konferenz der erwachsenenbildung österreichs

Die 1972 gegründete Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) ist die Arbeitsplattform der im Erwachsenenbildungs-Förderungsgesetz von 1973 anerkannten Österreichischen Erwachsenenbildungsverbände. Die in der KEBÖ vertretenen Bundes-Verbände sind autonom, nicht gewinnorientiert und leisten österreichweit kontinuierliche und planmäßige Bildungsarbeit. Der Vorsitz wechselt nach einem Rotationsprinzip, Vorsitzender für die Periode 2014 bis 2016 ist Gerhard Bisovsky, Generalsekretär des Verbands Österreichischer Volkshochschulen (VÖV).

 

Arbeitsweise der KEBÖ

  • Leitungsausschuss als ständige Bundes-Plattform, handelndes Organ und ExpertInnengremium
  • Jahrestagungen

Weitere Informationen

Die KEBÖ in Zahlen

Aus der Statistik über das Arbeitsjahr 2013

  • 90.293 MitarbeiterInnen
  • 228.042 Bildungsveranstaltungen
  • 3,07 Mio Teilnahmen
  • 1,12 Mio eingeschriebene BenutzerInnen öffentlicher Bibliotheken


Die KEBÖ veröffentlicht jährlich Kennzahlen über die Bildungsarbeit ihrer Mitgliedsverbände. Diese können über die KnowledgeBase Erwachsenenbildung aufgerufen werden.

Mitgliedsverbände der KEBÖ

Folgende zehn Verbände sind Mitglieder der KEBÖ:

Initiative Erwachsenenbildung

Die von der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs mitentwickelte "Initiative Erwachsenenbildung" ermöglicht lernungewohnten und bildungsfernen Personen das kostenfreie Nachholen von Grundbildung bzw. den Wiedereinstig in das Bildungssystem. Die Initiative wurde im Oktober 2011 vom Ministerrat beschlossen.

KEBÖ-Jahrestagung 2015

Im Rahmen der Jahrestagung der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) wird das Spannungsfeld zwischen Erwachsenenbildung, feministischer und emanzipatorischer Bildung in den Blick genommen.

Die Zeit scheint nicht günstig für Emanzipation und Feminismus. Auch das Anliegen feministischer Bildung – das pädagogische und politische Versprechen nach Chancengleichheit zu dekonstruieren – rückt in den Hintergrund. Pädagogik muss ungleich sein, wenn Gleichheit das Ziel ist. Feministische Debatten regen auf. Die Frage ist: Warum?

 

 

 

 

Jubiläumstagung 2012: 40 Jahre KEBÖ

Die Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs veranstaltete anlässlich ihres 40-jährigen Bestandsjubiläums eine Jubiläumstagung. Am 1. und 2. Oktober 2012 wurde am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Strobl gefeiert und zum Thema Professionalitätsentwicklung in der Erwachsenenbildung getagt.

Kontaktdaten


Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ)
Vorsitzführender Verband 2014-2016:
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Vorsitzender: Generalsekretär Dr. Gerhard Bisovsky

  «zurück                                                                                    weiter»

WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
Neue Lernformen
Informationen zu den sogenannten "Neuen Lehr- und Lernformen".
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020