fest.

 

Der Onlinekurs wurde unter der Leitung der Bildungswissenschafterin und Digitalisierungsexpertin Dr.in Birgit Aschemann erstellt und konnte dank einer Kooperation mit der Technischen Universität Graz auf der Kursplattform imoox durchgeführt werden. Er umfasst neun Module und behandelt Themen wie Tools, Formate, Lernplattformen, offene Bildungsressourcen und kritische Medienkompetenz. Die Teilnahme ist kostenfrei und wird durch ein Zertifikat bescheinigt, der Kurs kann zeitlich flexibel absolviert werden. Nach einer intensiv begleiteten Durchführung im Frühling 2020 wird er auch 2021 weiterhin mit allen Elementen als Selbstlernkurs verfügbar bleiben und durch Online-Sprechstunden des EBmooc-Teams begleitet. Für 2021 ist neben dem EBmooc plus als Selbstlernkurs auch schon ein weiteres Vertiefungsangebot geplant, und zwar ein Kurz-MOOC mit 4 Modulen unter dem Titel EBmooc focus: Online Lehre (Spezialkurs für die Erwachsenenbildung im Onlineraum).

 

Dank an die Fördergeber

Mit der Finanzierung des Portals erwachsenenbildung.at fördert das BMBWF schon seit vielen Jahren den Wissenstransfer und die Professionalisierung des sogenannten vierten Bildungssektors Erwachsenenbildung. Als spezifisches und intensiv begleitetes Lernangebot unter dem Dach dieses Portals wurde der EBmooc plus im Vorjahr beauftragt und stand diesen März zeitgerecht bei Ausbruch der Pandemie zur Verfügung. Damit hat die Abteilung Erwachsenenbildung des BMBWF als Fördergeber Weitblick bewiesen, indem es den EBmooc plus als skalierbares Online-Angebot beauftragt und CONEDU als langjährigen Kooperationspartner und redaktionellen Betreiber der Plattform erwachsenenbildung.at mit der Umsetzung betraut hat.

 

Nur wenn sich ErwachsenenbildnerInnen immer aktuell für das digitale Arbeiten weiterbilden, können sie in ihren Kursen die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe aller Erwachsenen in einem digitalisierten Umfeld unterstützen. Für den daraus resultierenden spezifischen Professionalisierungsbedarf des Weiterbildungspersonals stellt das österreichische Bildungsministerium seit 2019 neben dem EBmooc plus auch die Seite Digitale Professionalisierung in der Erwachsenenbildung mit zahlreichen Serviceangeboten zur Verfügung.

 

 

Über den Innovationspreis

Seit 1997 lobt das DIE den „Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung" aus, der alle zwei Jahre verliehen wird. Zu den zentralen Kriterien für die ausgezeichneten Projekte gehört es, dass sie innovativ und praxiserprobt sind und der Erwachsenenbildung neue Impulse geben. Der Innovationspreis wird von wbv Media gefördert und ab 2020 von der „Dr. Norbert F.B. Greger Stiftung zur innovativen und nachhaltigen Erwachsenenbildung" unterstützt.

 

Update: Ergänzung O-Ton BM Faßmann am 10.12.2020

Update: Ergänzung Video Preisverleihung am 18.12.2020

Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona