BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung (Berufsreifeprüfung)

Für wen ist die Förderung gedacht?

Lehrlinge im Modell Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung (Berufsreifeprüfung)


HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass es in Detailfragen bundeslandspezifische Abweichungen geben kann!


Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Förderprogramm "Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung" ist ein gültiger Lehrvertrag (der Einstieg in das Modell "Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung" ist ab dem 1. Lehrjahr möglich und der Beginn wird nach Ende der Probezeit empfohlen).

 

HINWEISE:

  • Der vollständige Abschluss der "Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung" ist erst nach erfolgreich abgeschlossener Lehrausbildung möglich und darf frühestens mit dem Erreichen des 19. Lebensjahres absolviert werden.
  • Nach Absolvierung der Einstiegsphase der Lehrabschlussprüfung haben Kandidaten/innen 5 Jahre Zeit im Rahmen des Förderprogramms weiterhin kostenfreie Vorbereitungskurse zu besuchen und Teilprüfungen positiv abzuschließen. Dafür muss mindestens eine der vier Teilprüfungen vor Ende des Lehrvertrags positiv abgelegt werden.

Was wird gefördert?

Die Förderung besteht im Angebot von kostenlosen Vorbereitungskursen, kostenfreien Kursunterlagen und Prüfungen für Lehrlinge für die Berufsreifeprüfung.
Weitere Infos zum Modell finden Sie auf der Seite Berufsmatura des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.


Wie hoch ist die Förderung?

Gefördert wird in Form einer Lehrgangsplatzförderung, das heißt für die Vorbereitungskurse, Kursunterlagen und Prüfungen zur Berufsreifeprüfung fallen für die Lehrlinge keine Kosten an. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung stellt maximal 6.000,- Euro pro Lehrling zur Verfügung.

Vorgehensweise und wichtige Termine

Anmeldemöglichkeiten und Ausbildungsstandorte gibt es in jedem Bundesland.

Die Berufsreifeprüfung (Berufsmatura, Lehre mit Matura oder Lehre und Matura) bietet die Möglichkeit, eine praktische Berufsausbildung (Lehre) mit den Vorteilen einer Matura (Berechtigung zum Studieren) zu verbinden. Lehrlinge erhalten uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen und anderen tertiären Bildungseinrichtungen in Österreich.

Grundsätzlich ist ein Einstieg ab dem ersten Lehrjahr möglich sein. Dieser kann aber auch erst später erfolgen. Es ist jedoch jedenfalls darauf zu achten, dass eine Teilprüfung noch vor dem Lehrabschluss positiv abgelegt werden muss. Im Rahmen des Förderprogramms können 5 Jahre kostenfreie Vorbereitungskurse und Prüfungen besucht werden.

Die Vorbereitung kann an der Berufsschule, einer berufsbildenden mittleren und höheren Schule, einer allgemein bildenden höheren Schule oder an einer Erwachsenenbildungseinrichtung stattfinden. Dies ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich organisiert. Bitte kontaktieren Sie die entsprechenden Bildungsanbieter (siehe unten).


Was Sie noch interessieren könnte

Der Bund stellt den Trägerorganisationen einen Maximalbetrag pro Lehrling (Lehrgangsplatz) zur Verfügung, für Lehrlinge fallen keine Kosten an.

Siehe auch FAQs zu Berufsmatura auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Bei der Planung der Berufsreifeprüfung (und der Vorbereitung darauf) ist es wichtig, sich schon vorher gut beraten zu lassen. Erste Auskünfte und Informationen bieten die jeweiligen Trägerorganisationen in den Bundesländern.


Kontakt

 

Allgemeine Infos zur Berufsmatura

BürgerInnenservice

0800 20 56 76 (gratis aus ganz Österreich)

buergerinnenservice@bmbwf.gv.at

 

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung für Berufsschulen und Polytechnische Schulen

Minoritenplatz 5, 1010 Wien

+43 1 53120-0, berufsmatura@bmbwf.gv.at

 

Kontaktstellen in den Bundesländern:

 

Burgenland

Daniela Salamon
WIFI Burgenland
7000 Eisenstadt, Robert-Graf-Platz 1
T 05 90 907-5181
F 05 90 907–5125
E salamon@bgld.wifi.at
W bgld.wifi.at


Dragana RINNERTHALER
BFI Burgenland
Grazer Straße 86 | 7400 Oberwart
T +43 03352 38980 2210 | M +43 664 800 45 210
d.rinnerthaler@bfi-burgenland.at | www.bfi-burgenland.at

 

Kärnten


Bildungsland Kärnten
Herr Mag. Günther Marx BEd
Mießtaler Straße 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
Tel.: +43 (0) 50 536 - 16091
E-Mail: guenther.marx@ktn.gv.at
Web: www.lehremitmatura.ktn.gv.at

Niederösterreich


WIFI NÖ
kundenservice@noe.wifi.at
02742 890 2000

bfi NÖ
02622/83 500
wrneustadt@bfinoe.at

Oberösterreich

Verein zur Förderung der Lehrlinge in Oberösterreich
Ferihumerstraße 14, 4040 Linz
Info Hotline: 0732 / 7071 3065
Web: http://www.ooe-lehre-mit-matura.at
Geschäftsführer: Dipl.-Päd. Martin Tanzer
Tel.: 0732 / 7071-68901
E-Mail: martin.tanzer@lsr-ooe.gv.at

Salzburg


Web: https://www.salzburg.gv.at/themen/bildung/ausbildung-weiterbildung/berufsmatura
Mag. Norbert Hemetsberger
Tel.: 0662 88 88-431
E-Mail: nhemetsberger@wks.at
Frau Catharina Koruna
Tel.: 0662 / 8888-633
E-Mail: ckoruna@wks.at

Steiermark


BFI Steiermark
Mag. Christine Bauer-Langthaler
christine.bauer-langthaler@bfi-stmk.at
Tel.: Tel.: 05 72 70 1013)

WIFI Steiermark
Mag. Heike Schönbacher
heike.schönbacher@stmk.wifi.at
Tel.: 0316 602-707

Tirol


Verein zur Förderung der Berufsmatura in Tirol
Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck
info@LehrePlusMatura.at
Diana Vidolman, Msc +43 5 90 90 5 – 7259
Mag. Paul Spiteller +43 512 59 660 - 845

Vorarlberg


Volkshochschule Bregenz
Römerstraße 14/1, 6900 Bregenz
05574 52 52 40
direktion@bregenz.at

Volkshochschule Bludenz
Zürcherstraße 48, 6700 Bludenz
05552 62 770 -14
buz@lbsbl1.snv.at

Lehre in Vorarlberg
Markus Curin
info@lehre-vorarlberg.at
Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn
05522 305-267

Wien


Web: http://www.berufsmatura-wien.at/de/
Informations-, Beratungs- und Koordinationsstelle
des Kultur- und Sportvereins der Wiener Berufsschulen
Mag. Rudolf Freyenschlag/Dr. Wolfgang Fronek
Tel: 599 16 95281
E-Mail: berufsmatura@kusonline.at

 


Zuletzt bestätigt

Die Informationen wurden am 20.7.2021 vom Fördergeber bestätigt.

 


Alle Angaben ohne Gewähr
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona