BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Wien: waff Programm für Karenz und Wiedereinstieg

Für wen ist die Förderung gedacht?

„Karenz und Wiedereinstieg" ist ein spezielles Programm für Wiener WiedereinsteigerInnen - mit aufrechtem Dienstverhältnis - vor, während und nach der Eltern- bzw. Pflegekarenz.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz Wien
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Sie planen eine Eltern-, Pflege- oder Familienhospizkarenz oder sind bereits in Karenz und haben ein aufrechtes Dienstverhältnis, sind Freie DienstnehmerIn oder Neue Selbständige
  • „Karenz und Wiedereinstieg"-Programmeintritt

Was wird gefördert?

Der Schwerpunkt vom Programm „Karenz und Wiedereinstieg" liegt in Beratung für den beruflichen Wiedereinstieg.
Nach ausführlicher Beratung besteht gegebenenfalls die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung für die berufliche Aus- und Weiterbildung.


Wie hoch ist die Förderung?

Wir unterstützen Sie mit max. € 4.000.- bzw. 100% der Kurskosten aus Mitteln des waff und des ESF.

Vorgehensweise und wichtige Termine

Der Antrag auf finanzielle Unterstützung muss vor Kursbeginn gestellt werden.
  • Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.
  • Treten Sie in das Programm „Karenz und Wiedereinstieg" ein.
  • Finden Sie gemeinsam mit Ihrer Beraterin/Ihrem Berater in einem Beratungsprozess heraus, welche beruflichen Aus- oder Weiterbildungen Ihren Wiedereinstieg unterstützen.
  • Sie absolvieren Ihre Weiterbildung bei einem vom waff anerkannten Bildungsträger.
  • Sie melden sich für den genehmigten Kurs an.
  • Nach Ende des Kurses werden bei Vorliegen der Kursbestätigungen die Kurskosten der tatsächlich absolvierten Einheiten mit der Bildungseinrichtung direkt abgerechnet. 100 % der Kosten, maximal € 4.000.-, können finanziell unterstützt werden.

Kontakt

waff - Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung
Nordbahnstraße 36
1020 Wien

www.waff.at
E-Mail: bbe@waff.at
Tel.: (01) 217 48 - 555


Zuletzt bestätigt

Zuletzt bestätigt durch den Fördergeber am 17.02.2021

Alle Angaben ohne Gewähr
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona