BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

wEBtalk: mit Humanismus und Freiheitlichkeit aus der COVID-19 Krise?

27.04.2020, Text: Wilfried Frei, Redaktion/CONEDU
Bringt die Corona-Krise mehr, oder weniger Humanismus und Freiheitlichkeit hervor? Dieser Frage gehen Ulla Klingovsky und Stefan Vater am 7. Mai in einem Webinar nach.
  • Grafik: CC BY, Sabine Schnepfleitner/CONEDU, auf erwachsenenbildung.at
    Jetzt anmelden und am 7. Mai online beim kostenfreien wEBtalk dabei sein!
Die Corona-Krise hat auch das Bildungsgeschehen in schwere Turbulenzen gebracht: Auftragslage und Beschäftigungsverhältnisse, Bildungsziele und Angebotsformate und vieles mehr stehen grundlegend in Frage. Wohin wir auch schauen ist ein Wandel im Gange, den wir wahrnehmen, beurteilen und gestalten wollen. Viele Erwachsenenbildungsanbieter und ErwachsenenbildnerInnen berichten, ihnen sei der Boden unter den Füßen weggerissen worden. Es geht jetzt neben akuten Maßnahmen auch um Weitblick. Hilfreiche Deutungen und Denkfiguren für das, was vor sich geht, und das, was danach kommen könnte, sind jetzt gefragt.

 

Stehen wir vielleicht vor einer Phase der neuhumanistischen Umorientierung, wie von einigen Intellektuellen in der aktuellen Krise betont wird - weil der Neoliberalismus mit COVID-19 am Ende ist? Oder markiert gerade die Krise der Grundfreiheiten und die radikale Umverteilung zugunsten jener, die haben, in Zeiten von COVID-19 eine Radikalisierung des Neoliberalismus und eine Pervertierung des Humanismus?

 

Der Co-Herausgeber des jüngst erschienenen „Magazin erwachsenenbildung.at" über Humanismus und Freiheitlichkeit, Stefan Vater (VÖV), wird darüber beim wEBtalk am 7. Mai mit der in der Schweiz und Deutschland tätigen Bildungsforscherin Ulla Klingovsky diskutieren. Im kostenlosen Webinar sprechen sie über Humanismus und die Rückbesinnung darauf, über Grundfreiheiten und die Wichtigkeit von Bildung in Zeiten von Corona. Gastgeber ist Wilfried Frei (CONEDU, erwachsenenbildung.at).

 

Das Wichtigste in Kürze

Onlinediskussion (wEBtalk): "Humanismus und Freiheitlichkeit"

Donnerstag, 7. Mai 2020, 10:30-11:30 Uhr

Ab 10:15 ist der Log-in offen

Mit den BildungswissenschafterInnen Ulla Klingovsky (Basel/Berlin) und Stefan Vater (Wien)

Organisation und Support: CONEDU

 

Worum es geht: Humanismus und Freiheitlichkeit. Stolpersteine am Weg zu einer demokratischen Bildung und nachhaltigen Gesellschaft?

Nachdem die Ressource Mensch und spezifische, überprüfbare Leistungen so wichtig geworden sind, wird zunehmend eine Rückbesinnung auf ein humanistisches Bildungsideal laut, das für die Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten und Talente steht. Welche Bildung braucht es für gelebte Demokratie und Nachhaltigkeit? Kann der so gerne und nahezu selbstverständlich bemühte Humanismus hierfür auch ein Stolperstein sein? Was bedeuten Freiheitlichkeit und (Neo-)Liberalismus in diesem Zusammenhang? Im Webinar setzen sich Ulla Klingovsky und Stefan Vater mit den Spannungen und Widersprüchen zwischen Humanismus, Demokratie und Freiheit auseinander und gehen dabei auf die aktuelle Ausgabe 39 des Magazin erwachsenenbildung.at (kurz: Meb) ein.

 

Wie Sie teilnehmen können

Der wEBtalk ist eine interaktive Veranstaltung, die über das Internet stattfindet. Dabei kommunizieren ModeratorInnen und Podiumsgäste via Video, Mikrofon und Chat. Internetverbindung und Browser sind alles, was Sie für eine Teilnahme brauchen. Im Chat können Sie auch selbst Fragen stellen und Kommentare posten. Auch mit Smartphone oder Tablet können Sie am wEBtalk teilnehmen. Die Teilnahme am wEBtalk ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

 

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden und erhalten einen Link, der Sie direkt in den Online-Raum für den wEBtalk führt. Sie können sich bereits 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung als Gast anmelden, um Ihre Technik zu testen und sich einen Überblick über die Funktionen im Online-Raum zu verschaffen. Wir empfehlen allen TeilnehmerInnen, den Online-Raum rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung zu betreten, um Ton und Bild zu überprüfen - während des laufenden wEBtalks ist keine individuelle Technikbetreuung möglich!

 

Bitte beachten Sie, dass die Qualität Ihrer Teilnahme am wEBtalk wesentlich von Ihrer eigenen Internetverbindung und dem verwendeten Gerät abhängt. Für eine optimale Teilnahme installieren Sie bitte vorab den Zoom-Client für Meetings.

 

Teilnahmebestätigung

Sie haben die Möglichkeit, eine Teilnahmebestätigung zu erhalten. Dafür müssen Sie sich mit Ihrem vollständigen Namen im virtuellen Diskussionsraum anmelden (muss mit dem Namen im Anmeldeformular übereinstimmen) und dort aktiv teilnehmen. Die Überprüfung der aktiven Teilnahme erfolgt durch eine Frage, die Sie während des Webinars aktiv beantworten müssen.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona