Serie "EB in der Migrationsgesellschaft" jetzt zum Download und Ausdrucken
Serie "EB in der Migrationsgesellschaft" jetzt zum Download und Ausdrucken

Wie die Migrationsgesellschaft die Erwachsenenbildung formt und verändert

16.02.2017, Wilfried Frei und Karin Kulmer, Online-Redaktion
Im Jahr nach der großen Fluchtbewegung sind auf erwachsenenbildung.at 35 Artikel über Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft erschienen. Sie sind nun gesammelt als E-Paper verfügbar. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft)
Durch die auch hierzulande deutlich erlebbare Flüchtlingsbewegung im zweiten Halbjahr 2015 wurde Migration im vergangenen Jahr als hochaktuelles Thema gesellschaftlich breit diskutiert. Diese Entwicklung machte auch vor der Erwachsenenbildung nicht Halt. Das zeigen zum Beispiel die vielen Maßnahmen und Initiativen im Integrations- und Sprachbereich, die Erwachsenenlernen und Bildung als Ort der Begegnung wieder mehr zu einem Thema auch außerhalb des klassischen Anbieterspektrums von Erwachsenenbildung gemacht haben.

 

Aber nicht nur auf der Ebene der Angebote ist es notwendig, dass sich die Erwachsenenbildung mit den geänderten Herausforderungen im Kontext der Migrationsgesellschaft auseinandersetzt. Die Organisationen der Erwachsenenbildung selbst, aber auch zivilgesellschaftliche Vereinigungen oder Initiativen im Bereich der Kulturarbeit sind gefordert, sich mit ihren eigenen Strukturen und Praxen auseinanderzusetzen und diese kritisch und konstruktiv zu hinterfragen. Die "Leitlinien für eine Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft" bieten vielerlei Anregungen, um diskriminierende und rassistische Strukturen und Praktiken in den Einrichtungen aufzuspüren und zu beseitigen. Mehr Menschen mit Migrationserfahrung auch in der Pädagogik und im Bildungsmanagement, nicht nur beim Reinigungspersonal wie bisher, lautet eine Konsequenz daraus.

 

35 Artikel als E-Paper zum Herunterladen

 

Mit dem kostenlosen E-Paper zur Artikelserie "Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft" erscheint nun zum zweiten Mal eine Sammlung von Beiträgen in gebundener Form zum Herunterladen am Portal erwachsenenbildung.at. Das im Vorjahr erschienen E-Paper zur Serie "Kunst und Kultur in der Erwachsenenbildung" erfreut sich nach wie vor guter Nachfrage, was uns ermutigt hat, auch den Schwerpunkt aus 2016 in dieser Form aufzulegen. 

 

Die KorrespondentInnen von erwachsenenbildung.at haben das Thema gewählt und auch hier wieder mit eigenen und Beiträgen mitgewirkt und Gastbeiträge organisiert. Beinahe ebenso viele Beiträge stammen von der Online-Redaktion des Verein CONEDU. Einzelne davon sind zuvor auf der EPALE Plattform für Erwachsenenbildung in Europa oder in anderen Medien erschienen und konnten dankenswerter Weise übernommen werden. 

 

In den vorliegenden 35 Artikeln thematisierten die Autorinnen und Autoren neue Initiativen und Projekte, aber auch tiefgreifende strukturelle Überlegungen zu einer Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft. Der thematische Bogen spannt sich von konkreten Bildungsangeboten und -formaten für Menschen mit und ohne eigene Migrationserfahrung, über Fragen von Zusammenleben und Kulturarbeit bis hin zur Reflexion der Verhältnisse und Praktiken.

 

Wir danken den Autorinnen und Autoren und vor allem den mitwirkenden Korrespondentinnen und Korrespondenten sehr herzlich für diese gelungene Kooperation und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit am Schwerpunkt 2017 zum Thema "Erwachsenenbildung und Solidarität"!

 

Vorschau

 

Als weiterführende Lektüre empfehlen wir allen Interessierten auch das im Juni 2017 erscheinende Magazin erwachsenenbildung.at (Meb), welches die Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft mit eingehenden Analysen, Grundsatzbeiträgen und Beispielen reflektierter Praxis thematisieren wird. 

 

Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft

Integrationskurse und Spracherwerb mögen ein Anfang sein. Doch wenn es um den sozialen Wandel geht, der mit Zuwanderung verbunden ist, sind die Menschen mit Migrationserfahrung nur eine der Zielgruppen von Erwachsenenbildung. Die Anforderungen der Migrationsgesellschaft betreffen uns alle. Fragen nach Teilhabe, Verständigung und Zusammenleben stellen sich immer wieder neu. Wie Erwachsenenbildung diese Anforderungen beschreibt, reflektiert und deutet, und welche Angebote für Lernen und Bildung sie ihnen entgegen bringt, ist Gegenstand einer Serie von Artikeln auf erwachsenenbildung.at. Alle Beiträge in der Serie finden Sie hier.

Verwandte Artikel
  • Berufliche Erwachsenenbildung: Pflegeausbildung neu am BFI

    Berufliche Erwachsenenbildung: Pflegeausbildung neu am BFI

    Der Reform der Pflegeberufe trägt das BFI mit aktualisierten Ausbildungsangeboten Rechnung. »mehr
  • Verein KAMA - Asylsuchende als KursleiterInnen

    Verein KAMA - Asylsuchende als KursleiterInnen

    Bei KAMA leiten Asylsuchende, MigrantInnen und Asylberechtigte Kurse und Workshops. »mehr
  • Burgenland startet Masterplan zur Integration

    Burgenland startet Masterplan zur Integration

    Soziallandesrat Darabos und die BuKEB haben einen "Masterplan" für ein flächendeckendes Deutschkursangebot für AsylwerberInnen erarbeitet. »mehr
  • Integration auf dem Rasen oder wie das BFI KickerInnen fit in Deutsch macht

    Integration auf dem Rasen oder wie das BFI KickerInnen fit in Deutsch macht

    Sturm Graz setzt auf DaF-Kurse für LegionärInnen. Das BFI Steiermark liefert sie. Ein Gewinn für alle. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft) »mehr
  • "Im Iran habe ich als Buchhalterin gearbeitet ..."

    "Im Iran habe ich als Buchhalterin gearbeitet ..."

    Wie ein Arbeitsmarktprojekt des BFI Tirol asylberechtigten Menschen hilft, in Österreich beruflich Fuß zu fassen. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft) »mehr
WEITERSAGEN: 
facebook
themen
EB in der EU
Update: Das Dossier zur Bildungspolitik der EU jetzt runderneuert!
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020