BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

ARGE Bildungshäuser mit über 16.000 Veranstaltungen im Höhenflug

29.05.2020, Text: Gaby Filzmoser, ARGE Bildungshäuser Österreich
Mitten in der Corona-Krise kommt für die ARGE Bildungshäuser Österreich die gute Nachricht, dass die Bildungshäuser auch im Jahr 2019 eine noch nie dagewesene Anzahl an Bildungsveranstaltungen durchgeführt haben.
  • Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht der ARGE BHÖ 2018 Foto: CC BY, Filzmoser, Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht 2019, auf erwachsenenbildung.at
    Günther Lengauer präsentiert den Jahresbericht 2019

Rekordjahr 2019 in Bezug auf Veranstaltungen und Unterrichtseinheiten

Gemeinsam führten die Bildungshäuser der ARGE BHÖ im Jahr 2019 16.247 Veranstaltungen durch. Damit wurde der Allzeitrekord an Veranstaltungen aus dem Vorjahr noch einmal um 1% (197 Veranstaltungen) gesteigert. Jedoch wurden diese Veranstaltungen um 16.174 Teilnahmen weniger besucht. Insgesamt wurden 395.758 Teilnahmen gezählt.
Die Anzahl an Unterrichtseinheiten beträgt 156.943. Auch diese sind parallel zu den Veranstaltungen um 4% (5.966 UE) gestiegen und erreichen den höchsten Wert seit Bestehen der ARGE BHÖ im Jahr 1954. Mit diesen Zahlen belegt die ARGE BHÖ ihre hohe Bedeutung als Weiterbildungsträger in der österreichischen Erwachsenenbildung.
Organisiert und durchgeführt wurden diese Veranstaltungen von 571 angestellten MitarbeiterInnen und 1.926 freiberuflichen TrainerInnen und ReferentInnen.

Top-Thema der Bildungsveranstaltungen sind Gesellschaft, Politik und Wissenschaft

Der Bereich Gesellschaft/Politik und Wissenschaft ist zum Bereich mit dem größten Anteil geworden. Er nimmt im Jahr 2019 23% ein. Der Bereich Lebensorientierung nimmt mit 22% den zweiten Platz ein, gefolgt vom Bereich Gesundheit/Wellness/Sport mit 21%.

Weiterbildung der Bildungshaus-MitarbeiterInnen

Die Weiterbildung ist auch intern in den Bildungshäusern sehr bedeutsam. Fast 30 % aller Bildungshaus-MitarbeiterInnen haben an Bildungsveranstaltungen der ARGE BHÖ teilgenommen. Insgesamt haben im Jahr 2019 154 MitarbeiterInnen von 571 aus den 19 ARGE-Bildungshäusern an den 10 Weiterbildungsveranstaltungen der ARGE BHÖ teilgenommen.

Weiterentwicklung der Bildungsarbeit durch Internationalisierung

Die ARGE BHÖ hat sich zum Ziel gesetzt die internationalen Kontakte zu verstärken. Als Maßnahme dazu nahm die ARGE BHÖ an einem Erasmus+ K1 Mobilitätsprojekt teil. Im Rahmen dieses Projektes wurden Mobilitäten zur EAEA Generalversammlung in Kopenhagen/Dänemark ermöglicht. Weitere Aktivitäten waren die Beteiligung am Bildungsforum des deutschen Verbands der Bildungszentren im ländlichen Raum und das in diesem Rahmen organisierte Bildungshäuser-Vernetzungstreffen in Berlin.
Ein lang vorbereiteter Meilenstein der Bildungshäuser war die Veröffentlichung eines gemeinsamen Positionspapiers der deutschsprachigen europäischen Bildungshäuser, welches im Rahmen der ARGE-Jahrestagung präsentiert wurde.

ARGE BHÖ ein aktiver Verband der österreichischen Erwachsenenbildungsszene

Der Jahresbericht 2019 gibt auch Aufschluss über die vielfältigen nationalen und internationalen Verbandstätigkeiten der ARGE BHÖ. Neben der aktiven Teilnahme in der Konferenz der österreichischen Erwachsenenbildung (KEBÖ) und dem Kooperativen System der österreichischen Erwachsenenbildung wurden von den Vorstandsmitgliedern zusätzliche Aufgaben übernommen.
Die öffentliche Jahrestagung fand zum Jahresschwerpunkt „Wir leben Bildung!" statt.
Die Medienpreise der österreichischen Erwachsenenbildung sind mit dem Radio- und dem Fernsehpreis ein jährliches Highlight.
Bereits zum sechsten Mal zeichnet sich die ARGE BHÖ im Auftrag des Kooperativen Systems der österreichischen Erwachsenenbildung, in der Person von Gaby Filzmoser, für das Geschäftsfeld Bildungsmanagement verantwortlich.

Weitere Informationen:
 
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
ESF - Aktuelle Calls eb und coronaEB und Corona