BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Fensehpreis der Erwachsenenbildung verliehen

18.12.2020, Text: Gerhard Bisovsky, Verband Österreichischer Volkshochschulen/KEBÖ, Redaktion: Lucia Paar, Redaktion/CONEDU
VertreterInnen der KEBÖ und Altbundespräsident Heinz Fischer verkünden die PreisträgerInnen. Jetzt streamen!
Video: Standard-YouTube-Lizenz, Produktion ORF für das Büro Medienpreise der Konferenz der Erwachsenenbildung (Verband Österreichischer Volkshochschulen)
Das sind die GewinnerInnen des diesjährigen Fernsehpreises der Erwachsenenbildung:

 

"Der Stachel im Fleisch – Politikgespräche mit Vorwärtsdrang" von Dorf TV unter der Sendungsleitung von Martin Wassermair erhielt den Fernsehpreis in der Kategorie Diskussionssendungen und Talkformate. "Auf Wiedersehen Mama, auf Wiedersehen Papa" von Robert Gokl aus der ORF-Reihe Menschen & Mächte ist preistragende Sendung in der Kategorie Dokumentation. In der Kategorie Fernsehfilm zählt der Film "Ein Dorf wehrt sich" vom ORF nach Drehbuch und Regie von Gabriela Zerhau und ORF-Redaktion von Julia Sengstschmid zu den gewinnenden Sendungen. "Ich, Bauer" von Servus TV nach Konzeption und Redaktion von Manfred Neubacher wurde in der Kategorie Sendereihen ausgezeichnet.

 

Zusätzlich zu den Spartenpreisen gibt es auch einen "Preis der Jury", den Axel-Corti-Preis. Dieser geht heuer an den österreichischen Journalisten und Reporter Friedrich Orter.

 

Folgende Sendungen waren für den Fernsehpreis der Erwachsenenbildung nominiert:

 

Diskussionssendungen und Talkformate

  • "Der Stachel im Fleisch – Politikgespräche mit Vorwärtsdrang", Dorf TV
  • "Europa : DIALOG", Okto-TV
  • "Talk1", ORF

 

Dokumentation

  • "Erde unter Wasser – Wohnen im Klima-Chaos" von Matthias Widter, 3sat
  • "Wenn die Rohstoffe knapp werden – Bauen mit Schutt" von Andrea Ernst, 3sat
  • "Junge Wilde, altes Handwerk – Die Hörner abstoßen", ein Servus TV Heimat-Beitrag von Lisa Klose
  • "Reif fürs Leben – Was die Schule aus uns macht" von Lisa Gadenstätter, Franz Gruber und Magda Jöchler, ORF Dok 1
  • "Die Unbeugsamen – Drei Frauen und ihr Weg zum Wahlrecht", ein ORF-Universum-History-Beitrag von Beate Thalberg
  • "Ernten für ein besseres Leben" von Beate Haselmayer, ORF Am Schauplatz
  • "bahnbrechend anders wohnen – Gleis 21" von Andrea Eder, ORF dok.film
  • "Auf Wiedersehen Mama, auf Wiedersehen Papa" von Robert Gokl, ORF-Reihe Menschen & Mächte
  • "Alfred Adler und die pädagogische Revolution" von Patrice Fuchs, ORF III

 

Fernsehfilm

  • "Wiener Blut" von Barbara Eder (Regie), Martin Ambrosch (Autor) Sabine Weber (ORF-Redaktion)
  • "Ein Dorf wehrt sich" von Gabriela Zerhau (Regie und Drehbuch), und Julia Sengstschmid (ORF-Redaktion)
  • "Balanceakt" von Vivian Naefe (Regie), Agnes Pluch (Autorin) und Sabine Weber (ORF-Redaktion)

 

Sendereihen

  • "Ich, Bauer" von Servus TV
  • "Mein Wahlometer", ORF
  • "FeierAbend", ORF

Über den Fernsehpreis der Erwachsenenbildung

Der Fernsehpreis der Erwachsenenbildung wird jährlich von den zehn Verbänden der Konferenz der Erwachsenenbildung (KEBÖ) vergeben. Die Jury für den Fernsehpreis besteht aus JournalistInnen von Printmedien, ErwachsenenbildnerInnen und einem Medienwissenschaftler. Bereits seit 1996 wird zusätzlich außerhalb der genannten Kategorien der Axel-Corti-Preis vergeben, der den Namen des Theater- und Filmregisseurs Axel Corti trägt.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
Verwandte Artikel
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona