BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Förderungen für Personen mit Behinderungen - Ausbildungsbeihilfen

Für wen ist die Förderung gedacht?

Für Personen mit Behinderungen im Ausmaß von mindestens 50vH, vollendetes 15. Lebensjahr


Für Jugendliche mit einem Grad der Behinderung von mindestens 30 vH, die eine verlängerte Lehre oder Teilqualifikation absolvieren(§ 8b des Berufsausbildungsgesetzes)

 

Voraussetzungen

  • Besuch einer Unterrichtseinrichtung nach §3 des Studienförderungsgesetzes 1992 oder §1b 1983 des Schülerbeihilfengesetzes
  • Besuch des Vorbereitungslehrganges für die Studienberechtigungsprüfung
  • Lehrausbildung
  • Ausbildung zum Krankenpflegefachdienst, Hebammenausbildung
  • Absolvierung einer Schul- oder Berufsausbildung in einer Unterrichts- oder Ausbildungseinrichtung nach Beendigung der Pflichtschule bzw. nach Absolvierung der Schulpflicht in einer weiterführenden Schule
  • Absolvierung einer vergleichbaren Schul- oder Berufsausbildung im Ausland
  • Nachweis des behinderungsbedingten Mehraufwandes
 

Was wird gefördert?

Die Förderung ist eine finanzielle Abgeltung des behinderungsbedingten Mehraufwandes im Rahmen einer Schul- oder Berufsausbildung.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Zuschusshöhe: derzeit bis zu Euro 801-,- monatlich (Bemessung nach der Höhe des behinderungsbedingten Mehraufwandes)

Die Zuschussdauer beträgt jeweils ein Schul, Studien- oder Lehrjahr. Eine Verlängerung auf den gesamten Ausbildungszeitraum ist möglich.

 

Vorgehensweise und wichtige Termine

Die Antragstellung erfolgt mittels Formblatt (erhältlich in den Landesstellen des Sozialministeriumservice) oder als Online-Antrag.

Auskunft über allfällige Fristen erhalten Sie bei den Landesstellen des Sozialministeriumservice.

 

Was Sie noch interessieren könnte

 
 

Kontakt

Kontakt

Sozialministeriumservice - Zentrale
Babenbergerstraße 5
1010 Wien
Tel: 05 99 88
Fax: 05 99 88-2131
Mail: post@sozialministeriumservice.at

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 15:30 Uhr
Freitag von 08:00 bis 14:30 Uhr
Beratungszeiten:
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr, außerhalb nach Vereinbarung

SMS-Anfragen, speziell für Gehörlose: 0664- 85 74 917

Bitte bei SMS oder e-mail Wunsch, Name und Adresse mit Postleitzahl mitschicken!

 

 

Zuletzt bestätigt

Diese Informationen wurden vom Fördergeber zuletzt am 17.02.2021 bestätigt.
 

Alle Angaben ohne Gewähr
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona