Impressum | Sitemap | English

19. Radiopreis der Erwachsenenbildung verliehen

30.01.2017, Text: Lucia Paar, Online-Redaktion
Die Jury wählte die PreisträgerInnen aus 18 Nominierungen. Die Preise gingen an Produktionen von Ö1, des ORF-Landesstudio Tirol, Radio Orange 94.0 und des Freien Radio Salzkammergut.
  • Foto: (C) Michaela Obermair
    Die PreisträgerInnen des 19. Radiopreises der Erwachsenenbildung
Am 25. Jänner 2017 wurde zum 19. Mal der Radiopreis der Erwachsenenbildung in den Sparten Kultur, Information, Bildung/Wissenschaft Interaktive und experimentelle Produktionen und Sendereihen verliehen. 18 Produktionen waren nominiert. 

 

Die PreisträgerInnen nach Sparten:

 

  • Kultur: Helene Flöss und Martin Sailer für das Hörspiel "Dürre Jahre", ausgestrahlt vom ORF-Landesstudio Tirol 
  • Information: Rainer Rosenberg für die Gestaltung von "I bin froh, wann i die Zeit umedraht hab - 40 Jahre später", einer Sendung aus der Reihe "Moment am Sonntag", ausgestrahlt auf Ö1
  • Bildung/Wissenschaft (Eduard Ploier-Preis): Isolde Charim für die Gestaltung der Ö1-Dimensionen-Sommervorlesung "Ich und die Anderen. Philosophische Betrachtungen über das Leben in einer pluralisierten Gesellschaft"
  • Interaktive und experimentelle Produktionen: Adele Knall, Ammar Nasser, Lisa Puchner, Miriam Hübl, Shafiq Islami und Teresa Schwind für "50 Hz - gefragt, gesagt, gespielt, gehört", Radio Orange 94.0 
  • Sendereihen: Erika Preisel (stellvertretend für die gesamte Redaktion) für die Reihe "Oral History: LEBENSWEGE - Hörbilder" des Freien Radio Salzkammergut

 

Über den Radiopreis der Erwachsenenbildung

 

Der Radiopreis der Erwachsenenbildung wird seit 1998 von den preisstiftenden Verbänden der österreichischen Erwachsenenbildung (KEBÖ) vergeben. Die Jury setzte sich aus VertreterInnen von Print-Medien, der KEBÖ und einem Vertreter aus der Wissenschaft zusammen. 

 

Quelle: Pressemitteilung des Büro Medienpreise - Fernseh- und Radiopreis der Erwachsenenbildung, red. bearb. u. gek.

 

Weitere Informationen: