BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Frauen und Systeme in aller Vielfalt – ein Seminar am bifeb

21.07.2022, Text: Verena Springer, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)
Das Seminar am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung unterstützt Frauen in der Erwachsenenbildung in ihrer Auseinandersetzung mit den Systemen und Rollen in denen sie sich bewegen.
  • Drei Frauen mit Laptops und Whiteboard Foto: CC0 Public Domain, https://bifeb.at
    Frauen und Systeme in aller Vielfalt – Aus der Mitte heraus führen
Trotz steigendem Fachkräftemangel und den damit verbundenen Nachteilen für Organisationen und Unternehmen hat sich am Gender Divide wenig verändert.

 

Gender Divide zeigt das Missverhältnis zwischen den Geschlechtern auf und beschreibt die Ungleichheiten in der Gesellschaft, auf dem Arbeitsmarkt und in der Geschäftswelt. Diese Gender-Divide-Diskrepanz spiegelt sich bei Aufstiegschancen, Zugang zu Leistungen und der Bezahlung wider.

 

Frauen haben heute mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Hochschulabschluss als junge Männer. Dennoch sind Frauen in Führungsrollen und höheren Unternehmenshierarchien sowie in Vorstandsetagen nach wie vor unterrepräsentiert. Das zeigt sich auch in der Erwachsenenbildung, wie etwa eine Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at aufzeigt: Frauen sind in der Erwachsenenbildung vor allem als Teilnehmende sichtbar. Als Lehrende, Intellektuelle und Macherinnen im Bildungsbereich bleiben Frauen aber oft unsichtbar. Dabei prägen sie die Erwachsenenbildung wesentlich – so ist nicht zuletzt der Großteil der Beschäftigten im Fachbereich weiblich. 

 

Um den Gender Divide auf dem Arbeitsmarkt aufzuheben, braucht es gesamtgesellschaftliche Anstrengungen, Bildungsinvestitionen und eine verpflichtende Gleichstellung der Geschlechter. Diese Anstrengung trägt nur schleppend Früchte. Was als Möglichkeit bleibt, ist selbst aktiv zu werden. Ein Seminar am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) unterstützt Frauen in der Erwachsenenbildung dabei, sich mit den gesellschaftlichen Systemen und ihren Rollen auseinanderzusetzen.

Empowerment, Reflexion, Tools und Techniken für Frauen

Lernen Sie umsetzungsstarke, lösungsfokussierte Tools und Techniken kennen, die mehr Leichtigkeit im Tun, insbesondere in herausfordernden Gesprächen, entstehen lassen.

 

Dieses Seminar mit Coachin, Beraterin und Trainerin Martina Grötschnig unterstützt Frauen in ihrer beruflichen und persönlichen Auseinandersetzung mit den vielfältigen Systemen und Rollen in denen sie sich bewegen. Durch die Definition und Co-Kreation eines kraftvollen Zielbildes wird mithilfe praxisorientierter, lösungsfokussierter Tools und Techniken, die Handlungsfähigkeit im Umgang mit sich selbst und im jeweiligen beruflichen Wirkungsfeld gestärkt.

Welche kraftvollen Zielbilder mit Sogwirkung entstehen? Welche Ressourcen & Erfahrungen lassen sich positiv aktivieren, um sie für die konkrete Umsetzung im beruflichen und privaten Alltag nutzbar zu machen? Welche alten einschränkenden Bilder, Zuschreibungen und internen „Richtlinien“ möchte ich verabschieden?

 

Positive Bestärkung und Rückmeldungen zu eigenen Kompetenzen können sich Frauen im Workshop "Frauen und Systeme in aller Vielfalt – aus der Mitte herausführen" holen.

 

Das Seminar findet von 7. bis 9. September 2022 statt. Bis 25. August ist es möglich sich anzumelden.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona