BMBWF   Mitteilungen  |  Förderungen  |  Über das BMBWF
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English
Magazin erwachsenenbildung.at

Demokratielernen. Eine Vielfalt von Fähigkeiten und eine Frage der Übung

Nr.28 | Juni 2016 | 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Wir leben in einer Zeit der Ent-Demokratisierung, in der Demokratie (wieder) gelernt werden muss. Die Beiträge dieser Ausgabe beschreiben mögliche Formen und Inhalte von Erwachsenenbildung, die Demokratie fördernd oder begleitend wirken können.

Ausgabe herunterladen
Druck-Version bestellen
Lorenz Lassnigg

Democratic education. Rezension zweier Bücher aus dem US-amerikanischen Raum

Warum eine Rezension von zwei Büchern aus dem vorigen Jahrhundert, noch dazu aus dem politischen Kontext der USA, deren demokratische Kultur sehr divers und teilweise polarisiert wahrgenommen und kommentiert wird? Amy Gutmanns "Democratic education" (Erstausgabe 1987) wie auch Michael W. Apples "Official knowledge. Democratic education in a conservative age" (Erstausgabe 1993) behandeln nicht nur direkt das Thema der vorliegenden Ausgabe, sie liefern gerade wegen des anderen politischen Kontextes eine gute Kontrastfolie zu den im deutschsprachigen Raum laufenden Demokratie-Diskursen und sind auch im direkten Vergleich sehr divers. Gutmanns Buch entstammt dem liberalen und deliberativen Kontext in der direkten und kritisch verarbeiteten Tradition von John Dewey, Apples Buch dagegen ist eher auf zornige radikale demokratische Aktion und Praxis in der Kritik am Liberalismus ausgerichtet. Fazit aus der Betrachtung dieser beiden hierzulande noch wenig beachteten Publikationen: Wir dürfen den autoritären Populismus und die konservative Modernisierung nicht mehr als etwas Exotisches betrachten. Die ernsthafte Auseinandersetzung mit diesen Strömungen wird - mindestens mittelfristig - eine stark steigende Bedeutung in unseren Breiten bekommen.
  1. Lorenz Lassnigg
ESF - Aktuelle Calls EBmooc