BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Fachkräftestipendium

Für wen ist die Förderung gedacht?

  • Beschäftigungslose
  • Beschäftigte, die für die geplante Ausbildung karenziert sind
  • ehemalig selbständig Erwerbstätige, deren Gewerbe ruhend gemeldet ist

Voraussetzungen

Weiters gelten folgende Voraussetzungen: 

  • Der/die Förderwerber/in war in den letzten 15 Jahren mindestens 4 Jahre lang beschäftigt
  • Ihre/seine höchste abgeschlossene Ausbildung liegt unter dem Hochschulniveau
  • Er/sie erfüllt die Aufnahmevoraussetzungen für die Ausbildung
  • Die Ausbildung muss mindestens drei Monate dauern und mindestens 20 Wochenstunden über die ganze Ausbildungsdauer umfassen.

Was wird gefördert?

Ausbildungen, die zu einer Höherqualifizierung und zu einem Abschluss in Bereichen führen, in denen ein Mangel an Fachkräften herrscht und zwischen 1.1. 2017 und 31.12.2020 beginnen. Einen Mangel an Fachkräften gibt es zum Beispiel in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik, Gesundheit, Pflege und Sozialberufe. Eine Liste mit geförderten Ausbildungen finden Sie hier.

Personen, die nur einen Pflichtschulabschluss haben, können das Fachkräftestipendium für das Nachholen jedes Lehrabschlusses nützen.


Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe des Fachkräftestipendiums entspricht der Höhe des Arbeitslosengeldes oder der Notstandshilfe. Für die Dauer des Stipendiums sind FörderungsempfängerInnen auch kranken-, unfall- und pensionsversichert.
Eine geringfügige Beschäftigung auch beim bisherigen Arbeitgeber ist parallel zum Fachkräftestipendium möglich. Die Förderung steht den Anspruchsberechtigten solange zu, wie die Ausbildung dauert - längstens aber drei Jahre.

Vorgehensweise und wichtige Termine

Das Beratungsgespräch in der regionalen AMS-Geschäftsstelle muss rechtzeitig vor Beginn der Ausbildung stattfinden (spätestens einen Tag vor Beginn der Ausbildung). Das Stipendium kann frühestens drei Monate vor Beginn der Ausbildung genehmigt werden.

Was Sie noch interessieren könnte


Kontakt


Zuletzt bestätigt

Diese Informationen wurden zuletzt am 11.02.2020 mit der Website des AMS abgegelichen.
 

Alle Angaben ohne Gewähr
ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona