BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English

Datenbank: Methoden und Tools

Diese Themendatenbank beinhaltet eine Fülle von Verweisen auf Websites und Publikationen zu Modellen, Methoden, Techniken und Instrumenten des Lernens. Sie können die Datenbank nach Schlagworten durchsuchen oder den gesamten Inhalt anzeigen lassen. Die Schlagworte sind analog zu den Inhalten der Rubrik 'Lernwerkstatt' und werden bei Klick auf das Schlagwort angezeigt.
Suchbegriff


Analogietraining (pdf)
Analogien spielen eine zentrale Rolle bei der Lösung von Problemen, auch bei der Argumentation und Vermittlung von Inhalten. Dieser Beitrag beschreibt ein Projekt zwischen zwei Universitäten und einer Firma, das die Konzeption eines Analogietrainings zum Ziel hatte.

Schlagworte: Methoden - Techniken - Instrumente, Visuelle Methoden
Quelle: Vohle, Frank / Reinmann-Rothmeier, Gabi: Analogietraining zur Förderung von Kommunikation und Innovation im Rahmen des Wissensmanagements (Forschungsbericht 128); Universität München, 2000
Begriffsnetze
Novak, der Erfinder des Begriffsnetzes , beschreibt in diesem Artikel dessen Hintergrund, seine Konstruktionsweise und seine Einsatzmöglichkeit für kooperatives Lernen bzw. für evaluative Zwecke.

Schlagworte: Methoden - Techniken - Instrumente, Visuelle Methoden
Quelle: Novak, Joseph D.: Concept Maps: What the hack is this? Cornell University 2006/2007
Neuraths Bildpädagogik
Neurath lieferte in den 1920er und 1930er Jahren mit seinem ”International System of Typographic Picture Education” (ISOTYPE) einen bedeutenden Beitrag zur Bildpädagogik bzw. Bildstatistik. Sie diente der ”Humanisierung des Wissens” und fand ihre Anwendung insbesondere in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Im vorliegenden Beitrag wird der historische und philosophische Kontext diskutiert.

Schlagworte: Methoden - Techniken - Instrumente, Visuelle Methoden
Quelle: Hartmann, Frank: Sprechende Zeichen. Otto Neuraths revolutionäre Methode der Bildpädagogik; Telepolis, Juli 1997
SICH VERZEICHNEN - mit Karten sich im Zwischenraum orientieren. Eine künstlerische Methode für reflexive Bildungsprozesse (pdf)
Im folgenden Beitrag stellt die Autorin die von ihr entwickelte künstlerisch-bildungsorientierte Methode SICH VERZEICHNEN zur Debatte. Die Methode besteht aus einer Abfolge von gemeinsamen Exkursionen, dem Zeichnen, Herzeigen und Deuten von Karten (persönliche Freihandskizzen, vergleichbar kognitiven Karten) und der Niederschrift von Karteninhalten. SICH VERZEICHNEN baut dabei stark auf die Differenzen beim Beschreiben und Bewerten von Umgebungen, Situationen, Erfahrungen und Erkenntnissen. Die Erfahrungen der Autorin zeigten, dass bei Anwendung der Methode in der Kunstvermittlung (Erwachsene und SchülerInnen), der universitären Lehre, bei einem intergenerativen Forschungsprojekt und bei berufsbegleitenden Workshops die Entwicklung eines reflexiven, (professionellen) Selbstverständnisses und/oder die Handlungsfähigkeit in eingeübten oder ungewohnten Abläufen bzw. "Umgebungen" gefördert werden können.

Schlagworte: Kreativitätstechniken, Methoden - Techniken - Instrumente, Visuelle Methoden
Quelle: Muhr, Mikki (2012): SICH VERZEICHNEN – mit Karten sich im Zwischenraum orientieren. Eine künstlerische Methode für reflexive Bildungsprozesse. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 15, 2012. Wien
Visuelle Literarität
"Visual Literacy" bezeichnet den Umgang mit Bildern. Im engeren Sinn geht es um visuelles Denken, visuelle Kommunikation und visuelles Lernen. In diesem Online-Kurs kann man Fertigkeiten im Bereich der Visual Literacy erwerben, etwa, visuelle Darstellungen erstellen, bewerten und ihre Mängel verbessern.

Schlagworte: Methoden - Techniken - Instrumente, Visuelle Methoden
Quelle: Visual-Literacy.org e-learning course
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona