BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Vernetzungstagung der Bildungsberatung Österreich: Unterlagen zum Download

11.11.2021, Text: ReferentInnen der Tagung & Amela Cetin (ÖSB S&B), Redaktion: Lucia Paar, Redaktion/CONEDU
Präsentatiosfolien und Fotos der Tagung "Armut trotz Arbeit – Working Poor im Fokus. Aufgaben und Ansätze für die Bildungsberatung" gibt es jetzt zum freien Download.
  • Drei Teilnehmende der Tagung Foto: Alle Rechte vorbehalten, Netzwerk Bildungsberatung Salzburg, auf erwachsenenbildung.at
    Teilnehmende diskutierten über das Thema Working Poor bei der Vernetzungstagung.
Das überregionale Vernetzungstreffen der Initiative Bildungsberatung Österreich am 21. und 22. Oktober 2021 bot Bildungsberater*innen und einem Fachpublikum die Möglichkeit, sich zum Thema "Armut trotz Arbeit – Working Poor im Fokus. Aufgaben und Ansätze für die Bildungsberatung" zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

 

Am ersten Veranstaltungstag fanden neben der Begrüßung und Eröffnung durch Doris Wyskitensky als Leiterin der Abteilung Erwachsenenbildung (virtuelle Teilnahme), das Land Salzburg und die ARGE Salzburger Erwachsenenbildun zwei Keynotes statt. Das Abendprogramm bestand aus dem interaktiven Forumtheater "Auf Augenhöhe: Sich selbst & Armutsbetroffene besser verstehen" von Corinna Lenneis (Authenticity Institute).

Keynote zu Working Poor und Prekarisierung

Alban Knecht vom Institut für Erziehungswissenchaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt sprach in seiner Keynote über das Thema "Working Poor und Prekarisierung als neue Armutsphänomene – Rettet uns die Bildung?".

Keynote zu Bildung für ein gutes Leben

Michaela Moser vom Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung der FH St. Pölten gab Impulse zum Thema "Resonanz, Resilienz, Reflexion. Ethische Reflexionen zu einer Bildung für ein gutes Leben".

 
Am zweiten Veranstaltungstag folgten Neuigkeiten aus der Bildungsberatungslandschaft – mit kurzen Inputs von den Netzwerken Kärnten und Oberösterreich. Danach folgten fünf Workshops, die sich mit unterschiedlichen Aspekten zur Frage "Welche Antworten findet die (Bildungs-)Beratung auf die Herausforderungen der Working Poor?" auseinandersetzten. Beide Tage wurden durch ein Visual Recording (Johanna Lenitz, ÖSB S&B) begleitet.
 

News aus der Bildungsberatung: Berufsinteressenstest "Jopsy+"

Die Bildungsberatung Oberösterreich informierte in ihrem Vortrag über den Berufsinteressenstest für Erwachsene "Jopsy+".

News aus der Bildungsberatung: Erfahrungen mit Webinaren zu Kompetenz+Beratung

Die Bildungsberatung Kärnten teilte ihre Erfahrungen mit Webinaren zu Kompetenz+Beratung und in der Erstellung von Kompetenzprofilen.

Workshops: Working Poor - Herausforderungen der Bildungsberatung

Clemens Mitterlehner (ASB Schuldnerberatungen) leitete den Workshop zum Thema "Erfahrungen mit Schuldenberatungen". Daniela Agu & Birgit Sief (Projekt inbus, innovia Service und Beratung zur Chancengleichheit) luden zum Worshop unter dem Titel "Wenn es trotz Arbeit vorne und hinten nicht reicht". Daniela Scholl (Projekt MAGMA, itworks Personalservice & Beratung) und Elisabeth Reiter (AMS Schwechat) thematisierten Erfahrungen mit Langzeitarbeitslosen in der Bildungsberatung, Ljiljana Zlatojevic (Frauentreffpunkt Frauenberatung Salzburg) und Britta Feigl (Projekt #we_do, ÖSB Consulting) widmeten sich der Frauenerwerbsarmut. Im Workshop von Antje Kindler-Koch (Diakoniewerk Salzburg) ging es um Erfahrungen mit Sozialraumkonzepten in der Stadtteil- und Quartiersarbeit.
 
Weitere Informationen:

Erstellung des Beitrags gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

 
 
 
 
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona