BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Der Sprachenunterricht an Volkshochschulen im Spiegel der Statistik

12.12.2019, Text: Elisabeth Feigl, Redaktion: Peter Zwielehner, VÖV
Sprachkurse sind die häufigsten Bildungsangebote der VHS. In den letzten 15 Jahren haben sich die Unterrichtseinheiten verdoppelt.
  • Grafik: CC BY, Peter Zwielehner, Entwicklung der Teilnahmen in VHS-Fachbereichen 1997 bis 2019, auf erwachsenenbildung.at
    Entwicklung der Teilnahmen in VHS-Fachbereichen 1997 bis 2019 (zum Vergrößern klicken)
Mehrfach totgesagt, doch nach wie vor konstant auf hohem Niveau: Der VHS-Sprachenbereich bleibt österreichweit ein häufig gebuchter Fachbereich mit stabilen TeilnehmerInnenzahlen. Gemessen an den Unterrichtseinheiten konnte er in den vergangenen 15 Jahren um das Doppelte wachsen. Und das ist nicht nur der großen Nachfrage im Bereich Deutsch zu verdanken.

Bestes Ergebnis seit Beginn der Statistik-Aufzeichnungen

So verzeichnete die VHS im Arbeitsjahr 2016/17 das beste Ergebnis des Sprachen-Bereichs seit dem Beginn der Aufzeichnungen der VÖV-Statistik (485.000 Unterrichtseinheiten, 140.000  Teilnahmen und 15.300 Kurse). Aus den Daten wird weiters ersichtlich, dass 2017/18 fast doppelt so viele Unterrichtseinheiten unterrichtet wurden wie im Kursjahr 2002/2003 (437.000 bzw. 238.000).

Sprachkurse machen die häufigsten Bildungsangebote aus

Auch wenn der Deutschsektor im vergangenen Jahr fast in allen VHS-Landesverbänden rückläufig ist, zeigen die jüngsten Zahlen, dass Sprachangebote den stärksten Fachbereich der VHS bilden: Sie machen 42 Prozent der Unterrichtseinheiten aus.
Bei Englischkursen steigt das Interesse wieder. Hier konnten die Rückgänge in fast allen Bundesländern im letzten Erhebungszeitraum gestoppt werden. Und auch die romanischen Sprachen, mit Vorreiter Italienisch, präsentieren sich österreichweit konstant.

Wien hat mit 48 verschiedenen Sprachen das größte VHS-Angebot

Bei der Vielfalt der angebotenen Sprachen bleibt Wien mit 48 verschiedenen Sprachen Vorreiter. Salzburg bietet 29, die Steiermark 28 und Oberösterreich 22 verschiedene Sprachen an. Darunter finden sich auch seltene Angebote außereuropäischer Sprachen, wie die Sprachen Vietnamesisch, Tagalog (= Filipino), Somali oder Armenisch.

 

Näheres zur VÖV-Sprachenstatistik finden Sie bei:

Elisabeth Feigl, Mag.a MAS, Sprachenreferentin des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen

Weitere Informationen:
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona