studienberechtigungsprüfung

Die Studienberechtigungsprüfung (kurz: SBP) vermittelt eine eingeschränkte Studienberechtigung für Studien an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Kollegs. Sie ermöglicht jeweils nur den Zugang zu jener Ausbildungsform (Studienrichtung, Fachhochschulrichtung, Pädagogischen Hochschule oder Kolleg), für die sie abgelegt wird.
 
Dadurch ist ein möglicher späterer Studienwechsel eingeschränkt. Eine Berufsberechtigung besteht nach Abschluss in der Regel nicht, das heißt, die SBP verschafft keine unmittelbaren beruflichen Aufstiegschancen.

Seit 1.10.2010 liegt die Autonomie für die SBP bei den Hochschulen, die die SBP sehr unterschiedlich handhaben. Für genaue Informationen ist es daher nötig, sich direkt bei der jeweiligen Universität zu erkundigen.

 

Allgemeine Informationen

Mit 1. Oktober 2010 ist für die SBP das Universitäts-Änderungsgesetz 2009, § 64a gültig, das die Studienberechtigungsprüfung in die Autonomie der Universitäten legt. Teilweise gehen die Universitäten noch nach der alten Regelung vor, die bis 30. September 2010 gültig war. Für diese Regelung waren das Studienberechtigungsgesetz (StuBerG) und die Studienberechtigungsverordnung (StuBerVO) die gesetzlichen Grundlagen.

Universitäts-Änderungsgesetz 2009

Die wichtigsten Regelungen laut Universitäts-Änderungsgesetz 2009, § 64 (neue Regelung seit 1.10.2010): 

Voraussetzungen

  • Zulassung für eine von 16 Studienrichtungsgruppen
  • Mindestalter 20 Jahre
  • berufliche oder außerberufliche Vorbildung ist Voraussetzung  für das angestrebte Studium
  • Staatsangehörigkeit eines EWR-Mitgliedstaates

Prüfungen

  • 5 Prüfungen: Festlegung der Prüfungen und Prüfungsanforderungen durch Verordnung des Rektorates, der Lehrstoff orientiert sich an der 12./13. Schulstufe
  • Anerkennung von Prüfungen: z.B. Meisterprüfung, Befähigungsprüfung ersetzen das Wahlfach

Übergangsregelung

Gemäß Änderung des Universitätsgesetz 2002 (§ 143 Abs. 14) ist das Studienberechtigungsgesetz (BGBl. Nr. 292/1985) mit Ablauf des 30. September 2010 außer Kraft getreten. Es ist jedoch auf BewerberInnen, die vor dem 1. Oktober 2010 bereits zur SBP zugelassen waren, bis zum Ablauf des 30. September 2012 weiterhin anzuwenden.

Auskunft

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Abteilung I/6
1014 Wien, Postfach 104, Tel. 01/531 20-5816

SBP an Pädagogischen Hochschulen

Für die SBP an Pädagogischen Hochschulen gibt es im Hochschulstudienberechtigungsgesetz eigene Regelungen.

Regelungen bis 30.9.2010 (teilweise noch gültig)

Da einige Universitäten noch nach der alten Regelung vorgehen, ist sie im Folgenden dargestellt:

Voraussetzungen

  • Entscheidung für ein bestimmtes Universitäts-, Hochschul-, Fachhochschulstudium (universitäre SBP), für ein bestimmtes Kolleg bzw. pädagogische Hochschule (schulische SBP)
  • Nachweis einer beruflichen oder außerberuflichen Vorbildung für das angestrebte Studium (falls eine einschlägige studienspezifische Vorbildung nicht besteht, kann diese in der Regel durch maximal zwei Zusatzprüfungen nachgeholt werden)
  • Österreichische Staatsbürgerschaft (oder studienrechtliche Gleichstellung) - nur für die universitäre SBP
  • Alter: Mindestalter 22 Jahre (20 Jahre bei mindestens vierjähriger Berufsausbildung)

Ansuchen um Zulassung

Das Zulassungsansuchen ist an der zuständigen Universität, Pädagogischen Hochschule etc. einzubringen.

Prüfungen

Die universitäre SBP besteht aus fünf Teilprüfungen, deren Inhalt jeweils von der angestrebten Studienrichtung abhängt.

Zu absolvieren sind:

  • Aufsatz über ein allgemeines Thema (vierstündig)
  • 1-3 gesetzlich festgelegte Pflichtfächer
  • 1-3 studienspezifische Wahlfächer

z.B. SBP für Wirtschaftswissenschaften: Aufsatz, Mathematik 1, Lebende Fremdsprache 2 sowie 2  sozialwirtschaftliche Wahlfächer
z.B. SBP für Medizin: Aufsatz, Biologie und Umweltkunde, Chemie 2, Physik 1 sowie 1 medizinisches Wahlfach
z.B. SBP für Rechtswissenschaften: Aufsatz, Geschichte 2, Latein 1 sowie 2  juristische Wahlfächer

Prüfungsvorbereitung

  • Bis zu vier von fünf Prüfungen können an anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung abgelegt werden, mindestens eine Prüfung ist an der Universität bzw. der jeweiligen Akademie, dem jeweiligen Kolleg abzulegen.
  • Die Vorbereitung auf die Prüfung kann im Selbststudium bzw. Fernstudium erfolgen oder im Rahmen von Kursen und Lehrgängen, die von den Universitäten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung angeboten werden.
  • Bei den anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die Vorbereitungskurse anbieten, handelt es sich um Volkshochschulen, Berufsförderungsinstitute und Wirtschaftsförderungsinstitute, die Vorbereitungskurse der WIFIs sind z.T. in die WIFI-Fachakademien integriert.

Dauer

ca. ein Jahr, je nach Vorbildung und Studienrichtung

Stipendienbezug

  • Für die Absolvierung der SBP kann ein Stipendium bezogen werden, dessen Laufzeit maximal ein Jahr beträgt.
  • Die Antragstellung für das Stipendium erfolgt bei der Studienbeihilfenbehörde.

Ergänzungsprüfungen

Ergänzungsprüfungen sind bei den meisten Studienrichtungen nicht erforderlich. D.h. nach Absolvierung der SBP für Jus beispielsweise muss nicht nachträglich noch das sogenannte "Latinum" absolviert werden, dasselbe gilt etwa auch bezüglich der SBP für Medizin.

Vorbereitungskurse und Beratung

Kärnten

Universität Klagenfurt

9020 Klagenfurt, Universitätsstraße 65-67
Tel. 0463/27 00-402
Fax 0463/27 00-593
Ansprechpartner: Mag. Eduard Polte
e-mail: eduard.polte@uni-klu.ac.at
http://www.uni-klu.ac.at/hlg/sber

Steiermark

Universität Graz

8010 Graz, Universitätsplatz 3/1
Tel. 0316/380-1161
Fax 0316/380-9105
Ansprechpartnerin: Kerstin Stiegler

e-mail: kerstin.stiegler@uni-graz.at

www.uni-graz.at

Technische Universität Graz

8010 Graz, Rechbauerstraße 12
Tel. 0316/873-6149
Fax 0316/873-106149
Ansprechpartnerin: Andrea Jauk

e-mail: jauk@tugraz.at

www.tugraz.at


Oberösterreich

Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

4020 Linz, Raimundstraße 3
Tel. 0732/69 22-5355; bzw. -5640
Fax 0732/69 22-5474; bzw. -5731
AnsprechpartnerInnen: Mag.a Gabriele Schwendinger; Andreas Schneeberger
e-mail: gabriele.schwendinger@bfi-ooe.at
e-mail: andreas.schneeberger@bfi-ooe.at
www.bfi-ooe.at

Johannes Kepler Universität Linz

4040 Linz, Altenbergerstraße 69
Tel. 0732/24 68-3274 oder -3288
Fax 0732/24 68-3289
Ansprechpartnerinnen: Carina Lagger, Karina Schinnerl
e-mail: studienberechtigung@jku.at
Webseite

Seit 2004 werden vom Zentrum für Fernstudien der Universität Linz auch online Kurse mit Präsenzphasen für die Studienberechtigungsprüfung (Fächer Deutsch, Englisch, Pädagogik) angeboten.

Zentrum für Fernstudien Bregenz (Universität Linz)

6900 Bregenz, Belrupstraße 10
Tel. 05574/46 120 10
e-mail: sbp@fernstudien.at
www.fernstudien.at

Salzburg

Berufsförderungsinstitut Salzburg

5020 Salzburg, Schillerstraße 30

Tel. 0662/88 30 81-350
Fax 0662/88 32 32
Ansprechpartner: Mag. Hans Pachinger
e-mail: Hpachinger@bfi-sbg.at
www.bfi-sbg.at

Volkshochschule Salzburg

5020 Salzburg, Faberstraße 16
Tel. 0662/87 61 51-13
Fax 0662/88 13 55
Ansprechpartner: Mag. Markus Eder

e-mail: eder@volkshochschule.at

www.volkshochschule.at

Universität Salzburg - Büro des Rektorats - Rechtsangelegenheiten

5020 Salzburg, Kapitelgasse 4-6
Tel. 0662/80 44-2053
Fax 0662/80 44-214
Ansprechpartnerin: Monika Radler
e-mail:  monika.radler@sbg.ac.at
www.uni-salzburg.at

Tirol

Berufsförderungsinstitut Tirol

6010 Innsbruck, Salurner Straße 1
Tel. 0512/596 60-134
Fax 0512/58 56 81
Ansprechpartner: Mag. Günther Pegoraro
e-mail: bfi.pegoraro@tirol.com
www.bfi-tirol.at

Universität Innsbruck

6020 Innsbruck, Innrain 52
Tel. 0512/507-2070
Fax 0512/507-2804
Ansprechpartner: Armin Praxmarer
e-mail: arminpraxmarer@uibk.ac.at
www.uibk.ac.at/studienabteilung/

Wien

Die Wiener Volkshochschulen

www.vhs.at/sbp

Beratungs- und Kursangebot an 3 Standorten:

VHS polycollege Margareten Wieden: Monika Guistiniani
+43 1 89 174-105 307 | monika.giustiniani@vhs.at

VHS Ottakring: Elisabeth Felbermair
+43 1 89 174-116 510 | elisabeth.felbermair@vhs.at

VHS Floridsdorf: Wolfgang Brückner
+43 1 89 174-121 118 | wolfgang.brueckner@vhs.at

Maturaschule Dr. Roland / Europa-Akademie Dr. Roland (auch Fernunterricht)

1070 Wien, Neubaugasse 43
Tel. 01/523 14 88
Fax 01/523 12 45
e-mail: info@roland.at
www.roland.at

Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft

Taubstummengasse 7-9/ 4.Stock  A-1040 Wien
Tel. +43 (1) 31 08 880 Dw: 24 und 25
e-mail: studienberatung@oeh.ac.at
www.oeh.ac.at/studienberatung
www.studierenprobieren.at
www.studienplattform.at

Universität Wien

1010 Wien, Dr. Karl-Lueger-Ring 1
Referat Studienzulassung

Tel. 01/42 77-12143
Fax 01/42 77-9121
Ansprechpartnerin: Mag.a Manuela Van Dyck

e-mail: sbp.zulassung@univie.ac.at

http://studentpoint.univie.ac.at/

Universität für Bodenkultur Wien

1190 Wien, Peter Jordan Strasse 70
Tel. 01/476 54-5407
Fax 01/476 54-5449
Ansprechpartner: Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Franz Ottner

e-mail: franz.ottner@boku.ac.at

http://www.boku4you.at

Wirtschaftsuniversität Wien

1090 Wien, Augasse 2-6
Tel. 01/313 36-4097
Fax 01/313 36-720
Ansprechpartnerin: Sylvia Gump; Susanne Halik
e-mail: Sylvia.Gump@wu.ac.at, Susanne.Halik@wu.ac.at

www.wu.ac.at/prospective/admission/national/bachelor/berechtigung

Technische Universität Wien

1040 Wien, Karlsplatz 13
Tel. 01/588 01-41060
Fax 01/588 01-941096
Studien- und Prüfungsabteilung

Ansprechpartner: Wolfgang Pousek
e-mail: wolfgang.pousek@tuwien.ac.at

http://www.tuwien.ac.at/dle/studienabteilung/studienberechtigungspruefung/


Prof. Mag. Dr. Manfred Kronfellner

Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie

1040 Wien, Wiedner Haptstraße 8

Tel. 01/588 01-10472

Fax 01/588 01-10499

e-mail: manfred.kronfellner@tuwien.ac.at

http://www.algebra.tuwien.ac.at/kronfellner/

Veterinärmedizinische Universität Wien

1210 Wien, Veterinärplatz 1
Tel. +43 1 250 77 - 1106
Fax +43 1 250 77 - 1381
Ansprechpartnerin: Mag. Elfriede Kalusch, Studienreferat 
e-mail: elfriede.kalusch@vetmeduni.ac.at
www.vetmeduni.ac.at

Burgenland

Burgenländische Volkshochschulen - Landesverband

7000 Eisenstadt, Pfarrgasse 10, Postfach 73
Tel. 02682/613 63-18
Fax 02682/613 63-3
Ansprechpartnerin: Mag.a Belinda Pinter
e-mail: bildungsberatung-nord@vhs-burgenland.at

www.vhs-burgenland.at

Burgenländische Volkshochschulen - Regionalstelle Süd

7400 Oberwart, Schulgasse 17/3

Tel. 03352/345 25-22
Fax 03352/345 25-11
Ansprechpartnerin: Stefanie Moor
e-mail: bildungsberatung-sued@vhs-burgenland.at

www.vhs-burgenland.at

Vorarlberg

Zentrum für Fernstudien Bregenz (Universität Linz)

6900 Bregenz, Belruptstraße 10
Tel. 05574/461 20-0
Fax 05574/461 20-17
Ansprechpartnerin: Valerija Zelezic
e-mail: sbp@zf.jku.at
www.fernstudium.at

WEITERSAGEN: 
Neue ESF Programmperiode
themen
EB in der EU
Wissenswertes rund um das Berufsfeld von ErwachsenenbildnerInnen.
»mehr
Diversitätsmanagement