Hörenswerte Radiobildung
Hörenswerte Radiobildung

Nominierungen für den 18. Radiopreis der Erwachsenenbildung fixiert

17.11.2015, Barbara Kreilinger, VÖV
Bereits zum 18. Mal wird der Radiopreis der Erwachsenenbildung vergeben, jetzt liegen die Nominierungen vor.
Eine Jury bestehend aus VertreterInnen der vier preisstiftenden Verbände der Erwachsenenbildung nominierte 26 Sendungen aus unterschiedlichen Sparten.

 

85 Einreichungen
Die Auswahl war aus insgesamt 85 hochwertigen Produktionen zu treffen – eine schwierige Entscheidung für die Jury, so Gerhard Bisovsky (VÖV), Organisator des Radiopreises und Vorsitzender der Jury.

 

Sparte Kultur
In der Sparte Kultur wurden insgesamt fünf Sendungen nominiert:

  • Intrada Exkurs: Musik - Markt – Medien“, Gestaltung: Irene Suchy, Hans-Georg Nicklaus, Sender: Ö1
  • „Die Troubadoure Allahs - eine musikalische Reise in das islamische Afrika“, aus der Sendereihe „Lust aufs Leben - Kultur aus allen Richtungen“, Gestaltung: Michael Huemer, Sender: Radio Oberösterreich
  • „Monikas Musikalische Reise“, Gestaltung: Monika Heller, Sender: Radio Orange
  • „Artarium: Neben dem Thron“, Gestaltung: Norbert K. Hund, Christofer Schmall, Sender: Radiofabrik   
  • „Bomben, Giftgas und Lieder - die Rolle der Musik im Ersten Weltkrieg (3.Teil) - Musik als Reflexion und Erinnerung“, Gestaltung: Michael Huemer, Sender: Radio Oberösterreich

 

Sparte Information
Sechs Sendungen wurden von der Jury zur Nominierung vorgeschlagen:

  • „Integration bei der Exekutive: Polizei mit Migrationshintergrund“ aus der Sendereihe „Moment Leben heute“, Gestaltung: Ernst Weber, Sender: Ö1   
  • „Auf den Spuren des Rechtsextremen Terrors“ aus der Sendereihe Radio Widerhall, Gestaltung: Elisabeth Günther, Sender: Radio Orange
  • „Sichtbar oder Versteckt? Armut im Stadtbild“, Gestaltung: Romana Stücklschweig, Georg Wimmer, Sender: Radiofabrik und  freie Radios
  • „Protestmarsch der Initiative "Zukunft Görtschitztal"“ aus der Sendereihe „Agora Spezial“, Gestaltung: Tomaz Verdev, Sender: Radio Agora
  • „Nicht nur Fisch blutet, ein Schlachtgesang“ aus der Sendereihe „Werkstatt Radio“ Gestaltung:Rudolf Schober, Sender: Radio FRO
  • „Intersex: Ein Leben zwischen den Geschlechtern“  aus der Sendereihe „Moment Leben heute“, Gestaltung: Ernst Weber, Sender: Ö1

 

Sparte interaktive und experimentelle Produktionen

In der Sparte interaktive und experimentelle Produktionen wurde folgende Produktion nominiert:

  • „Extended Teamwork On Air“,  Sendereihe: Radio Mwabonwa, Gestaltung: Evelyn Ritt Redakteurinnen aus Zambia und dem Salzkammergut, Sender: Freies Radio Salzkammergut
  • "Caweeska Radiofabrik“, Gestaltung: Abdissalam Daud, Sender Radiofabrik

 

Sparte Sendereihen

Als Sendereihen wurden Sendungen folgender vier Reihen nominiert:

  • „Help – Das Konsumentenmagazin“, Sender: Ö1
  • „Hörbilder“, Sender: Ö1
  • „Journal Panorama“, Sender: Ö1 und 
  • „Unerzählte Geschichte - Eine Sendereihe zu 50 Jahre Gastarbeit in Österreich“, Sender: Radio Helsinki
  • „Der ordentliche Gesetzgebungsprozess der Europäischen Union“, Sendereihe: „Radio Stimme“, Gestaltung: Andreas Pletzenauer, Sender: Radio Orange   

 

Sparte Kurzsendungen

Bei den Kurzsendungen wurden zwei Sendungen nominiert:

  • „HipHop-Lesekreis“,  Gestaltung: Natalie Brunner, Mahdi Rahimi, Ole Weinreich, Stefan Trischler, Sender: FM4   
  • „FM4 - Ombudsmann“, Gestaltung: Hosea Ratschiller und Martin Puntigam, Sender: FM4

 

Sparte Bildung/Wissenschaft: Eduard-Ploier-Preis 

In der Sparte Bildung/Wissenschaft wird der Eduard-Ploier-Preis vergeben. Nominiert wurden:

  •  „Wenn Erwachsene lesen und schreiben lernen. Bildungsbenachteiligung in Österreich“ aus der Sendereihe „Radiokolleg“, Gestaltung: Ina Zwerger, Sender: Ö1
  •  „Tun, was ohne tun - Dialogische Erkenntnisfreuden zum Tag der Arbeit", Sondersendung zum Feiertag Gestaltung: Alexander Tschernek, Sender: Ö1
  • „Hans Georg Friedmann - Ein Jugendlicher schreibt sich frei“, Gestaltung: Florian Danhel und SchülerInnen der Berufschule für Verwaltungsberufe, Embelgasse 1050 Wien, Sender: Radio Orange    
  • "Ivan und Sabine“, Sendereihe „Perspektiven“, Gestaltung: Monika Fischer, Sender: Radio Stephansdom
  • "Renner Kid's machen Radio“, aus der Sendereihe: Solska Soba - das Schülerinnen und Schülerradio, Gestaltung: Dragan Janjuz und SchülerInnen der 4. Klasse der Volksschule 8 / Dr. Karl Renner-Schule Klagenfurt, Sender: Radio Agora   
  • „Zeitraum - Jugendliche im Gespräch mit Georg Hacker“, aus der Sendereihe „Zeitraum“, Gestaltung: Gabriele Ebmer, Sender: Campus & City Radio St. Pölten 94.4

 

Die Entscheidung

Die Entscheidung über die Vergabe des Radiopreises der Erwachsenenbildung für 2015 trifft eine Jury. Die Jury bestimmt auch alle Preisträger/innen und vergibt zugleich den Eduard-Ploier-Preis für 2015.


Die Preisträger/innen werden bei der Preisüberreichung, die am 20.Jänner 2016 im Radiokulturhaus stattfindet, bekanntgegeben.

Verwandte Artikel
  • Call for Papers: Wandel durch Digitale Technologien

    Call for Papers: Wandel durch Digitale Technologien

    Wie verändern digitale Technologien die Erwachsenenbildung? Meb30 ist jetzt für Einreichungen offen. »mehr
  • Vom Zauber der Rankweiler Keramiktage

    Vom Zauber der Rankweiler Keramiktage

    Bereits zum zehnten Mal veranstaltet die Volkshochschule Schlosserhus in Rankweil/Vorarlberg kommenden August das Festival der Elemente. (Serie: Kunst und Kultur) »mehr
  • Buchungspass statt Einzelbuchung bewährt sich

    Buchungspass statt Einzelbuchung bewährt sich

    Nach dem Motto "Wann immer Sie wollen, so oft Sie wollen" besuchen KursteilnehmerInnen der Volkshochschulen mit der FitnessKARTE ein kunterbuntes Angebot an Bewegungskursen. »mehr
  • Ermutigen und befähigen

    Ermutigen und befähigen

    Die Purzelbaum Eltern-Kind-Gruppen haben in Flüchtlingsunterkünften Einzug gehalten. Und wurden dafür mit dem Preis der Katholischen Erwachsenenbildung 2015 ausgezeichnet. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft) »mehr
  • Vom Wert der Wertekurse und der Haltung der Erwachsenenbildung

    Vom Wert der Wertekurse und der Haltung der Erwachsenenbildung

    Österreich hat keine Leitkulturdebatte, Österreich hat Wertekurse. Hierzulande werden die Werte von Innenministerium und Außenminister in enger Zusammenarbeit vorgegeben. Ein Standpunkt. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft) »mehr
WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
EB in der EU
Update: Das Dossier zur Bildungspolitik der EU jetzt runderneuert!
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020