BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

DigiTalk am 9. Oktober: Communities of Practice in der Erwachsenenbildung

27.08.2020, Text: Karin Kulmer, Redaktion/CONEDU
Wie die Erwachsenenbildung von informellen Netzwerken profitieren kann, darüber diskutieren Gaby Filzmoser, David Röthler, Karlheinz Pape und Dominik Fröhlich online im DigiTalk.
  • Foto: Unsplash Lizenz, Rhonda K, https://unsplash.com
    Was bringt kreatives Zusammenarbeiten in Communities of Practice? Das diskutieren wir beim nächsten DigiTalk.

Das Wichtigste in Kürze:

DigiTalk „Communities of Practice in der Erwachsenenbildung"

Freitag, 9. Oktober 2020, 15:30-17:00 (Login und Technik-Check ab 15:15 empfohlen)

Mit: Karlheinz Pape (Corporate Learning Community), Gaby Filzmoser (ARGE Bildungshäuser Österreichs), David Röthler (WerdeDigital) und Dominik Fröhlich (Digiteach Academy)

Moderation: Birgit Aschemann (CONEDU)

 

Jetzt kostenlos anmelden

 

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen wird der Link zum Webinarraum ausschließlich an angemeldete TeilnehmerInnen verschickt. Für den Zugang zum Webinar geben Sie bitte Ihren vollen Namen an.

 

Kontakt für Rückfragen: webtalk@erwachsenenbildung.at

 

Worum es geht: Communities of Practice in der Erwachsenenbildung

Communities of Practice – also informelle Zusammenschlüsse von Personen mit ähnlichen Zielen und Aufgaben – erfüllen andere Funktionen als formalisierte Weiterbildungen: sie bieten Raum, gemeinsam auf Augenhöhe etwas Neues auszuprobieren, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu pflegen. In der Erwachsenenbildung ist angesichts der digitalen Transformation und ihrer Herausforderungen zurzeit ein großer Bedarf an solchen Austauschmöglichkeiten spürbar – das zeigte sich nicht zuletzt im lebhaften Forum des EBmooc plus.

 

Was bringt dieses Lernen und Zusammenarbeiten in Netzwerken und Communities, wie kann man es fördern und wie kann dadurch die Erwachsenenbildung als Ganzes gestärkt werden? Welche Communities of Practice gibt es bereits, wie arbeiten diese zusammen und welche Erfahrungen haben sie gemacht? Diesen Fragen möchten wir uns beim DigiTalk am 9. Oktober mit mehreren ExpertInnen widmen.

 

Wie Sie teilnehmen können

Der DigiTalk ist eine interaktive Veranstaltung, die online stattfindet. Dabei kommunizieren ModeratorInnen und Podiumsgäste via Video, Mikrofon und Chat. Internetverbindung und Browser sind alles, was Sie für eine Teilnahme brauchen. Im Chat können Sie auch selbst Fragen stellen und Kommentare posten. Auch mit Smartphone oder Tablet können Sie am DigiTalk teilnehmen. Die Teilnahme am DigiTalk ist kostenlos und steht allen Interessierten offen – Voraussetzung ist die namentliche Anmeldung bis 8. Oktober 2020.

 

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden und erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung Ihren persönlichen Zugangslink zum Online-Raum per E-Mail. Wir empfehlen Ihnen, sich bereits 10-15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung als Gast einzuloggen, um Ihre Technik zu testen und sich einen Überblick über die Funktionen im Online-Raum zu verschaffen. Während des laufenden DigiTalks ist eine individuelle Technikbetreuung nicht mehr möglich!

 

Bitte beachten Sie, dass die Qualität Ihrer Teilnahme am DigiTalk wesentlich von Ihrer eigenen Internetverbindung und dem verwendeten Gerät abhängt. Für eine optimale Teilnahme installieren Sie bitte vorab den Zoom-Client für Meetings.

 

Teilnahmebestätigung

Sie haben die Möglichkeit, eine Teilnahmebestätigung zu erhalten. Dafür müssen Sie sich mit Ihrem vollen Namen im virtuellen Diskussionsraum anmelden. Die Überprüfung der aktiven Teilnahme erfolgt durch eine Frage, die Sie während des Webinars aktiv beantworten müssen.

 
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona