BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Förderung für Ausbildungsbetriebe: Förderung von Auslandspraktikum von Lehrlingen

Für wen ist die Förderung gedacht?

Für Ausbildungsbetriebe, die einen Lehrling (oder mehrere Lehrlinge) für ein Praktikum ins Ausland schicken und für die Lehrlinge selbst.

Voraussetzungen

  • Das Praktikum muss berufsbezogen sein.
  • Das Unternehmen muss ein Ausbildungsbetrieb sein.
  • Ausbildungseinrichtungen, Gebietskörperschaften und politische Parteien werden nicht gefördert.

Was wird gefördert?

Sie bekommen die Bruttolehrlingsentschädigung für jenen Zeitraum ersetzt, in dem Ihr Lehrling in einem Sprachkurs und/oder berufsbezogenen Auslandspraktikum tätig (und daher nicht in Ihrem Betrieb anwesend) ist.


Wie hoch ist die Förderung?

Sie bekommen die Bruttolehrlingsentschädigung für jenen Zeitraum ersetzt, in dem Ihr Lehrling in einem Sprachkurs und/oder berufsbezogenen Auslandspraktikum tätig (und daher nicht in Ihrem Betrieb anwesend) ist. Ein Sprachkurs wird nur gefördert, wenn er mit einem (zumindest schon geplanten) Auslandspraktikum in Zusammenhang steht. Wird das Praktikum mit einem Erholungsurlaub kombiniert, wird nur der berufsbezogene Zeitraum ersetzt.

 

Weiters bekommen Sie

  • die für die Dauer des Kurses notwendigen Aufenthaltskosten des Lehrlings am Ort des Sprachkurses im Ausland und/oder
  • die Kosten des Sprachkurses und/oder
  • die Kosten der jeweils einmaligen An- und Abreise zwischen Wohn- oder Beschäftigungsort des Lehrlings und dem Ort des Sprachkurses im Ausland.
  • Die Höhe der Förderung ist mit dem im Programm Erasmus+ festgelegten maximalen Förderbeträgen gedeckelt.
  • Schließlich erhält der Lehrling eine Prämie von 15 Euro pro Aufenthaltstag im Ausland.

 


Vorgehensweise und wichtige Termine

Sie nehmen das Formular von der Webseite der WKO Ihres Bundeslandes  bzw. der Webseite der jeweiligen Landwirtschaftskammer und übermitteln es ausgefüllt gemeinsam mit den geforderten Beilagen an Ihre regionale Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer, bzw. Landwirtschaftskammer.

Wenn das Praktikum selbstständig organisiert wird (ohne Mittlerorganisation), benötigen Sie zusätzlich noch folgende Nachweise:

  • Praktikumsvereinbarung zwischen dem Lehrberechtigten in Österreich und dem Betrieb im Ausland. Die WKO stellt dafür eine Vorlage in Deutsch und Englisch zur Verfügung.
  • Eine Bestätigung dafür, dass der Lehrling das Praktikum auch wirklich absolviert hat. Die WKO stellt auch dafür eine Vorlage in Deutsch und Englisch zur Verfügung
  • Sie stellen den Antrag unmittelbar nach Ende des Praktikums bis spätestens drei Monate danach.

Was Sie noch interessieren könnte

Sollten Auslandspraktika aufgrund der Covid 19 Pandemie abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben sein, werden die nachgeholten Auslandspraktika dann gefördert, wenn der Lehrvertrag im Zeitpunkt der Anmeldung zum abgesagten Praktikum aufrecht war.

Kontakt

Die aktuellen Ansprechpartner*innen in den Wirtschaftskammern finden sie hier.

Zuletzt bestätigt

Diese Informationen wurden zuletzt am 22.02.2021 mit der Webseite der WKO abgeglichen.

Alle Angaben ohne Gewähr
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona