BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

ARGE Bildungshäuser Österreich verzeichnen 2018 ein Rekordjahr

24.04.2019, Text: Gaby Filzmoser, ARGE Bildungshäuser Österreich
Die ARGE BHÖ erzielte 2018 um 11% mehr Teilnahmen bei Veranstaltungen als im Vorjahr.
  • Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht der ARGE BHÖ 2018 Foto: CC BY, Bildungshaus Sankt Magdalena, Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht der ARGE BHÖ 2018, auf erwachsenenbildung.at
    Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht der ARGE BHÖ 2018
  • Grafik: CC BY, Filzmoser, Veranstaltungen der Bildungshäuser Gesamt 2018, auf erwachsenenbildung.at
    Veranstaltungen der Bildungshäuser Gesamt

Rekordjahr 2018 in Bezug auf Veranstaltungen, Teilnahmen und Unterrichtseinheiten

"Es ist schon etwas Besonderes einen Jahresbericht vorlegen zu dürfen, der eine noch nie dagewesene Leistung der Bildungshäuser ausweist", schreibt Günther Lengauer, der Vorsitzende der ARGE Bildungshäuser Österreich (ARGE BHÖ), in seinem Vorwort zum Jahresbericht 2018 der ARGE BHÖ. Die Bildungshäuser der ARGE BHÖ führten im Rekordjahr 2018 16.050 Bildungsveranstaltungen (VA) durch. Gegenüber dem Vorjahr sind die Veranstaltungszahlen um 9 % (1.274 Veranstaltungen) gestiegen. Das bedeutet ein Allzeitrekordhoch bei den Veranstaltungszahlen und bei den Teilnahmezahlen. Die Teilnahmezahlen stiegen um 11 % (42.037 TN) auf 411.932 Teilnahmen.
Dementsprechend sind auch die durchgeführten Unterrichtseinheiten gestiegen (4 %; 5516 UE). Insgesamt wurden 150.977 Unterrichtseinheiten (UE) durchgeführt (S. 17). Mit diesen Zahlen belegt die ARGE BHÖ die hohe Bedeutung als Weiterbildungsträger in der österreichischen Erwachsenenbildung.
Organisiert und durchgeführt wurden diese Veranstaltungen von 540 angestellten MitarbeiterInnen und 1.965 freiberuflichen TrainerInnen und ReferentInnen.

Gesundheit ist nach wie vor das Top-Thema der Bildungsveranstaltungen

Der thematische Bereich Gesundheit/Wellness/Sport verzeichnet mit 21% die meisten Veranstaltungen. Gefolgt von Kunst/Kreativität mit 20% und Lebensorientierung mit 17%.

Weiterbildung der Bildungshaus-MitarbeiterInnen

Die Weiterbildung ist auch intern in den Bildungshäusern sehr bedeutsam. Fast 30% aller Bildungshaus-MitarbeiterInnen haben an Bildungsveranstaltungen der ARGE BHÖ teilgenommen. 159 von 540 MitarbeiterInnen aus den 19 ARGE-Mitgliedshäusern haben an 11 Weiterbildungsveranstaltungen der ARGE BHÖ teilgenommen.

Weiterentwicklung der Bildungsarbeit durch Internationalisierung

Seit einigen Jahren hat sich die ARGE BHÖ die verstärkte Internationalisierung als Schwerpunkt vorgenommen. Mit Hilfe von Erasmus+ KA1-Projekten konnte die internationale Vernetzung ausgebaut werden und sie trug 2018 die ersten greifbaren Früchte. Gemeinsam mit einer strategischen Partnerschaft, an der auch die SPES Zukunftsakademie aktiv beteiligt war, wurde ein internationales Symposium zum Thema "Mutmachende Erwachsenenbildung" durchgeführt. In weiterer Folge wird derzeit an einem internationalen Positionspapier gearbeitet, an dem sich, neben der ARGE BHÖ, südtiroler sowie bayrischer Bildungshäuser und der Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum (Berlin) beteiligen. Die Bildungshäuser-Positionierung soll im Jahr 2019 veröffentlicht werden.

ARGE BHÖ ein aktiver Verband der österreichischen Erwachsenenbildungsszene

Der Jahresbericht 2018 gibt auch Aufschluss über die vielfältigen Verbandstätigkeiten der ARGE BHÖ. Neben der aktiven Teilnahme in der Konferenz der österreichischen Erwachsenenbildung (KEBÖ) und dem Kooperativen System der österreichischen Erwachsenenbildung wurden von den Vorstandsmitgliedern zusätzliche Aufgaben übernommen, wie zum Beispiel die Betreuung der Bildungsmanagement-Lehrgänge am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb), die Arbeitsgruppenleitung der Einarbeitung von Medienkompetenz in das wba-Curriculum und die Teilnahme in der Jury der Medienpreise der österreichischen Erwachsenenbildung.
Eine besondere Herausforderung war die Projektleitung des ersten österreichischen Barcamps (#ebcamp18), welche von der Geschäftsführerin, Gaby Filzmoser, übernommen wurde.

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
ESF - Aktuelle Calls EBmooc