BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Erwachsenenbildung: Masken- und Abstandsregelungen fallen ab 1. Juli

19.07.2021, Text: Robert Kramreither, BMBWF/Abt. Erwachsenenbildung, Redaktion: Lucia Paar, Redaktion/CONEDU
Das BMBWF empfiehlt weiterhin die 3G-Regel bei Aus- und Weiterbildungen. Update vom 19. Juli: Maskenpflicht für Vortragende fällt!
  • Montage: Pixabay Lizenz, boompicy/bearb. durch CONEDU/Paar, https://pixabay.com
    Die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung tritt mit 1. Juli in Kraft.
Mit 1. Juli tritt die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung und 1. Novelle dazu in Kraft. Für Aus- und Weiterbildungen mit bis zu 100 Personen gibt es demnach gemäß § 12 ab 1. Juli keine coronabedingten Einschränkungen mehr. Die bisher gültigen Abstands- und Maskenregelungen fallen.

BMBWF empfiehlt 3G-Regel

Das BMBWF empfiehlt, bei Zusammenkünften der Erwachsenenbildung die 3G-Regelung weiterhin einzuhalten und Testmöglichkeiten vor Ort zur Verfügung zu stellen. Andernfalls müssen Vortragende gemäß § 9 einen Mund-Nasen-Schutz tragen. (Update vom 19. Juli 2021: Der letzte Satz entfällt - für Vortragende gilt gemäß "2. COVID-19-Öffnungsverordnung und 1. Novelle zur 2. COVID-19-Öffnungsverordnung" BGBl. II Nr. 278/2021, § 9 (1a) ab 22. Juli 2021 keine Masken-Pflicht mehr, wenn sie einen 3G-Nachweis erbringen können. Die Empfehlung des BMBWF hinsichtlich 3G-Regelung und Testmöglichkeiten vor Ort bleibt aufrecht).

 

Erstveröffentlichung der Nachricht am 29. Juni 2021.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona