"Lernort Tagung" führt schrittweise durch die Planung von Tagungen
"Lernort Tagung" führt schrittweise durch die Planung von Tagungen

Lernort Tagung

10.02.2017, Lucia Paar, Online-Redaktion
Eine gute didaktische Aufbereitung ist für den Erfolg einer Tagung unabdingbar. Müller-Naevecke und Nuissl zeigen in ihrem neuen Buch, wie eine Tagung zum Lernort wird.
Tagungen haben trotz erweiterter Kommunikationsmöglichkeiten durch Neue Medien nicht ausgedient und werden nach wie vor häufig veranstaltet. Dennoch seien sie kein Selbstläufer und müssten gut geplant sein, so Christina Müller-Naevecke und Ekkehard Nuissl in ihrem neuen Buch. „Lernort Tagung. Konzipieren, Realisieren, Evaluieren“ heißt das Werk, das 2016 in der Reihe „Perspektive Praxis“ des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) im W. Bertelsmann Verlag erschienen ist. Schritt für Schritt führen die beiden AutorInnen darin durch Planung, Durchführung und Evaluation einer Tagung.

 

Inhaltliche Aufbereitung: Schritt für Schritt zur erfolgreichen Tagung

 

Ihren Fokus legen die AutorInnen besonders auf die Didaktik der Durchführung von Tagungen. Konkrete Methoden bei der Ausführung spielen dabei genauso eine Rolle wie die Wahl des richtigen Tagungsformats, der Aufbau eines Spannungsbogens sowie die Wahl der passenden Sozialformen. Die Themen werden dabei immer mit den jeweils verfolgten (Lern-) Zielen in Verbindung gebracht.

 

Neben den Aspekten, die die offizielle Programmgestaltung von Tagungen betreffen, greifen Müller-Naevecke und Nuissl auch andere Rahmenbedingungen auf. So geben sie beispielsweise Anregungen zur Pausengestaltung, um den Teilnehmenden die Chance zu geben, sich zu vernetzen, das bisherige Tagungsgeschehen zu reflektieren, den Tagungsort zu besichtigen oder einfach für den weiteren Tagungsverlauf wieder aufnahmefähig zu werden. 

 

Nicht nur die Planung und Durchführung, auch die Nachbereitung einer Tagung erfährt im vorliegenden Band Beachtung. So widmet sich ein Kapitel eigens der Evaluation, der Dokumentation und den möglichen Follow-ups einer Tagung. 

 

Aufbau und Struktur des Buches: Ein Leitfaden zur praktischen Anwendung

 

Das Buch stellt eine Praxishilfe für alle TagungsveranstalterInnen dar, die Ihre Veranstaltung nicht nur organisatorisch, sondern auch didaktisch adäquat aufbereiten wollen. Die AutorInnen führen die LeserInnen - wie erwähnt - von der Planung der Tagung, über die Durchführung bis hin zur Evaluation und Dokumentation ihrer Veranstaltung. Die Tipps beziehen sich dabei immer auf die verfolgten Ziele der Tagung und werden mit Hilfe von Leitlinien und Checklisten zum praktischen Werkzeug. 

 

Zu den AutorInnen

 

Diplom-Pädagogin Christina Müller-Naevecke arbeitet als freiberufliche Moderatorin, Beraterin und Trainerin und ist Lehrbeauftragte am Institut für Berufs- und Weiterbildung der Universität Duisburg-Essen.

 

Ekkehard von Nuissl war bis zu seiner Emeritierung Direktor des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) und lehrt unter anderem auch an der Universität Kaiserslautern.

 

Müller-Naevecke, Christina/Nuissl, Ekkehard (2016): Lernort Tagung. Konzipieren, Realisieren, Evaluieren. Bielefeld: Bertelsmann Verlag. 141 S., 19,90 €, ISBN: 978-3-7639-5715-6

Verwandte Artikel
  • Neuerscheinung: Länderporträt Erwachsenen- und Weiterbildung Österreich

    Neuerscheinung: Länderporträt Erwachsenen- und Weiterbildung Österreich

    Elke Gruber und Werner Lenz bieten mit der überarbeiteten Ausgabe einen aktuellen Überblick über Erwachsenenbildung in Österreich. »mehr
  • Das Verhältnis von Basisbildung und Öffentlichkeit am Prüfstand

    Das Verhältnis von Basisbildung und Öffentlichkeit am Prüfstand

    Eine sehr bunte Fachtagung befasste sich Mitte November in Wien mit „Basisbildung(s)bedarf der Öffentlichkeit“. »mehr
  • IKT ist nicht wegzudenken

    IKT ist nicht wegzudenken

    Am 19. Oktober fand eine Fachtagung zu „Basisbildung und IKT“ in Graz statt. Die Verwendung von IKT und deren kritische Reflexion standen dabei im Zentrum. »mehr
  • Neuerscheinung: Erwachsenenbildung in Österreich nach 1945

    Neuerscheinung: Erwachsenenbildung in Österreich nach 1945

    Neuer Band von Angela Bergauer, Johann Dvorak und Gernot Stimmer erläutert geschichtliche Zusammenhänge, Strukturen und Entwicklungen. »mehr
  • Die Erwachsenenbildung hat eine besondere Rolle in der Flüchtlingsfrage

    Die Erwachsenenbildung hat eine besondere Rolle in der Flüchtlingsfrage

    Bericht zur Jahrestagung der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs über "Flucht, Migration und Bildung" am 28. September in Wien. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft) »mehr
WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
Nationaler Qualifikationsrahmen
Informationen zum Nationalen Qualifikations-rahmen (NQR).
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020