BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Texte verstehen mit der PQ4R-Methode

25.11.2022, Text: Marion Kirbis, Redaktion/CONEDU
Die PQ4R-Methode hilft Lernenden, sich mit komplizierten Texten auseinanderzusetzen und sie zu verstehen.
  • Sprechblasen mit Fragezeichen aus Papier über einem Notizbuch mit Stift Foto: Pexels Lizenz, Olya Kobruseva, https://www.pexels.com/@olyakobruseva/
    Alles klar? Bei der PQ4R-Methode geht es vor allem um das Verstehen des Gelesenen.
Je nach Komplexität des Inhalts, Schreibstil und Kompetenzniveau von Lesenden kann es für die Lernenden in der Erwachsenenbildung eine besondere Herausforderung sein, Texte zu verstehen. Die PQ4R-Methode ist eine Technik, die die Lesefähigkeit verbessern kann und für alle geeignet ist, die schwierige Texte wie z.B. akademische Veröffentlichungen verstehen lernen möchten.

 

Der Name der Methode setzt sich aus den Anfangsbuchstaben ihrer sechs Phasen zusammen:

  • Preview
  • Questions
  • Read
  • Reflect
  • Recite
  • Review

 

Statt um möglichst schnelles Lesen, geht es bei der PQ4R-Methode um das gezielte Auseinandersetzen mit den Inhalten in einer Geschwindigkeit, die an das Vorwissen der Lernenden, den Schwierigkeitsgrad des Textes und das Lernziel angepasst ist.

Preview: Die Vorschau

Im ersten Schritt verschaffen sich Lernende einen groben Überblick über den Text, indem sie sich seine Bestandteile näher ansehen. Das Überfliegen von Inhalts- und Stichwortverzeichnis, Abstract, Zwischenüberschriften, Abbildungen, Infoboxen usw. vermittelt erste Informationen und schafft Klarheit über die Gliederung des Textes.

Question: Fragen stellen

Als nächstes geht es um Neugier und Interesse der Lernenden: Sie formulieren all jene Fragen aus, die während der Vorschau aufgekommen sind und auf die sie vom Text Antworten erwarten.

Read: Den Text lesen

Die Lernenden lesen nun den ganzen Text aufmerksam mit dem Ziel durch, die vorher ausformulierten Fragen beantworten zu können. Schwierige Textstellen werden ausgearbeitet und wichtige Informationen markiert. Auch neue Fragen, die sich beim genauen Lesen ergeben, können in diesem Schritt noch begleitend notiert werden.

Reflect: Nachdenken über den Text hinaus

In diesem Schritt soll das Wissen vertieft werden, indem die Lernenden das Gelesene mit ihrem bestehenden Wissen verknüpfen. Sie können zum Beispiel Assoziationen herstellen, Beispiele finden und über den Text hinaus reflektieren.

Recite: Mit eigenen Worten wiedergeben

Danach werden der Text und seine zentralen Inhalte frei wiedergegeben und die vorher formulierten Fragen beantwortet, ohne sich auf den Text oder die Aufzeichnungen zu verlassen.

Review: Der Rückblick

Am Ende der Methode können die Lernenden den Text noch einmal zusammenfassend betrachten und die Inhalte sowie den eigenen Lernerfolg kritisch bewerten.

Durchführung der Methode

Die Aufgabe der Lehrenden bei der Durchführung ist, den Lernenden die PQ4R-Methode und die einzelnen Schritte zu erklären. Als Lehr- und Lernmittel wird lediglich die Literatur benötigt. Die Lesetechnik kann je nach Text und Bedürfnissen der Lernenden auch angepasst und gut mit anderen Methoden wie dem Mind-Mapping, Diskussionen und Gruppenarbeiten kombiniert werden, um z.B. gemeinsam Fragen an den Text zu stellen und schwierige Textpassagen gemeinsam zu erarbeiten oder weiterführend zu diskutieren.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona