BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Weiterbildung hat viele Gesichter

08.10.2021, Text: Kerstin Slamanig, Bildungsnetzwerk Steiermark, Redaktion: Lucia Paar, Redaktion/CONEDU
In einer Interview-Serie des Bildungsnetzwerks Steiermark teilen zehn Menschen ihre Erfahrungen mit Erwachsenenbildung und zeigen so die Vielfalt des Bildungssektors auf.
  • Montage: Alle Rechte vorbehalten, Bildungsnetzwrk Steiermark, auf erwachsenenbildung.at
    GesprächspartnerInnen geben Einblick in ihre persönliche Bildungsbiografie.
Beim Stichwort "Bildung" denkt man hierzulande nach wie vor oft an Wissensvermittlung in der Schule. Lernen scheint noch immer verknüpft mit etwas, das man tun "muss" – ob als Kind in der Schule oder in der Berufswelt. Aus- und Weiterbildung wird insbesondere in der medialen und damit öffentlichen Wahrnehmung primär mit beruflicher Notwendigkeit konnotiert, mit einem Leistungsversprechen und meist monetären Ziel verbunden, den Job zu er- oder behalten, oder beruflich mittel- bis langfristig erfolgreich zu sein. All diese Zuschreibungen und Fokussierungen in der – wenn vorhandenen – medialen Präsenz, verengen den Blick auf die anderen Welten, die Lernen eröffnen kann. Sie verstellen die Sicht auf Weiterbildung in all seiner Vielfalt und den damit verbundenen breiten und vielseitigen Mehrwert, der Menschen und damit unserer Gesellschaft durch Bildung ein Leben lang eröffnet werden kann.

 

Studien bestätigen, dass Fort- und Weiterbildung zu einem glücklicheren Leben beitragen, das Selbstbewusstsein stärken und die Gesundheit fördern – Erwachsenenbildung bringt somit weit mehr als Wissenserwerb per se. Doch, wie kommunizieren wir diesen Mehrwert, wie schaffen wir als Erwachsenenbildung Sichtbarkeit und machen neugierig auf Bildung?

Zehn Menschen teilen ihre Erfahrungen mit Erwachsenenbildung

Das Bildungsnetzwerk Steiermark, die Koordinations- und Servicestelle der steirischen Erwachsenenbildung, hat sich Gedanken dazu gemacht, wie die Vielfalt der Erwachsenenbildung auch in der breiten Öffentlichkeit sichtbarer werden kann. Daraufhin hat das Netzwerk diesen Sommer mit einer Serie an Interviews gestartet, die die Erwachsenenbildung in verschiedenen Facetten sichtbar macht – und das auf einer ganz persönlichen Ebene.

 

Zehn Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner geben Einblick in ihre persönliche Bildungsbiografie und ihre Beweggründe, die vielfältigen Möglichkeiten der Erwachsenenbildung wahrzunehmen. Sie berichten über ihre Erfahrungen und zeigen, dass Weiterbildung viel mehr kann, als der breiten Öffentlichkeit oft bekannt ist. Vier dieser zehn Interviews erschienen im Rahmen einer Kooperation in der Print- und Online-Ausgabe der "Woche Steiermark" unter dem Titel "Bildung als Chance". Alle zehn Interviews sind auf der Website des Bildungsnetzwerks Steiermark unter dem Titel "Weiterbildung hat viele Gesichter" zu lesen.

Das Ziel: Vielfalt von Erwachsenenbildung aufzeigen

Das Bildungsnetzwerk Steiermark will mit diesem Kommunikationsformat die verschiedenen Wege und Möglichkeiten in der Erwachsenenbildung aufzeigen. Die Interviews sollen neugierig machen und einer breiten Öffentlichkeit vor Augen führen, dass Lebenslanges Lernen keine Frage des Alters, des Geschlechts oder der Herkunft ist, sondern dass (Weiter-)Bildung für alle Chancen in Beruf und Privatleben bereithalten kann.

Dieser Text ist nicht lizenziert, die Rechte liegen beim Urheber / bei der Urheberin. Er darf ohne Erlaubnis zur Verwertung nicht verwendet werden.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona